Rüsselsheimer Ruder-Klub 08 "Archiv und Chronik"

Dieser Bereich der "alten RRK-Homepage" im Vintage-Look enthält auch Inhalte wie Berichte von 2000 bis 6/2018,
wie "In memoriam", wie "Über RRK-Mitglieder", wie Links, wie Suchen, wie ... usw.

>>> Zur neuen RRK-Homepage <<<                    >>>Datenschutzerklärung<<<                   >>>Impressum<<<

Archiv

Chronik "Der Klub"

Chronik Hockey

Chronik Rudern

Chronik Tennis

Über RRK-Mitglieder

In memoriam

Links

Suchen

 - - Die Hockeyabteilung
 - - Aktuelle Nationalspieler
 - - A-Nationalspieler
 - - Erfolge A-Nationalspieler
 - - Erfolge Jug.-Nationalspieler
 - - Jugend-Nationalspieler
 - - Deutsche Meisterschaften
 - - Weitere große Erfolge
 - - Hessenmeisterschaften
 - - Meisterhockeyspieler
 - - Hockey-Abteilungsleiter
 - - Deutsche Hockeymeister

 - - 1. Damen Archiv
 - - 1. Damen Bilder
 - - 2. Damen Archiv
 - - 2. Damen Bilder
 - - 3. Damen Archiv

 - - 3. Damen Bilder
 - - 1. Herren Archiv
 - - 1. Herren Bilder
 - - 2. Herren Archiv
 - - 2. Herren Bilder
 - - 3. Herren Archiv
 - - 3. Herren Bilder
 - - Senioren Archiv
 - - Senioren Bilder


 - - Männliche Jugend A
 - - Männliche Jugend B
 - - Knaben A
 - - Knaben B
 - - Knaben C
 - - Knaben D
 - - Weibliche Jugend A
 - - Weibliche Jugend B
 - - Mädchen A
 - - Mädchen B
 - - Mädchen C
 - - Mädchen D
 - - Minis

Bilder von den 1. Herren des RRK

Feldsaison 2019/20 2. Regionalliga

Die RRK-Herren im September 2019 nach dem Spiel gegen SaFo Frankfurt in der Zweiten Feldhockey-Regionalliga Süd-West (hinten: Trainer Volker Schädel, "Physio" Frieda Bendin, Paul Günster, Nils Büttner, Alexander Hupf, Patrick Schaffarczyk, Jan Erik Dudel, Cedric Pabst, Yannick Rapp, Co-Trainer Amo Soar, Niklas Isselhard, Fan Dr. Nicholas Bachtadse, Fan Niklas Schmitt; davor: Torwart Leon Traum, Torwart Timo Helfrich, Marius Knoll, Dr. Jan Petersen, Levin Voigt, Marten Ambach, Lorenz Klee; vorn: Mounir Hajri, Kapitän Phil Bosche)

Feldsaison 2018/19 2. Regionalliga

Die RRK-Herren vor der Rückrunde der Zweiten Feldhockey-Regionalliga Süd-West 2018/19 (hinten: Fabio Piller, Dominik Miczka, Moritz Broft, Finn Ambach, Cedric Pabst, Jonas Hof; davor: Marius Knoll, Kapitän Phil Bosche, Levin Voigt, Pejou Mortazavi, Marten Ambach, Nico Rothengatter, Niklas Isselhard, Yannick Rapp, Dr. Jan Petersen, Trainer Volker Schädel; vorn: Jan Erik Dudel, Finley Schwarz, Nils Büttner, Torwart Leon Traum, Torwart Timo Helfrich, Torwart Christian Scherer, Alexander Hupf, Paul Günster, Mounir Hajri, Dr. Nicholas Bachtadse)

Hallensaison 2018/19 2. Bundesliga

Klassenerhalt gesichert! Die RRK-Herren haben sich wie im vergangenen Jahr am letzten Spieltag durch einen 6:4-Sieg über den TEC Darmstadt gerettet und dürfen auch in der nächsten Saison in der 2. Hallen-Bundesliga Süd spielen (hinten: Torwart Christian Scherer, Niklas Schmitt, Tim Meierhöfer, Dominik Miczka, Kapitän Phil Bosche, Nico Rothengatter, Frank Trautmann, Marius Knoll, Trainer Volker Schädel, "Physio" Diana Czerwonka; davor: Lorenz Klee, Florian Krupa, Dr. Jan Petersen, Finn Ambach, Yannick Rapp, Torwart Leon Traum, Moritz Broft, Cedric Pabst, Mirco Fuchs, Torwart Timo Helfrich; vorn: Levin Voigt, Dr. Nicholas Bachtadse, Mounir Hajri, Finley Schwarz, Jan Erik Dudel; es fehlen: Niklas Isselhard, Nils Büttner)

Feldsaison 2018/19 2. Regionalliga

Der Kader der 1. Herren des RRK im August 2018 vor der Hinrunde 2018/2019 der Zweiten Feldhockey-Regionalliga Süd-West (hinten: Patrick Schaffarczyk, Nico Rothengatter, Dominik Miczka, Jonas Kaltbeitzel, Cedric Pabst; davor: Mounir Hajri, Luca Graminski, Niklas Isselhard, Paul Günster, Nils Büttner, Yannick Rapp, Marius Knoll, Trainer Volker Schädel; vorn: Markus Schrick, Levin Voigt, Finley Schwarz, Torwart Leon Traum, Phil Bosche, Dr. Jan Petersen; es fehlen: Konstantin Foohs, Moritz Broft, Lorenz Klee, Dr. Nicholas Bachtadse, Finn Ambach, Jonas Hof, Jan Erik Dudel)

Hallensaison 2017/18 2. Bundesliga

Die RRK-Herren haben sich durch einen 7:3-Sieg über Frankenthal gerettet und dürfen auch in der nächsten Saison in der 2. Hallen-Bundesliga Süd spielen (hinten: Trainer Jonathan Elliott, Jonas Hof, Dr. Jan Petersen, Nils Büttner, Jan Erik Dudel, Niklas Isselhard, Alexander Hupf, Nicholas Bachtadse, "Physio" Diana Czerwonka; vorn: Lorenz Klee, Kapitän Phil Bosche, Finley Schwarz, Torwart Anton Kleinpaul, Mirco Fuchs, Mounir Hajri, Moritz Broft)

Feldsaison 2016/2017 − 1. Regionalliga, 4. Platz

Der Kader der Ersten Herren des RRK in der Feldsaison 2016/17 (hinten: Marius Knoll, Patrick Schaffarczyk, Paul Günster, Alexander Hupf, Jonas Hof; davor: Julius Kaus, Nicholas Bachtadse, Konstantin Foohs, Lorenz Klee, Dr. Jan Petersen, Nils Büttner, Niklas Isselhard, Dominik Miczka, Finley Schwarz, Tim Meierhöfer, Cedric Pabst, Trainer Jonathan "Jon" Elliott; vorn: Constantin Böhmer, Christian Minar, Mirco Fuchs, Torwart Bastian Reisch, Torwart Felix Rippen, Mounir Hajri, Yannick Rapp, Phil Bosche; weiter mit dabei: Jan Erik Dudel, Felix Seitz, Torwart Leon Traum, Tim Meierhöfer, "Physio" Diana Czerwonka, "Athletik" Dennis Hörl)

Feldsaison 2013/14 1. Regionalliga, 5. Platz

Der Herrenkader des RRK für die Feldhockey-Regionalliga 2013/14 (hinten: Cedrik Untergasser, Felix Seitz, Christian Domke, Lorenz Klee, Yannick Rapp, Mounir Hajri, Jonas Hof, Constantin Böhmer, Patrick Schaffarczyk; davor: Mirco Fuchs, Lukas Heckmann, Nicolas Lange, Niklas Isselhard, Torwart Bastian Reisch, Torwart Anton Kleinpaul, Torwart Marc Papenburg, Jan Syväri, Adrian Wesp, Jan Erik Dudel, Frank Trautmann; vorn: Konstantin Foohs, Calvin Schneider, Nicholas Bachtadse, Marcel Nold, Phil Bosche; es fehlen: Andreas Beißmann, Julius Kaus)

Feldsaison 2011/2012 − Abstieg in die 1. Regionalliga

Die Herrenmannschaft des RRK in der 2. Feldhockey-Bundesliga 2011/2012 (hinten: Trainer Gerrit Rothengatter, Christian Kösling, Lorenz Klee, Hidde van Bodegom, Nicholas Bachtadse, Luca Müller, Jan Sachtleben, Christian Domke, Konstantin Foohs; vorn: Torwart Bastian Reisch, Nicolas Lange, Mirco Fuchs, Tobias Hoff, Kostantin Brandt, Frank Trautmann, Torwart Marc Papenburg; weiter mit dabei: Niklas Isselhard, Christian Minar, Tobias Wuttke, Moritz Frank, Felix Seitz, Physio Diana Czerwonka)

Feldsaison 2010/11 Abstieg in die 2. Bundesliga

Die Ersten Herren des RRK in der Feldsaison 2010/2011 (hinten: Thomas Jost, Jonas Hof, Maurice Hippchen, Jan Petersen, Lorenz Klee, Nicholas Bachtadse; davor: Abteilungsleiter Martin Müller, Heiko Dennert – Mitglied des Vorstandes der Kreissparkasse Gross Gerau, Niklas Isselhard, Thorsten Küffner, Konstantin Foohs, Tobias Wuttke, Marcel Nold, Felix Seitz, Christian Domke, Trainer Markus Hippchen; vorn: Marcel Hippchen, Falk May, Andreas Beißmann, Torwart Kenny Geiß, Torwart Bastian Reisch, Moritz Frank, Mirco Fuchs, Nicolas Lange, Sebastian Behr; weiter mit dabei: Christian Minar, Frank Trautmann, Physio Diana Czerwonka, Team-Manager Rolf Lange)

Feldsaison 2008/2009 − Aufstieg in 1. Feldhockey-Bundesliga

Die Ersten Herren des RRK 2009 nach dem gelungenen Aufstieg in die 1. BL (hinten: Physio Diana Czerwonka, Coach Christian Domke, Coach Marcel Nold, Tobias Wuttke, Simon Schmidt-Nentwig, Moritz Frank, Frank Trautmann, Thomas Jost, Jonas Hof, Timo Lehner, Jan Petersen, Sven Wohlfahrt; vorn: Oliver Domke, Falk May, Felix Seitz, Christopher Eggert, Mirco Fuchs, Lorenz Klee, Torwart Andreas Späck, Christian Minar)

Hallensaison 2008/09 Deutsche Vizemeisterschaft und Europapokal-Sieg

Der RRK mit Trainer Kai Stieglitz gewinnt 2009 in der Rüsselsheimer Walter-Köbel-Halle nach drei Siegen in den Gruppenspielen und einem 7:2-Halbfinalsieg über Pocztowiec Poznań das Finale durch ein "Golden Goal" (3:2, 2:2, 0:2) in der Verlängerung des Hallenhockey-Europapokals der Landesmeister gegen den spanischen Meister vom Club de Campo Villa de Madrid (hinten: Masseur Adolf Katzenmeier, Masseur Lajos Fesus, "Physio" Diana Czerwonka, Teamarzt Dr. Dag Steeger von Keitz, Kapitän Jan Petersen, Frank Trautmann, Thomas Jost, Trainer Kai Stieglitz, Christian Minar, Sven Wohlfahrt, Oliver "Olli" Domke; vorn: Christian Domke, Tobias Wuttke, Torwart Andreas Späck, Mirco Fuchs, Lorenz Klee, Falk May, "Physio" Hanne Zöller). Rüsselsheims Torwart Andreas Späck wird zum "Besten Torwart" des EC-Turniers gewählt.

Hallensaison 2007/08 Deutsche Meisterschaft 2008

Den ersten Meistertitel bei den Herren nach 29 Jahren sowie die 50. Deutsche Hockeymeisterschaft des RRK bejubelt die RRK-Herrenmannschaft nach dem Gewinn der Deutschen Hallenhockey-Meisterschaft 2008 in Hamburg durch einen 6:3-Finalsieg über Schwarz-Weiß Neuss (oben: Physio-Therapeutin Diana Czerwonka, Trainer Kai Stieglitz, Christian Minar, Thomas Jost, Frank Trautmann, Christian Domke, Sven Wohlfahrt, Kapitän Jan Petersen und Betreuer Torben Stalmach; unten: Oliver Domke, Mirco Fuchs, Falk May, Julian Hofmann-Jeckel, Torwart Andreas Späck und Torwart Nicolas Jacobi)

Hallensaison 2006/07 DM-Halbfinale 2007

 Die Ersten Herren des RRK in der Hallensaison 2006/2007, Erster der Südgruppe der Hallen-Bundesliga und dann bis ins Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft (hinten: Trainer Kai Stieglitz, Jan Petersen, Julian Hofmann-Jeckel, Christian Domke, Physio Diana Czerwonka, Nico Hosang, Betreuer Edgar Wohlfahrt; davor: Sven Wohlfahrt, Mirco Fuchs, Christian Minar, Oliver Domke, Lorenz Klee, Falk May; vorn: Torwart Nico Jacobi)

Feldsaison 2004 − Bundesliga

(hinten: Trainer Kai Stieglitz, Christian Domke, Max Ankner, Frank Trautmann, Oliver Markowsky, Timo Lehner, Sven Wohlfahrt, Torwart Andreas Späck, Moritz Frank, Alexander von Scheven, Christian Kösling, Nico Hosang, Roland Schneefuss; vorn: Falk May, Thomas Jost, Christian Minar, Oliver Domke, Mirco Fuchs)

Feldsaison 2002 DM-Viertelfinale

 (hinten: Betreuer Martin Müller, Trainer Kai Stieglitz, Lars Hosang, Betreuerin Beate Müller, Nico Hosang, Jan Petersen, Frank Trautmann, Sven Wohlfahrt, Andreas Späck,  Philipp Tangerding, Falk May, Jonas Hof, Daniel Burghardt; vorn: Roland Schneefuß, Jürgen Stuhlträger, Mirco Fuchs, Torwart Christopher Reitz, Christian Minar, Thomas Jost, Lorenz Klee, Oliver Domke; es fehlen: Glenn Eifert, Christian Domke, Oliver Markowsky, Adriaan Kühn)

Hallensaison 2001/2002 DM-Viertelfinale 2002

(hinten: Hockey-Abteilungleiter und Betreuer Martin Müller, Torwart Andreas Späck, "Physio" Sonja Richard, Jürgen Stuhlträger, Nico Hosang, Oliver Domke, Frank Trautmann, Christian Domke, Roland Schneefuß, Christian Kösling, Betreuerin Beate Müller; vorn: Glenn Eifert, Jan Petersen, Trainer Kai Stieglitz, Oliver Markowsky, Christian Minar, Torwart Christopher Reitz)

Feldsaison 2001 DM-Viertelfinale

(hinten: Holger Klein, Jan Petersen, Volker Schädel, Sven Schäfer, Christopher Reitz, Joachim Ritter, Frank Trautmann, Christian Domke, Thomas Block, Jürgen Stuhlträger, Betreuerin Beate Müller, ..., Nico Hosang; davor: Trainer Kai Stieglitz, Glenn Eifert, Roland Schneefuß, Mirco Fuchs, Christian Minar, Oliver Markowsky, Jonas Hof, Christian Kösling; vorn: Oliver Domke, Torwart Andreas Späck)

Hallensaison 1999/2000 − Deutsche Vizemeisterschaft 2000

(hinten: Abteilungsleiter und Betreuer Martin Müller, Holger Klein, Trainer Kai Stieglitz, Joachim Ritter, Nico Hosang, Björn Emmerling, Christian Hense, Torben Stalmach, Betreuerin Beate Müller, "Physio" Sonja Richard; vorn: Nicolas Emmerling, Thomas Block, Oliver Domke, Torwart Christopher Reitz, Sebastian Markowsky, Christian Domke, Glenn Eifert, Lars Hosang)

Feldsaison 1994 − Aufstieg in Feld-Bundesliga

(hinten: Gerrit Rothengatter, Holger Kraft, Holger Klein, Klaus Eberts, Jens George, Benny Schröter, Glenn Eifert, Björn Emmerling, Torwart Christopher Reitz, Trainer Berti Rauth; vorn: Torben Stalmach, Volker Schädel, Patrick Honnef, Jan-Erik Reitz, Oliver Domke, Sven Schaefer)

Feldsaison 1987 − Bundesliga

(hinten: Stellvertr. Abteilungsleiter Fritz Schneider, Alfred Segner, Harald Eisenacher, Gerrit Rothengatter, Fritz Schmidt jr., Holger Klein, Paul Anagnostou, Klaus Eberts, Christoph Krehl, Coach Martin Müller; vorn: Jens Weil, Ralf-Peter Rausch, Torwart Thomas Susenburger, Torwart Tobias Frank, Klaus Musso, Kai Stieglitz)

Feldsaison 1982 − Bundesliga

Die Ersten Herren des RRK im September 1982 (hinten: Trainer Fritz Schmidt, Christoph Krehl, Fritz Schmidt jr. Manfred Liebig, Martin Müller, Norbert Mexner, Harald Eisenacher, Klaus Eberts, Alfred Segner, Paul Anagnostou, Masseur Karl-Heinz Bog; vorn: Berthold Rauth, Roland Segner, Torwart Tobias Frank, Torwart Thomas Susenburger, Ralf-Peter Rausch, Norbert Boll)

Hallensaison 1979 − Deutsche Meisterschaft 1979

Nach 1973 und 1976 wird der Rüsselsheimer RK 08 in der Eppelheimer Rhein-Neckar-Halle (Heidelberg) auch im Jahr 1979 Deutscher Hallenhockey-Meister nach einem 9:7-Sieg im Halbfinale über "Schwarz-Weiß Köln" und anschließend einem 17:8-Sieg im Endspiel über den Gladbacher HTC (hinten: Rainer Seifert, Martin Müller, Berthold "Berti" Rauth, Norbert Boll, Manfred "Polo" Liebig, Karl-Jürgen Manthei, Kapitän und Spielertrainer Fritz "Schimmi" Schmidt, Coach Walter Leichtweiß; vorn: Wolfgang Molitor, Masseur Karl-Heinz Bog, Torwart Thomas Dauner, Torwart Dr. Randolf Renker, Christoph Krehl − nach einer gelben Karte im Halbfinale im Endspiel gesperrt, Alfred Segner). Die "Silberne Hockeykugel" für den besten Spieler der Endrunde erhält der RRK-Spielertrainer Fritz "Schimmi" Schmidt.

Feldsaison 1978 − Deutsche Meisterschaft

Nach einem 3:0-Sieg im Halbfinale am Rüsselsheimer Sommerdamm über den DHC Hannover und nach einem 2:0-Sieg im Finale in Mönchengladbach über den Gladbacher HTC ist der Titelverteidiger, der Rüsselsheimer RK 08, nach 1977 auch 1978 und damit zum fünften Mal Deutscher Feldhockey-Meister (hinten: Stellv. Abteilungsleiter Alfred Rausch, Masseur Karl-Heinz Bog, Rainer Seifert, Michael Heuß, Christoph Krehl, Norbert Mexner, Roland Segner, Harald Eisenacher, Manfred "Polo" Liebig, Coach Walter Leichtweiß, Spielertrainer Fritz "Schimmi" Schmidt; vorn: Berthold "Berti" Rauth, Norbert Boll, Torwart Peter Kraus, Torwart Dr. Randolf Renker, Martin Müller, Alfred Segner, Michael Walz) 

Feldsaison 1977 − Deutsche Meisterschaft

Deutscher Feldhockey-Meister 1977, der Rüsselsheimer RK 08, nach einem 4:1-Finalsieg über den HTC Stuttgarter Kickers (hinten: Masseur Karl-Heinz Bog, Christoph Krehl, Joachim Ziemer, Roland Segner, Wolfgang Beck, Michael Heuß, Coach Walter Leichtweiß, Norbert Mexner, Martin Müller, Manfred "Polo" Liebig, Spielertrainer Fritz "Schimmi" Schmidt; vorn: Rainer Seifert, Berthold "Berti" Rauth, Torwart Peter Kraus, Torwart Dr. Randolf Renker, Michael Walz, Alfred Segner)

Hallensaison 1976 − Deutsche Meisterschaft

Der Rüsselsheimer RK 08 ist Deutscher Hallenhockey-Meister 1976 nach einem knappen 9:8-Finalsieg über "Rot-Weiss Köln" (hinten: Roland Segner, Friedrich "Frieder" Fleck, Manfred "Polo" Liebig, Martin Müller, Spielertrainer Fritz "Schimmi" Schmidt, Masseur Karl-Heinz Bog, Coach Walter Leichtweiß; vorn: Alfred Segner, Joachim Ziemer, Torwart Dr. Randolf Renker, Torwart Peter Kraus, Rainer Seifert, Wolfgang Beck)

Feldsaison 1975 − Deutsche Meisterschaft

Freude beim Rüsselsheimer RK 08 nach dem Gewinn der  Deutschen Feldhockey-Meisterschaft 1975 zu Hause am Sommerdamm in Rüsselsheim durch einen 5:3-Sieg im Endspiel nach Verlängerung über "Rot-Weiss Köln" − nach 1968 und 1971 die dritte des Ruder-Klubs (hinten: Coach Walter Leichtweiß, Manfred "Polo" Liebig, Rainer Seifert, Wolfgang Beck, Joachim Ziemer, Michael Heuß, Masseur Karl-Heinz Bog, Wolfram Jirzik, Spielertrainer Fritz "Schimmi" Schmidt; vorn: Roland Segner, Torwart Peter Kraus, Torwart Dr. Randolf Renker, Wolfgang Molitor mit "Maskottchen" − Fritz "Fritzi" Schmidt, der Sohn des Spielertrainers − Alfred Segner, Martin Müller)

Hallensaison 1973 − Deutsche Meisterschaft 1973

Der Deutsche Hallenhockey-Meister 1973 in der Rüsselsheimer Walter-Köbel-Halle – der Rüsselsheimer Ruder-Klub 08 nach einem 18:10-Sieg im Finale über den SC Frankfurt 1880 (hinten: Masseur Karl-Heinz Bog, Coach Josef "Seppel" Schnur, Klaus Held, Friedrich "Frieder" Fleck, Roland Segner, Manfred "Polo" Liebig, Spielertrainer Fritz "Schimmi" Schmidt, Coach Walter Leichtweiß; vorn: Wolfgang Molitor, Wolfgang Beck, Torwart Dr. Randolf Renker, Torwart Michael "Mike" Martin, Martin Müller, Rainer Seifert)

Feldsaison 1971 − Deutsche Meisterschaft

Nach einem 1:0-Sieg am Rüsselsheimer Sommerdamm über "Rot-Weiss Köln" ist der Rüsselsheimer RK 08 Deutscher Meister im Feldhockey 1971 (hinten: Wolfgang "Wibbel" Schneider, Roland Segner, Manfred "Polo" Liebig, Walter Leichtweiß, Wolfgang Beck, Karl-Heinz "Utsche" Nuffer, Rainer Seifert, Masseur Karl-Heinz Bog, Friedrich "Frieder" Fleck, Spielertrainer Fritz "Schimmi" Schmidt, Coach Josef "Seppel" Schnur; vorn: Torwart Peter Kraus, Bodo Schäfer, Martin Müller, Helmut Köhler; es fehlen: Thomas Blivier, Wolfram Jirzik).

Feldsaison 1968 − Deutsche Meisterschaft

Erste Deutsche Meisterschaft im Hockey für die "Ruderer" aus Rüsselsheim, die Deutsche Feldhockey-Meisterschaft 1968 für den RRK, den Rüsselsheimer Ruder-Klub 08 nach einem klaren 4:1-Sieg am Rüsselsheimer Sommerdamm über "Schwarz-Weiß Köln" (hinten: Jugendleiter Fritz Schneider, Spielausschuss-Mitglied Debu Paul, Coach Josef "Seppel" Schnur, Bodo Schäfer, Walter Leichtweiß, Wolfram Jirzik, Manfred "Polo" Liebig, Rainer Seifert, Helmut Köhler, Spielertrainer Fritz "Schimmi" Schmidt, Abteilungsleiter Alfred Rausch; vorn: Hans "Hennes" Hermann, Friedrich "Frieder" Fleck, Thomas Blivier, Torwart Peter Kraus, Torwart Randolf Renker, Martin Müller, Michael Heuß)

Feldsaison 1964 − 3. Platz der Deutschen Meisterschaft

Erste Herren des RRK in der Vorrunde um die Deutsche Feldhockey-Hockeymeisterschaft 1964 (hinten: Bodo Schäfer, Dr. Philipp Gütlich, Fritz Schmidt, Fritz Staubach, Fritz Schröder, Helmut Köhler, Walter Leichtweiß, Coach Wolfgang Balven; vorn: Hans Teerling, Torwart Peter Kraus, Hans Hermann, Rainer Seifert)

Feldsaison 1959

(hinten: Günther Görke, Walter Leichtweiß, Hans Hermann, Fritz Staubach, Philipp Gütlich, Fritz Schröder, Fritz Schmidt, Hans Teerling; vorn: Winfried Cezanne, Torwart Randolf Renker, Josef Schnur)

Jahr 1953

Die Erste Herrenmannschaft des RRK beim Oster-Hockeyturnier in Bad Kreuznach 1953 (hinten: Alfred Rausch, Philipp Gütlich, Karl Saar, Ludwig Kraft, Fritz Schneider, Josef Schnur, Werner Leonhardt, Hans Richter; vorn: Werner Klepper, Torwart Heinz Klein, Dieter Cezanne)

Jahr 1946 − Meisterschaft von Hessen

(hinten: Karl Heuß, Josef Schnur, Lutz Peters, Karl Saar, Hans Eisen, Wilhelm Blöcher, Heinz Bopp, Werner Klepper; vorn: Willi Nold, Torwart Willi Filtzinger, Walter Muchow)

Jahr 1931

RVR-Hockeymannschaft 1931 (hinten: Curt Schrod, Karl Heuß, Carl Nebelung, Alfons Margraf, Karl Saar, Willi Petzold; davor: Gustav Eichwald, Peter Horle, Wilhelm Reinheimer; vorn: Alfred Körbel, Torwart Willi Filtzinger, Heinz Bergmann)

Jahr 1926

Erste Hockey-Wettspielmannschaft des RVR am 10. Januar 1926 (hinten: Richard Trapp, Peter Horle, Adam Ihrig, Paul Diehl, Carl Nebelung, Fritz Weidmann, Rudolf Enz, Heini Klein, ..., Friedrich Traiser; vorn: ..., Torwart Richard Baer, Alfred Körbel)