Home

Allgemein

Hockey

Rudern

Tennis

Archiv Kontakt Sitemap Impressum

Logo Ruderweltmeisterschaften Eton 2006

Ruder-Weltmeisterschaften seit 1962

Deutsche Medaillenerfolge – Gold, Silber und Bronze
 

zusammengestellt von Wilfried Hoffmann

Logo Ruderweltmeisterschaften München 2007

Deutsches Meisterschaftsrudern

Deutsche Sprintmeisterschaften

DDR-Rudermeisterschaften

Ruder-BL

Olympische Ruderregatten

Ruder-Weltmeisterschaften

Ruder-Europameisterschaften

Jahr / Ort

Bootsgattung

Gold Silber Bronze

Das erste Finalrennen der 1. Ruder-Weltmeisterschaft 1962 auf dem Luzerner Rotsee vor imposanter Zuschauerkulisse im Ziel: Der Berliner RC siegt für Deutschland im "Vierer-mit" vor Frankreich, UdSSR, Polen, Australien und Rumänien

Dieter Bender und Günther Zumkeller vom RV Neptun Konstanz, Deutsche Meister im "Zweier-ohne" 1961 bis 1963, außerdem Europameister 1961, Weltmeister 1962 und Vize-Europameister 1963

Deutscher Meister und Weltmeister 1962 im "Vierer-mit", der Berliner RC mit Steuermann Jürgen Oelke, Schlagmann Manfred Ross, Bernhard Britting, Peter Neusel und Bernd-Jürgen Marschner

Im "Zweier-mit" Deutscher Meister in den Jahren 1961 bis 1963, Weltmeister 1962 sowie Europameister 1963, der RC Nassovia Höchst mit Stm. Frank Steinhäuser, Wolfgang Neuss und Klaus Günter Jordan

1962

Luzern

Logo der WM 1962 in Luzern

Männer-Zweier-ohne Günther Zumkeller, Dieter Bender – RV Neptun Konstanz

Deutscher Meister 1962 und 1963, Weltmeister 1962 sowie Europameister 1963 im Achter − außerdem "Mannschaft des Jahres 1962", der Achter des Ratzeburger RC mit Schlagmann Bernd Kruse, Ingo Kliefoth, Karl-Heinrich von Groddeck, Hans-Jürgen Wallbrecht, Klaus Behrens, Steuermann Thomas Ahrens, Klaus Aeffke, Jürgen Plagemann und Horst Meyer

Männer-Zweier-mit Wolfgang Neuss, Klaus Günter Jordan, Stm. Frank Steinhäuser – RC Nassovia Höchst
Männer-Vierer-ohne Christian Prey, Peter Paustian, Dagobert Thometschek, Gerd Wolter – Rgm. Lübecker RG von 1885 / Erster Kieler RC von 1862
Männer-Vierer-mit Bernd-Jürgen Marschner, Peter Neusel, Bernhard Britting, Manfred Ross, Stm. Jürgen Oelke – Berliner RC
Männer-Achter Horst Meyer, Jürgen Plagemann, Klaus Aeffke, Klaus Behrens, Hans-Jürgen Wallbrecht, Karl-Heinrich von Groddeck, Ingo Kliefoth, Bernd Kruse, Stm. Thomas Ahrens – Ratzeburger RC

Deutscher Meister und Weltmeister 1962 im "Vierer-ohne", die Rgm. Lübecker RG von 1885 / Erster Kieler RC von 1862 mit Schlagmann Gerd Wolter, Dagobert Thometschek, Peter Paustian und Christian Prey

Josef Steffes-Mies von der Kasteler RuKG 1880 und Jost Krause-Wichmann vom RC Saar Saarbrücken, Deutsche Meister 1962 und 1963 sowie Bronze bei der Weltmeisterschaft 1962 im Doppelzweier

Männer-Doppelzweier  

Jochen Meißner (Mannheimer RV Amicitia), Deutscher Meister im Einer von 1965 bis 1968, Europameister 1965, Bronze bei der WM 1966 und der EM 1969 sowie Gewinner der Silbermedaille bei Olympia 1968

Josef Steffes-Mies, Jost Krause-Wichmann – Rgm. Kasteler RuKG 1880 / RC Saar Saarbrücken

Jahr / Ort

Bootsgattung

Gold Bronze

1966

Bled

Männer-Zweier-ohne Peter Kremtz, Roland Göhler – SC Einheit Dresden

DDR-Meister 1964 und Weltmeister 1966 im "Zweier-ohne", Roland Göhler und Peter Kremtz vom SC Einheit Dresden

Männer-Vierer-ohne Dieter Schubert, Dieter Grahn, Frank Rühle, Frank Forberger – SC Einheit Dresden
Männer-Vierer-mit Hanno Melzer, Horst Bagdonat, Helmut Hänsel, Karl-Heinz Grzeschuchna, Stm. Klaus-Dieter Ludwig – SG Dynamo Potsdam
Männer-Achter Peter Kuhn, Lutz Ulbricht, Rüdiger Henning, Peter Hertel, Ulrich Luhn, Michael Schwan, Dirk Schreyer, Horst Meyer, Stm. Peter Niehusen – Rgm. Karlsruher RK Alemannia / Frankfurter RG Germania / Rvg. Hellas-Titania Berlin / RU Arkona Berlin / Spandauer RC / Ratzeburger RC Joachim Böhmer, Peter Schulz, Heinz-Jürgen Bothe, Jörg Lucke, Kurt Wunderlich, Erich Wunderlich, Klaus-Dieter Bähr, Peter Hein, Stm. Hartmut Wenzel – Rgm. TSC Berlin / SC Dynamo Berlin
Männer-Einer Jochen Meißner – Mannheimer RV Amicitia
Männer-Doppelzweier Manfred Haake, Jochen Brückhändler – TSC Berlin

Jochen Brückhändler und Manfred Haake vom TSC Berlin, im Doppelzweier fünffache DDR-Meister zwischen 1964 und 1969 sowie Bronze bei der WM 1966 und der EM 1969

DDR-Meister und Weltmeister 1966 im "Vierer-mit" – Hanno Melzer, Horst Bagdonat, Helmut Hänsel, Karl-Heinz Grzeschuchna und Stm. Klaus-Dieter Ludwig von der SG Dynamo Potsdam

Sechsfache DDR-Meister zwischen 1965 und 1971, Europameister 1967 und 1971, Weltmeister 1966 (Bild) und 1970 sowie Olympiasieger 1968 und 1972 im "Vierer-ohne", außerdem "Mannschaft des Jahres" 1968 in der DDR – Dieter Schubert, Dieter Grahn, Frank Rühle und Schlagmann Frank Forberger vom SC Einheit Dresden

Bronze bei der Weltmeisterschaft im Achter 1966, die Rgm. TSC Berlin / SC Dynamo Berlin mit Steuermann Hartmut Wenzel, Schlagmann Peter Hein, Klaus-Dieter Bähr, Erich Wunderlich, Kurt Wunderlich, Jörg Lucke, Heinz-Jürgen Bothe, Peter Schulz und Joachim Böhmer

 

Deutsche Meisterschaft und dann, hier die Siegerehrung durch FISA-Präsident Thomas Keller, die Weltmeisterschaft im Achter 1966 für die Rgm. Karlsruher RK Alemannia / Frankfurter RG Germania / Rvg. Hellas-Titania Berlin / RU Arkona Berlin / Spandauer RC / Ratzeburger RC mit Peter Kuhn, Lutz Ulbricht, Rüdiger Henning, Peter Hertel, Ulrich Luhn, Michael Schwan, Dirk Schreyer, Schlagmann Horst Meyer und Steuermann Peter Niehusen

 

Jahr / Ort

Bootsgattung

Gold Silber Bronze

Vize-Weltmeister 1970 im "Vierer-ohne" – Wolfgang Plottke, Claus Schneggenburger, Peter Funnekötter und Schlagmann Joachim Ehrig von der Rgm. ETUF Essen / ARV Westfalen Münster / RC Marl 1948

Europameister 1969 und 1971, Weltmeister 1970 sowie Olympiasieger 1972 im "Vierer-mit" – hier 1969 mit Steuermann Stefan Voncken, Schlagmann Peter Berger, Hans-Johann Färber, Gerhard Auer und Alois Bierl von der Rgm. Ludwigshafener RV von 1878 / Ulmer RC Donau / RG Wetzlar 1880 / RV Neptun Konstanz

1970

St. Catherines

Männer-Zweier-ohne

Werner Klatt, Peter Gorny – ASK Vorwärts Rostock Udo Brecht, Lutz Ulbricht – Rgm. RG Wetzlar 1880 / Frankfurter RG Germania
Männer-Vierer-ohne Dieter Schubert, Dieter Grahn, Frank Rühle, Frank Forberger – SC Einheit Dresden Wolfgang Plottke, Claus Schneggenburger, Peter Funnekötter, Joachim Ehrig – Rgm. ETUF Essen / ARV Westfalen Münster / RC Marl 1948

DDR-Meister 1970 und 1971, Vize-Weltmeister 1970, Europameister 1971 sowie Bronze bei Olympia 1972 im Doppelzweier – Hans-Ulrich Schmied und Hans-Joachim Böhmer von der Rgm. SC Dynamo Berlin / SC Berlin-Grünau

Im "Zweier-ohne" Weltmeister 1970, DDR-Meister und Europameister 1971 – Werner Klatt und Peter Gorny vom ASK Vorwärts Rostock

Männer-Vierer-mit Alois Bierl, Gerhard Auer, Hans-Johann Färber, Peter Berger, Stm. Stefan Voncken – Rgm. Ludwigshafener RV von 1878 / Ulmer RC Donau / RG Wetzlar 1880 / RV Neptun Konstanz Karl-Heinz Prudöhl, Jochen Mietzner, Rolf Zimmermann, Bernd Meerbach, Stm. Karl-Heinz Danielowski – ASK Vorwärts Rostock
Männer-Achter Hans-Joachim Puls, Klaus-Peter Foppke, Bernd Ahrendt, Eckhard Martens, Reinhard Gust, Dietrich Zander, Rolf Jobst, Ernst-Otto Borchmann, Stm. Reinhard Zahn – SC Dynamo Berlin

Männer-Einer

DDR-Meister 1970 und 1971, Vize-Weltmeister 1970 sowie Vize-Europameister 1971 im Einer – Götz Draeger vom SC Berlin-Grünau

Götz Draeger – SC Berlin-Grünau

Männer-Doppelzweier

Hans-Joachim Böhmer, Hans-Ulrich Schmied – Rgm. SC Dynamo Berlin / SC Berlin-Grünau

Männer-Zweier-mit

Manfred Schmorde, Hartmut Schreiber, Stm. Klaus-Dieter Ludwig – SC Dynamo Berlin / SG Dynamo Potsdam

DDR-Meisterschaft sowie Silber bei der WM 1970 im "Zweier-mit" für Hartmut Schreiber, Manfred Schmorde und Stm. Klaus-Dieter Ludwig (DM Stm. Reinhard Zahn) – DM SC Dynamo Berlin, WM Rgm. SC Dynamo Berlin / SG Dynamo Potsdam

Sieger beim Internationalen Stadtachter 1970 in Berlin über 14 km, später im Jahr dann Weltmeister sowie 1971 DDR-Meister und Vize-Europameister im Achter, der SC Dynamo Berlin mit Stm. Reinhard Zahn, Schlagmann Ernst-Otto Borchmann, Rolf Jobst, Dietrich Zander, Reinhard Gust, Eckhard Martens, Bernd Ahrendt, Klaus-Peter Foppke und Hans-Joachim Puls

Silber bei der WM 1970 im "Vierer-mit" für Karl-Heinz Prudöhl, Schlagmann Bernd Meerbach, Stm. Karl-Heinz Danielowski, Jochen Mietzner und Rolf Zimmermann vom ASK Vorwärts Rostock

Jahr / Ort

Bootsgattung

Gold Silber Bronze

Im "Vierer-ohne" fünffacher DDR-Meister zwischen 1974 und 1979, viermaliger Weltmeister 1974, 1975, 1977 und 1979, Vize-Weltmeister 1978 sowie Gold bei Olympia 1976 – Schlagmann Siegfried Brietzke, Andreas Decker, Stefan Semmler und Wolfgang Mager vom SC DHfK Leipzig

Andreas Schulz, Rüdiger Kunze, Walter Dießner, Schlagmann Ullrich Dießner und Steuermann Wolfgang Groß vom SC Einheit Dresden – Weltmeister 1974, DDR-Meister und Vize-Weltmeister 1975 sowie Silber bei Olympia 1976 (mit Stm. Johannes Thomas) im "Vierer-mit"

1974

Luzern

Logo der WM 1974 in Luzern

Männer-Einer Wolfgang Hönig – SC Chemie Halle

DDR-Meister 1973 und 1974, Europameister 1973 sowie Weltmeister 1974 im Doppelzweier, Hans-Ulrich Schmied und Christof Kreuziger vom SC Berlin-Grünau

DDR-Meisterschaft und Silber bei der Weltmeisterschaft 1974 im "Frauen-Zweier-ohne"
für Bergit Heinze und Renate Bänsch vom SC DHfK Leipzig

DDR-Meister und Weltmeister 1974 – Wolfgang Hönig vom SC Chemie Halle

Männer-Doppelzweier Christof Kreuziger, Hans-Ulrich Schmied – SC Berlin-Grünau
Männer-Zweier-ohne Jörg Landvoigt, Bernd Landvoigt – SG Dynamo Potsdam
Männer-Doppelvierer Joachim Dreifke, Götz Draeger, Rüdiger Reiche, Jürgen Bertow – Rgm. ASK Vorwärts Rostock / SC Chemie Halle / SC Berlin-Grünau / SC Dynamo Berlin
Männer-Vierer-ohne Wolfgang Mager, Stefan Semmler, Andreas Decker, Siegfried Brietzke – SC DHfK Leipzig Reinhard Wendemuth, Bernd Truschinski, Klaus Jäger, Peter van Roye – RC Hansa Dortmund
Männer-Vierer-mit Andreas Schulz, Rüdiger Kunze, Walter Dießner, Ullrich Dießner, Stm. Wolfgang Groß – SC Einheit Dresden Peter Niehusen, Peter-Michael Kolbe, Ralph Kubail, Hans-Johann Färber, Stm. Lutz Benter – Rgm. RG Wetzlar 1880 / Potsdamer RC Germania / Hammerdeicher RV von 1893 / Lübecker RG von 1885

Weltmeister 1974 im Frauen-Doppelvierer, der Vierer mit Steuerfrau Liane Weigelt, Roswietha Reichel, Ursula Wagner, Jutta Lau und Sybille Tietze (Rgm. SG Dynamo Potsdam / SC Einheit Dresden)

Bronze bei der Weltmeisterschaft 1974 im Leichtgewichts-Achter für die Rgm. Mannheimer RC von 1875 / Stuttgart-Cannstatter RC von 1910 mit Stm. Willi Seyer, Schlagmann Wolfgang Grabler, Ekkehard Braun, Michael Speth, Lutz Kalmbacher, Julius Nick, Paul Lutz, Wolfgang Fritsch und Uwe Barwig

Frauen-Einer Christine Scheiblich – SC Einheit Dresden
DDR-Meister und Weltmeister 1974 im Doppelvierer – Schlagmann Joachim Dreifke, Götz Draeger, Rüdiger Reiche und Jürgen Bertow von der Rgm. ASK Vorwärts Rostock / SC Chemie Halle / SC Berlin-Grünau / SC Dynamo Berlin
Frauen-Doppelvierer Sybille Tietze, Jutta Lau, Ursula Wagner, Roswietha Reichel, St. Liane Weigelt – Rgm. SG Dynamo Potsdam / SC Einheit Dresden
Frauen-Vierer-mit Renate Schlenzig, Sabine Dähne, Angelika Noack, Rosel Nitsche, St. Christa Karnath – SC DHfK Leipzig
Frauen-Achter Doris Mosig, Gunhild Blanke, Irina Müller, Brigitte Ahrenholz, Bianka Schwede, Ilona Richter, Henrietta Dobler, Helma Lehmann-Mähren, St. Sabine Brincker – Rgm. SC DHfK Leipzig / SC Berlin-Grünau / SC Dynamo Berlin / SC Einheit Dresden
Männer-Zweier-mit

Deutscher Meister 1974 und 1975, Bronze bei der EM 1973 sowie Silber bei der WM 1974 im Frauen-Doppelzweier, die Rgm. Koblenzer RC Rhenania / Mainzer RG 1898 mit Astrid Hohl und Regine Adam

Jörg Lucke, Wolfgang Gunkel, Stm. Klaus-Dieter Neubert – SC Berlin-Grünau
Frauen-Doppelzweier Regine Adam, Astrid Hohl – Rgm. Koblenzer RC Rhenania / Mainzer RG 1898 Rita Schmidt-Köppen, Gisela Medefindt – Rgm. SC Berlin-Grünau / BSG Luftfahrt Berlin
Frauen-Zweier-ohne Renate Bänsch, Bergit Heinze – SC DHfK Leipzig
Lgw-Männer-Achter

Rita Schmidt-Köppen und Gisela Medefindt (Rgm. SC Berlin-Grünau / BSG Luftfahrt Berlin) – Bronze bei der WM 1974 im Frauen-Doppelzweier

Uwe Barwig, Wolfgang Fritsch, Paul Lutz, Julius Nick, Lutz Kalmbacher, Michael Speth, Ekkehard Braun, Wolfgang Grabler, Stm. Willi Seyer – Rgm. Mannheimer RC von 1875 / Stuttgart-Cannstatter RC von 1910

Deutsche Meister und Bronze bei der Weltmeisterschaft 1974 im "Vierer-ohne" – Schlagmann Peter van Roye, Klaus Jäger, Bernd Truschinski, Reinhard Wendemuth vom RC Hansa Dortmund

Bronze bei der Weltmeisterschaft 1974 im "Vierer-mit" – Peter Niehusen, Peter-Michael Kolbe, Ralph Kubail, Schlagmann Hans-Johann Färber, Stm. Lutz Benter von der Rgm. RG Wetzlar 1880 / Potsdamer RC Germania / Hammerdeicher RV von 1893 / Lübecker RG von 1885

DDR-Meister 1972, 1973 und 1974, Silber bei der EM 1972 sowie Weltmeister 1974 im "Frauen-Vierer-mit", der SC DHfK Leipzig mit Schlagfrau Rosel Nitsche, Sabine Dähne, Steuerfrau Christa Karnath, Trainerin Herta Weissig-Manger, Renate Schlenzig und Angelika Noack (Steuerfrau 1972 Gudrun Apelt)

DDR-Meisterschaft und Gold bei der WM 1974 im Frauen-Achter für die Rgm. SC DHfK Leipzig / SC Berlin-Grünau / SC Dynamo Berlin / SC Einheit Dresden mit Steuerfrau Sabine Brincker, Schlagfrau Helma Lehmann-Mähren, Henrietta Dobler, Ilona Richter, Bianka Schwede, Brigitte Ahrenholz, Irina Müller, Gunhild Blanke und Doris Mosig

Jahr / Ort

Bootsgattung

Gold Silber Bronze

DDR-Meisterschaft und Weltmeisterschaft 1975 im Frauen-Doppelvierer für Steuerfrau Liane Weigelt, Anke Grünberg, Jutta Lau, Ursula Unger-Wagner und Roswietha Zobelt-Reichel – Rgm. SG Dynamo Potsdam / SC Dynamo Berlin

DDR-Meisterschaft und Weltmeisterschaft 1975 im Doppelvierer für Wolfgang Güldenpfennig, Wolfgang Hönig, Stefan Weiße und Christof Kreuziger – Rgm. SC Einheit Dresden / SC Magdeburg / SC Chemie Halle /SC Berlin-Grünau

DDR-Meisterschaft und Weltmeisterschaft 1975 im "Frauen-Vierer-mit" für Henrietta Dobler, Schlagfrau Helma Lehmann-Mähren, Steuerfrau Sabine Brincker, Irina Müller und Dagmar Bauer vom SC Dynamo Berlin

Bronze bei der WM 1975 im "Zweier-mit" für Thomas Hitzbleck, Stm. Holger Hocke, Klaus Jäger und Trainer Reinhold Batschi von der Rgm. Rvg. Hellas-Titania Berlin / RC Favorite Hammonia Hamburg

DDR-Meisterschaft und Weltmeisterschaft 1975 im Achter für Stm. Klaus-Dieter Ludwig, Jürgen Arndt, Gottfried Döhn, Dieter Wendisch, Friedrich-Wilhelm Ulrich, Werner Klatt, Roland Kostulski, Ulrich Karnatz und Karl-Heinz Prudöhl – Rgm. SG Dynamo Potsdam / SC Einheit Dresden / SC Magdeburg / ASK Vorwärts Rostock / SC DHfK Leipzig

1975

Nottingham

Logo der WM 1975 in Nottingham

Männer-Einer Peter-Michael Kolbe – Hammerdeicher RV von 1893
DDR-Meisterschaft 1975, Silber bei der WM 1975 und bei Olympia 1976 im Frauen-Doppelzweier, Sabine Jahn und Petra Boesler vom SC Berlin-Grünau
Martin Winter – SC Magdeburg
Männer-Zweier-ohne Jörg Landvoigt, Bernd Landvoigt – SG Dynamo Potsdam
Männer-Zweier-mit Jörg Lucke, Wolfgang Gunkel, Stm. Bernd Fritsch – SC Berlin-Grünau

Peter-Michael Kolbe vom Hammerdeicher RV von 1893, Alster-RV Hanseat Hamburg und RC Hamburg - zehnfacher Deutscher Meister im Einer zwischen 1973 und 1988, Europameister 1973, fünffacher Weltmeister sowie Silber bei Olympia 1976, 1984 und 1988, außerdem "Sportler des Jahres" 1975

Thomas Hitzbleck, Klaus Jäger, Stm. Holger Hocke – Rgm. Rvg. Hellas-Titania Berlin / RC Favorite Hammonia Hamburg
Männer-Doppelvierer Christof Kreuziger, Stefan Weiße, Wolfgang Hönig, Wolfgang Güldenpfennig – Rgm. SC Einheit Dresden / SC Magdeburg / SC Chemie Halle /SC Berlin-Grünau

Im "Zweier-mit" DDR-Meister 1971 und 1973 bis 1975, Europameister 1971, Olympiasieger 1972, Vize-Europameister 1973, Vize-Weltmeister 1974 und Weltmeister 1975 – Wolfgang Gunkel, Stm. Bernd Fritsch und Jörg Lucke vom SC Berlin-Grünau (vor 1975: Stm. Klaus-Dieter Neubert)

Männer-Vierer-ohne Wolfgang Mager, Stefan Semmler, Andreas Decker, Siegfried Brietzke – SC DHfK Leipzig
Männer-Achter Karl-Heinz Prudöhl, Ulrich Karnatz, Roland Kostulski, Werner Klatt, Friedrich-Wilhelm Ulrich, Dieter Wendisch, Gottfried Döhn, Jürgen Arndt, Stm. Klaus-Dieter Ludwig – Rgm. SG Dynamo Potsdam / SC Einheit Dresden / SC Magdeburg / ASK Vorwärts Rostock / SC DHfK Leipzig
Frauen-Einer Christine Scheiblich – SC Einheit Dresden

DDR-Meisterschaft sowie Bronze bei der Weltmeisterschaft 1975 im Einer für Martin Winter vom SC Magdeburg

DDR-Meisterschaft sowie Gold bei der WM 1975 und 1977, außerdem Silber bei Olympia 1976 im "Frauen-Zweier-ohne" für Angelika Noack und Sabine Dähne vom SC DHfK Leipzig

Frauen-Zweier-ohne Sabine Dähne, Angelika Noack – SC DHfK Leipzig
Frauen-Doppelvierer Anke Grünberg, Jutta Lau, Ursula Unger-Wagner, Roswietha Zobelt-Reichel, St. Liane Weigelt – Rgm. SG Dynamo Potsdam / SC Dynamo Berlin
Frauen-Vierer-mit Irina Müller, Dagmar Bauer, Henrietta Dobler, Helma Lehmann-Mähren, St. Sabine Brincker – SC Dynamo Berlin

Thea Einöder, Karin Gondolatsch, Edith Eckbauer, Doris Leifermann, St. Susanne Thienel – Rgm. Passauer RV von 1874 / RG München 1972 / Hamburger RC von 1925

Frauen-Achter Doris Mosig, Rosel Nitsche, Renate Neu, Monika Kallies, Bianka Schwede, Ilona Richter, Christiane Knetsch, Viola Goretzki, St. Marina Wilke – Rgm. SG Dynamo Potsdam / SC Dynamo Berlin / SC DHfK Leipzig / SC Berlin-Grünau / SC Einheit Dresden

DDR-Meisterin sowie Weltmeisterin 1974, 1975, 1977 und 1978, außerdem Olympiasiegerin 1976 im Frauen-Einer, Christine Scheiblich vom SC Einheit Dresden

Lgw-Männer-Achter Bernd Kerkhoff, Gunter Lobing, Volker Bühren, Wolfgang Fritsch, Gerd Maye, Ekkehard Braun, Paul Lutz, Hans-Hermann Meyer, Stm. Frank Neumeister – Rgm. DRC von 1884 Hannover / Stuttgart-Cannstatter RC von 1910 / RV Weser Hameln
Männer-Doppelzweier

DDR-Meisterschaft und Silber bei der WM 1975 im Doppelzweier für Joachim Dreifke und Jürgen Bertow – Rgm. ASK Vorwärts Rostock / SC Dynamo Berlin

Joachim Dreifke, Jürgen Bertow – Rgm. ASK Vorwärts Rostock / SC Dynamo Berlin
Männer-Vierer-mit Andreas Schulz, Rüdiger Kunze, Walter Dießner, Ullrich Dießner, Stm. Wolfgang Groß – SC Einheit Dresden Peter Niehusen, Dieter Knief, Ralph Kubail, Hans-Johann Färber, Stm. Hartmut Wenzel – Rgm. RG Wetzlar 1880 / Potsdamer RC Germania / RC Hansa Dortmund / Lübecker RG von 1885
Frauen-Doppelzweier Petra Boesler, Sabine Jahn – SC Berlin-Grünau

Weltmeisterschaft 1975 im Leichtgewichtsachter für die Rgm. DRC von 1884 Hannover / Stuttgart-Cannstatter RC von 1910 / RV Weser Hameln mit Hans-Hermann Meyer, Wolfgang Fritsch, Paul Lutz, Volker Bühren, Steuermann Frank Neumeister, Gunter Lobing, Gerd Maye, Ekkehard Braun und Bernd Kerkhoff

DDR-Meisterschaft und Weltmeisterschaft 1975 im Frauenachter für Steuerfrau Marina Wilke, Schlagfrau Viola Goretzki, Christiane Knetsch, Ilona Richter, Bianka Schwede, Monika Kallies, Renate Neu, Rosel Nitsche und Doris Mosig von der Rgm. SG Dynamo Potsdam / SC Dynamo Berlin / SC DHfK Leipzig / SC Berlin-Grünau / SC Einheit Dresden

1976

Villach

Lgw-Männer-Achter Peter Werner, Hans Zimmer, Hans-Josef Büsken, Jürgen Nentwig, Lutz Neubert, Dieter Meschede, Peter Huck, Bernd Nehmer, Stm. Helmut Sassenbach – Rgm. Kölner RV von 1877 / RC Tegel 1886 / RTK Germania Köln

Deutscher Meister und Weltmeister im Lgw.-Achter 1976, die Rgm. Kölner RV von 1877 / RC Tegel 1886 / RTK Germania Köln mit Steuermann Helmut Sassenbach, Peter Werner, Hans Zimmer, Hans-Josef Büsken, Jürgen Nentwig, Lutz Neubert, Dieter Meschede, Peter Huck und Bernd Nehmer

Jahr / Ort

Bootsgattung

Gold Silber Bronze

Frank Dundr-Butz, Martin Winter, Karl-Heinz Bußert und Schlagmann Wolfgang Güldenpfennig von der Rgm. SC Magdeburg / SG Dynamo Potsdam / SC Dynamo Berlin – DDR-Meister und Weltmeister 1977 im Doppelvierer

DDR- und Weltmeisterschaft 1977 im "Frauen-Vierer-mit" für Steuerfrau Marina Wilke, Bärbel Bendiks, Katja Rothe, Ilona Richter und Marion Rohs vom SC Berlin-Grünau

1977

Amsterdam

Logo der WM 1977 in Amsterdam

Männer-Einer Joachim Dreifke – ASK Vorwärts Rostock
Die Rgm. Hannoverscher RC von 1880 / Kölner RV von 1877 / Bonner RG mit Stm. Helmut Sassenbach, Schlagmann Klaus Meyer, Frank Schütze, Wolfram Thiem und Gabriel Konertz, Deutscher Meister und Silbermedaille bei der WM 1977 im "Vierer-mit"
Männer-Doppelvierer Frank Dundr-Butz, Martin Winter, Karl-Heinz Bußert, Wolfgang Güldenpfennig – Rgm. SC Magdeburg / SG Dynamo Potsdam / SC Dynamo Berlin
Männer-Vierer-ohne Wolfgang Mager, Stefan Semmler, Andreas Decker, Siegfried Brietzke – SC DHfK Leipzig
Männer-Vierer-mit Ullrich Dießner, Gottfried Döhn, Walter Dießner, Dieter Wendisch, Stm. Andreas Gregor – SC Einheit Dresden Gabriel Konertz, Wolfram Thiem, Frank Schütze, Klaus Meyer, Stm. Helmut Sassenbach – Rgm. Hannoverscher RC von 1880 / Kölner RV von 1877 / Bonner RG
Männer-Achter Gerd Sredzki, Bernd Lindner, Frank Gottschalt, Ulrich Kons, Hans-Joachim Lück, Bernd Frieberg, Ulrich Karnatz, Wolfgang Gunkel, Stm. Frank Jahncke – Rgm. SC Berlin-Grünau / ASK Vorwärts Rostock / SC Magdeburg

Joachim Dreifke vom ASK Vorwärts Rostock – im Einer DDR-Meister 1977, Gold 1977 bei der Weltmeisterschaft sowie Bronze bei Olympia 1976

DDR-Meisterschaft und Weltmeisterschaft 1977 sowie DDR-Vizemeisterschaft 1978 im Frauen-Doppelzweier für die SG Dynamo Potsdam mit Anke Borchmann-Grünberg und Roswietha Zobelt-Reichel

Fritz Schuster, Diethelm Maxrath, Thomas Scholl, Klaus Roloff, Gerhard Reinert, Winfried Ringwald, Volker Sauer, Wolf-Dieter Oschlies, Stm. Hartmut Wenzel – Rgm. Hannoverscher RC von 1880 / RK am Baldeneysee Essen / Ludwigshafener RV von 1878 / Heilbronner RG Schwaben / Potsdamer RC Germania / Mannheimer RC von 1875 / Mainzer RV von 1878
Frauen-Einer Christine Scheiblich – SC Einheit Dresden

Im "Vierer-ohne" fünffacher DDR-Meister zwischen 1974 und 1979, viermaliger Weltmeister 1974, 1975, 1977 und 1979, Vize-Weltmeister 1978 sowie Gold bei Olympia 1976 – Schlagmann Siegfried Brietzke, Andreas Decker, Stefan Semmler und Wolfgang Mager vom SC DHfK Leipzig

Frauen-Doppelzweier Anke Borchmann-Grünberg, Roswietha Zobelt-Reichel – SG Dynamo Potsdam
Frauen-Zweier-ohne Sabine Dähne, Angelika Noack – SC DHfK Leipzig
Frauen-Doppelvierer Sybille Tietze, Viola Kowalschek-Poley, Petra Boesler, Sabine Gust-Jahn, St. Elke Rost – Rgm. SC Berlin-Grünau / SC Einheit Dresden
Frauen-Vierer-mit Marion Rohs, Ilona Richter, Katja Rothe, Bärbel Bendiks, St. Marina Wilke – SC Berlin-Grünau
Frauen-Achter Cornelia Bügel, Ute Steindorf, Gabriele Lohs, Kersten Neisser, Marita Sandig, Andrea Kurth, Bianka Schwede, Karin Metze, St. Sabine Heß – Rgm. SC Einheit Dresden / SC DHfK Leipzig
Männer-Doppelzweier

DDR-Meisterschaft sowie Gold bei der WM 1975 und 1977, außerdem Silber bei Olympia 1976 im "Frauen-Zweier-ohne" für Angelika Noack und Sabine Dähne vom SC DHfK Leipzig

Hans-Ulrich Schmied, Rüdiger Reiche – Rgm. SC Chemie Halle / SC Berlin-Grünau
Männer-Zweier-mit Harald Jährling, Friedrich-Wilhelm Ulrich, Stm. Georg Spohr – SC Magdeburg
Männer-Zweier-ohne Ortwin Rodewald, Bernd Krauß – SG Dynamo Potsdam

DDR- und Weltmeisterschaft 1977 im Frauen-Achter für Steuerfrau Sabine Heß, Schlagfrau Karin Metze, Bianka Schwede, Andrea Kurth, Marita Sandig, Kersten Neisser, Gabriele Lohs, Ute Steindorf und Cornelia Bügel von der Rgm. SC Einheit Dresden / SC DHfK Leipzig

Glückliche Sieger nach einem spannenden Rennen, der Achter der DDR wird Weltmeister 1977 mit Wolfgang Gunkel, Ulrich Karnatz, Bernd Frieberg, Hans-Joachim Lück, Ulrich Kons, Frank Gottschalt, Bernd Lindner, Gerd Sredzki und Stm. Frank Jahncke – Rgm. SC Berlin-Grünau / ASK Vorwärts Rostock / SC Magdeburg

Gold bei der Weltmeisterschaft 1977 im Frauen-Doppelvierer für die Rgm. SC Berlin-Grünau / SC Einheit Dresden mit Sybille Tietze, Viola Kowalschek-Poley, Petra Boesler, Steuerfrau Elke Rost und Schlagfrau Sabine Gust-Jahn

Bronze bei der Weltmeisterschaft 1977 im Achter für die Rgm. Hannoverscher RC von 1880 / RK am Baldeneysee Essen / Ludwigshafener RV von 1878 / Heilbronner RG Schwaben / Potsdamer RC Germania / Mannheimer RC von 1875 / Mainzer RV von 1878 mit Fritz Schuster, Diethelm Maxrath, Thomas Scholl, Klaus Roloff, Gerhard Reinert, Winfried Ringwald, Volker Sauer, Schlagmann Wolf-Dieter Oschlies und Stm. Hartmut Wenzel (nicht im Bild)

Jahr / Ort

Bootsgattung

Gold Silber Bronze

Schlagmann Joachim Dreifke, Karl-Heinz Bußert, Martin Winter und Frank Dundr-Butz (Rgm. ASK Vorwärts Rostock / SG Dynamo Potsdam / SC Magdeburg / SC Dynamo Berlin) – DDR-Meister und Weltmeister 1978 im Doppelvierer

Schlagmann Ullrich Dießner, Gottfried Döhn, Walter Dießner, Dieter Wendisch und Stm. Andreas Gregor vom SC Einheit Dresden – DDR-Meister und Weltmeister 1977 und 1978 sowie Olympiasieger 1980 im "Vierer-mit"

1978

Lake Karapiro
Neuseeland

Logo der WM 1978 in Neuseeland

Männer-Einer Peter-Michael Kolbe – Hammerdeicher RV von 1893 Rüdiger Reiche – SC Chemie Halle
Männer-Zweier-ohne Bernd Landvoigt, Jörg Landvoigt – SG Dynamo Potsdam
Jürgen Pfeiffer, Gert Uebeler und Stm. Olaf Beyer vom SC Chemie Halle – DDR-Meister 1978 sowie Weltmeister 1978 und 1979 im Zweier-mit (1979 mit Stm. Georg Spohr)
Männer-Zweier-mit Gert Uebeler, Jürgen Pfeiffer, Stm. Olaf Beyer – SC Chemie Halle
Männer-Doppelvierer Frank Dundr-Butz, Martin Winter, Karl-Heinz Bußert, Joachim Dreifke – Rgm. ASK Vorwärts Rostock / SG Dynamo Potsdam / SC Magdeburg / SC Dynamo Berlin Albert Hedderich, Raimund Hörmann, Dieter Wiedenmann, Michael Dürsch – Rgm. RV Ingelheim 1920 / Ulmer RC Donau
Männer-Vierer-mit Ullrich Dießner, Gottfried Döhn, Walter Dießner, Dieter Wendisch, Stm. Andreas Gregor – SC Einheit Dresden Gabriel Konertz, Frank Schütze, Wolfram Thiem, Wolf-Dietrich Oschlies, Stm. Helmut Sassenbach – Rgm. Hannoverscher RC von 1880 / Kölner RV von 1877

DDR-Meisterin sowie Weltmeisterin 1974, 1975, 1977 und 1978, außerdem Olympiasiegerin 1976 im Frauen-Einer, Christine Hahn-Scheiblich vom SC Einheit Dresden

Männer-Achter Matthias Schumann, Ulrich Karnatz, Gerd Sredzki, Andreas Ebert, Friedrich-Wilhelm Ulrich, Harald Jährling, Uwe Dühring, Bernd Höing, Stm. Bernd Kaiser – Rgm. SC Dynamo Berlin / SC Magdeburg / ASK Vorwärts Rostock / SC Berlin-Grünau Volker Sauer, Klaus Roloff, Fritz Schuster, Heribert Karches, Werner Hellwig, Winfried Ringwald, Thomas Scholl, Diethelm Maxrath, Stm. Hartmut Wenzel – Rgm. Mainzer RV von 1878 / RK am Baldeneysee Essen / Ludwigshafener RV von 1878 / Potsdamer RC Germania / Mannheimer RC von 1875
Frauen-Einer Christine Hahn-Scheiblich – SC Einheit Dresden

Im "Zweier-ohne" DDR-Meister in den Jahren 1974, 1978 und 1979, Weltmeister 1974, 1975, 1978 und 1979 sowie Olympiasieger in den Jahren 1976 und 1980, Jörg und Bernd Landvoigt von der SG Dynamo Potsdam

Frauen-Zweier-ohne Ute Steindorf, Cornelia Bügel – SC DHfK Leipzig
Frauen-Vierer-mit Marita Sandig, Ute Skorupski, Angelika Noack, Kersten Neisser, St. Kirsten Wenzel – SC DHfK Leipzig

Dreimalige Deutsche Meisterschaft 1978 bis 1980 und Vize-Weltmeisterschaft 1978 im Frauen-Doppelvierer für die Rgm. Neusser RV / Kölner RV von 1877 / Frauen-RC Wannsee Berlin (Anne Dickmann, Veronika Walterfang, Petra Finke, Sabine Reuter, Steuerfrau Kathrien Plückhahn)

Deutscher Vizemeister und Vize-Weltmeister 1978 im Achter, die Rgm. Mainzer RV von 1878 / RK am Baldeneysee Essen / Ludwigshafener RV von 1878 / Potsdamer RC Germania / Mannheimer RC von 1875 mit Volker Sauer, Klaus Roloff, Fritz Schuster, Heribert Karches, Werner Hellwig, Winfried Ringwald, Thomas Scholl, Schlagmann Diethelm Maxrath und Stm. Hartmut Wenzel

Männer-Vierer-ohne

Deutscher Meister von 1978 bis 1984, Bronze 1978, Silber 1979 und 1982 sowie Gold 1983 bei der WM, außerdem Gold bei Olympia 1984 im Doppelvierer, die Rgm. RV Ingelheim 1920 / Ulmer RC Donau mit Schlagmann Michael Dürsch, Dieter Wiedenmann, Raimund Hörmann und Albert Hedderich

Wolfgang Mager, Stefan Semmler, Andreas Decker, Siegfried Brietzke – SC DHfK Leipzig
Frauen-Doppelvierer Anne Dickmann, Veronika Walterfang, Petra Finke, Sabine Reuter, St. Kathrien Plückhahn – Rgm. Kölner RV von 1877 / Neusser RV / Frauen-RC Wannsee Berlin
Frauen-Achter Christiane Köpke-Knetsch, Birgit Schütz, Henrietta Ebert-Dobler, Petra Köhler, Gabriele Kühn-Lohs, Dagmar Bauer, Renate Neu, Silvia Arndt, St. Marina Wilke – Rgm. SC Einheit Dresden / SC Dynamo Berlin

Weltmeisterinnen 1978 sowie DDR-Meisterinnen und Vize-Weltmeisterinnen 1979 im "Frauen-Vierer-mit" – Kersten Neisser, Angelika Noack, Ute Skorupski, Marita Sandig und Steuerfrau Kirsten Wenzel vom SC DHfK Leipzig

Weltmeister 1978 im Achter, außerdem "Mannschaft des Jahres 1978" in der DDR, die Verbandsauswahl des DRSV mit Stm. Bernd Kaiser, Schlagmann Bernd Höing, Uwe Dühring, Harald Jährling, Friedrich-Wilhelm Ulrich, Andreas Ebert, Gerd Sredzki, Ulrich Karnatz und Matthias Schumann (Rgm. SC Dynamo Berlin / SC Magdeburg / ASK Vorwärts Rostock / SC Berlin-Grünau)

Silber bei der Weltmeisterschaft 1978 im Frauen-Achter für die Rgm. SC Einheit Dresden / SC Dynamo Berlin mit Steuerfrau Marina Wilke, Schlagfrau Silvia Arndt, Renate Neu, Dagmar Bauer, Gabriele Kühn-Lohs, Petra Köhler, Henrietta Ebert-Dobler, Birgit Schütz und Christiane Köpke-Knetsch

Jahr / Ort

Bootsgattung

Gold Silber Bronze

Zwei erfolgreiche deutsche Doppelvierer, Gold und Silber bei der WM 1979 in Bled: die DDR-Meister und Weltmeister 1979 – Peter Kersten, Klaus Kröppelien, Karl-Heinz Bußert und Schlagmann Joachim Dreifke von der Rgm. ASK Vorwärts Rostock / SG Dynamo Potsdam / SC Magdeburg (hinten) sowie die Deutschen Meister von 1978 bis 1984, Bronze 1978, Silber 1979 und 1982 sowie Gold 1983 bei der WM, außerdem Gold bei Olympia 1984, die Rgm. RV Ingelheim 1920 / Ulmer RC Donau mit Albert Hedderich, Raimund Hörmann, Dieter Wiedenmann und Schlagmann Michael Dürsch (vorn)

Weltmeisterinnen 1978 sowie DDR-Meisterinnen und Vize-Weltmeisterinnen 1979 im "Frauen-Vierer-mit" (hier mit ihrem Boot vor dem Training auf dem Elster-Saale-Kanal 1979) – Angelika Noack, Kersten Neisser, Marita Sandig, Ute Skorupski und Steuerfrau Kirsten Wenzel vom SC DHfK Leipzig

1979

Bled

Männer-Zweier-ohne Bernd Landvoigt, Jörg Landvoigt – SG Dynamo Potsdam

Deutscher Meister und Bronze bei der WM 1979 im "Vierer-mit", die Rgm. Hannoverscher RC von 1880 / RC Hansa Dortmund / Berliner RC mit Stm. Manfred Klein, Andreas Görlich, Frank Schütze, Wolfram Thiem und Wolf-Dietrich Oschlies

Männer-Zweier-mit Jürgen Pfeiffer, Gert Uebeler, Stm. Georg Spohr – Rgm. SC Chemie Halle / SC Magdeburg
Männer-Doppelvierer Peter Kersten, Klaus Kröppelien, Karl-Heinz Bußert, Joachim Dreifke – Rgm. ASK Vorwärts Rostock / SG Dynamo Potsdam / SC Magdeburg Albert Hedderich, Raimund Hörmann, Dieter Wiedenmann, Michael Dürsch – Rgm. RV Ingelheim 1920 / Ulmer RC Donau
Männer-Vierer-ohne Wolfgang Mager, Stefan Semmler, Andreas Decker, Siegfried Brietzke – SC DHfK Leipzig

Im "Zweier-ohne" DDR-Meister in den Jahren 1974, 1978 und 1979, Weltmeister 1974, 1975, 1978 und 1979 sowie Olympiasieger in den Jahren 1976 und 1980, Jörg und Bernd Landvoigt von der SG Dynamo Potsdam

Männer-Vierer-mit Bernd Schlufter, Walter Dießner, Jens Doberschütz, Ullrich Dießner, Stm. Lutz Werner – Rgm. SC Einheit Dresden / SC DHfK Leipzig / SG Dynamo Potsdam Andreas Görlich, Frank Schütze, Wolfram Thiem, Wolf-Dietrich Oschlies, Stm. Manfred Klein – Rgm. Hannoverscher RC von 1880 / RC Hansa Dortmund / Berliner RC
Männer-Achter Dietmar Schiller, Jörg Friedrich, Werner Wenzl, Bernd Höing, Friedrich-Wilhelm Ulrich, Ulrich Karnatz, Bernd Krauß, Ortwin Rodewald, Stm. Klaus-Dieter Ludwig – Rgm. SG Dynamo Potsdam / SC Magdeburg / ASK Vorwärts Rostock / SC Dynamo Berlin

DDR-Meisterinnnen 1979 und 1980, Gold bei der WM 1979 sowie Silber bei Olympia 1980 im Frauen-Doppelzweier für Heidi Westphal und Cornelia Linse vom SC DHfK Leipzig

Frauen-Doppelzweier Cornelia Linse, Heidi Westphal – SC DHfK Leipzig
Frauen-Zweier-ohne Ute Steindorf, Cornelia Bügel – SC DHfK Leipzig
Frauen-Doppelvierer Sybille Tietze, Christine Röpke, Jutta Lau, Roswietha Zobelt-Reichel, St. Liane Buhr-Weigelt – Rgm. SG Dynamo Potsdam / SC Einheit Dresden / SC Dynamo Berlin
Männer-Einer

Cornelia Bügel und Ute Steindorf vom SC DHfK Leipzig – DDR- sowie Weltmeister 1978 und 1979, außerdem Gold bei Olympia 1980 im "Frauen-Zweier-ohne"

Peter-Michael Kolbe – Hammerdeicher RV von 1893 Rüdiger Reiche – SC Chemie Halle
Frauen-Einer Martina Schröter – SG Dynamo Potsdam
Frauen-Vierer-mit Marita Sandig, Ute Skorupski, Angelika Noack, Kersten Neisser, St. Kirsten Wenzel – SC DHfK Leipzig

Martina Schröter von der SG Dynamo Potsdam, DDR-Meisterin sowie Silber bei der WM 1979 und 1987, außerdem Bronze bei Olympia 1980 im Frauen-Einer

Frauen-Achter Martina Boesler, Silvia Fröhlich, Petra Köhler, Jutta Raeck, Renate Neu, Ilona Richter, Ramona Kapheim-Jahnke, Karin Metze, St. Marina Wilke – Rgm. SC Berlin-Grünau / SC Einheit Dresden / SC DHfK Leipzig / SC Dynamo Berlin
Männer-Doppelzweier Olaf Moll, Martin Winter – Rgm. SC Dynamo Berlin / SC Magdeburg

Weltmeister 1979 im "Vierer-mit" – Bernd Schlufter, Walter Dießner, Jens Doberschütz, Schlagmann Ullrich Dießner und Steuermann Lutz Werner von der Rgm. SC Einheit Dresden / SC DHfK Leipzig / SG Dynamo Potsdam

DDR-Meister und Weltmeister 1979 im Frauen-Doppelvierer – Schlagfrau Roswietha Zobelt-Reichel, Jutta Lau, Christine Röpke, Sybille Tietze und Steuerfrau Liane Buhr-Weigelt von der Rgm. SG Dynamo Potsdam / SC Einheit Dresden / SC Dynamo Berlin

Siegerehrung durch FISA-Präsident Thomas Keller für den Weltmeisterschafts-Achter der DDR 1979 mit Dietmar Schiller, Jörg Friedrich, Werner Wenzl, Bernd Höing, Friedrich-Wilhelm Ulrich, Ulrich Karnatz, Bernd Krauß, Ortwin Rodewald und Stm. Klaus-Dieter Ludwig (Rgm. SG Dynamo Potsdam / SC Magdeburg / ASK Vorwärts Rostock / SC Dynamo Berlin)

Jahr / Ort

Bootsgattung

Gold Silber Bronze

1980

Hazewinkel

Lgw-Männer-Einer Christian-Georg Warlich RV Blankenstein

Siebenfacher Deutscher Meister im Leichtgewichts-Einer von 1978 bis 1980 und von 1984 bis 1987, dazu Weltmeister 1980, Christian-Georg Warlich vom RV Blankenstein

DDR-Meister und Weltmeister 1981 im "Vierer-mit" – Schlagmann Harald Jährling, Bernd Niesecke, Jörg Friedrich, Dietmar Schiller und Stm. Klaus-Dieter Ludwig von der Rgm. SG Dynamo Potsdam / SC Magdeburg

1981

München

Logo der WM 1981 in München

Männer-Einer Peter-Michael Kolbe – Hammerdeicher RV von 1893 Rüdiger Reiche – SC Chemie Halle
Männer-Doppelzweier Klaus Kröppelien, Joachim Dreifke – ASK Vorwärts Rostock

Gold bei der Weltmeisterschaft 1981 für den sowjetischen "Frauen-Vierer-mit", bei dem die Steuerfrau in der Mitte des Bootes sitzt!

Männer-Doppelvierer Peter Kersten, Karl-Heinz Bußert, Uwe Heppner, Martin Winter – Rgm. SC Magdeburg / SC Chemie Halle / SC Dynamo Berlin
Männer-Vierer-mit Dietmar Schiller, Jörg Friedrich, Bernd Niesecke, Harald Jährling, Stm. Klaus-Dieter Ludwig – Rgm. SG Dynamo Potsdam / SC Magdeburg
Frauen-Zweier-ohne Iris Rudolph, Sigrid Anders – SC Berlin-Grünau
Silber bei der WM 1981 im Frauen-Doppelzweier für Kerstin Kirst und Jutta Hampe von der Rgm. SC Berlin-Grünau / SC Dynamo Berlin
Männer-Zweier-mit

DDR-Meister und Weltmeister 1981 im "Frauen-Zweier-ohne" – Iris Rudolph und Sigrid Anders vom SC Berlin-Grünau

Karsten Schmeling, Jürgen Seyfarth, Stm. Hendrik Reiher – SG Dynamo Potsdam
Frauen-Doppelzweier Kerstin Kirst, Jutta Hampe – Rgm. SC Berlin-Grünau / SC Dynamo Berlin
Frauen-Doppelvierer Heidi Westphal, Birka Brandt, Cornelia Linse, Jutta Ploch, St. Jenny Gerber – Rgm. SC Dynamo Berlin / SC Berlin Grünau / SC DHfK Leipzig
Frauen-Vierer-mit Romy Saalfeld, Marita Sandig, Silvia Fröhlich, Viola Kestler, St. Kirsten Wenzel – SC DHfK Leipzig
Männer-Vierer-ohne Uwe Gasch, Jens Doberschütz, Hans-Peter Koppe, Klaus Büttner – SC DHfK Leipzig

Silber bei der Weltmeisterschaft 1981 im "Frauen-Vierer-mit" für Schlagfrau Viola Kestler, Silvia Fröhlich, Marita Sandig, Romy Saalfeld und Steuerfrau Kirsten Wenzel vom SC DHfK Leipzig

Silber bei der Weltmeisterschaft 1981 im Frauen-Doppelvierer für Jutta Ploch, Cornelia Linse, Steuerfrau Jenny Gerber, Birka Brandt und Heidi Westphal (Rgm. SC Dynamo Berlin / SC Berlin Grünau / SC DHfK Leipzig)

Weltmeister 1981 im Doppelvierer – Schlagmann Martin Winter, Uwe Heppner, Karl-Heinz Bußert und Peter Kersten von der Rgm. SC Magdeburg / SC Chemie Halle / SC Dynamo Berlin

Jahr / Ort

Bootsgattung

Gold Silber Bronze

DDR-Meister und Weltmeister 1982 im "Vierer-mit" – Schlagmann Ullrich Dießner, Ulrich Kons, Thomas Greiner, Hans Sennewald und Stm. Andreas Gregor von der Rgm. SC Einheit Dresden / ASK Vorwärts Rostock

DDR-Meister und Weltmeister 1982 im Doppelvierer – Schlagmann Martin Winter, Uwe Heppner, Uwe Mund und Karl-Heinz Bußert von der Rgm. SC Magdeburg / SC Chemie Halle / SC Dynamo Berlin

DDR-Meister 1981 und 1982 sowie bei der WM Gold 1981 und Silber 1982 im Doppelzweier – Joachim Dreifke und Klaus Kröppelien vom ASK Vorwärts Rostock

DDR-Meister 1982 sowie Silber bei den Weltmeisterschaften 1981 und 1982 im "Zweier-mit" – Karsten Schmeling, Jürgen Seyfarth und Stm. Hendrik Reiher von der SG Dynamo Potsdam

1982

Luzern

Logo derWM 1982 in Luzern

Männer-Einer Rüdiger Reiche – SG Dynamo Potsdam
Männer-Doppelvierer Karl-Heinz Bußert, Uwe Mund, Uwe Heppner, Martin Winter – Rgm. SC Magdeburg / SC Chemie Halle / SC Dynamo Berlin Albert Hedderich, Raimund Hörmann, Dieter Wiedenmann, Michael Dürsch – Rgm. RV Ingelheim 1920 / Ulmer RC Donau
Männer-Vierer-mit Hans Sennewald, Thomas Greiner, Ulrich Kons, Ullrich Dießner, Stm. Andreas Gregor – Rgm. SC Einheit Dresden / ASK Vorwärts Rostock
DDR-Vizemeister und Vize-Weltmeister 1982 im Frauen-Doppelzweier – Kerstin Kirst und Martina Schröter von der Rgm. SC Berlin-Grünau / SC Dynamo Berlin
Frauen-Zweier-ohne Marita Sandig, Silvia Fröhlich – SC DHfK Leipzig
Männer-Doppelzweier

Rüdiger Reiche vom SC Chemie Halle – im Einer DDR-Meister 1978, 1979, 1982 und 1984 sowie Silber 1978, Bronze 1979, Silber 1981 und Gold 1982 bei der Weltmeisterschaft

Klaus Kröppelien, Joachim Dreifke – ASK Vorwärts Rostock

Dreifache DDR-Meisterinnen von 1982 bis 1984 sowie Weltmeisterinnen 1982 und 1983 im "Frauen-Zweier-ohne" – Marita Gasch-Sandig und Silvia Fröhlich vom SC DHfK Leipzig

Männer-Zweier-ohne Carl Ertel, Ulf Sauerbrey – SC Chemie Halle
Männer-Zweier-mit Karsten Schmeling, Jürgen Seyfarth, Stm. Hendrik Reiher – SG Dynamo Potsdam
Männer-Achter Ralf Brudel, Hans-Peter Koppe, Gert Uebeler, Jörg Friedrich, Jens Doberschütz, Harald Jährling, Bernd Niesecke, Bernd Höing, Stm. Klaus-Dieter Ludwig – Rgm. SG Dynamo Potsdam / SC DHfK Leipzig / SC Magdeburg / SC Dynamo Berlin / SC Berlin-Grünau
Frauen-Doppelzweier Kerstin Kirst, Martina Schröter – Rgm. SC Berlin-Grünau / SC Dynamo Berlin
Frauen-Doppelvierer Jutta Hampe, Jutta Ploch, Heidi Westphal, Cornelia Linse, St. Andrea Rost – Rgm. SC Dynamo Berlin / SC Berlin Grünau / SC DHfK Leipzig
Frauen-Achter Claudia Noack, Ute Steindorf, Sabine Portius, Carola Miseler, Steffi Götzelt, Sigrid Anders, Iris Rudolph, Karin Metze, St. Kirsten Wenzel – Rgm. SC Berlin-Grünau / SC DHfK Leipzig / SC Einheit Dresden

DDR-Meisterschaft und Silber bei der Weltmeisterschaft 1982 im Frauen-Doppelvierer für Schlagfrau Jutta Ploch, Cornelia Linse, Heidi Westphal, Jutta Hampe und Steuerfrau Andrea Rost – Rgm. SC Dynamo Berlin / SC Berlin Grünau / SC DHfK Leipzig

DDR-Meisterschaft und Bronze bei der Weltmeisterschaft 1982 im Frauen-Achter für die Rgm. SC Berlin-Grünau / SC DHfK Leipzig / SC Einheit Dresden mit Steuerfrau Kirsten Wenzel, Karin Metze, Iris Rudolph, Sigrid Anders, Steffi Götzelt, Carola Miseler, Sabine Portius, Ute Steindorf und Claudia Noack – Rgm. SC Berlin-Grünau / SC DHfK Leipzig / SC Einheit Dresden

Jahr / Ort

Bootsgattung

Gold Silber Bronze

DDR-Meister 1983 und 1984 sowie Weltmeister 1983 im "Zweier-mit" – Ullrich Dießner, Thomas Greiner und Stm. Andreas Gregor vom SC Einheit Dresden

Ulf Sauerbrey und Carl Ertel (SC Chemie Halle) – dreifache DDR-Meister 1982 bis 1984 sowie Vize-Weltmeister 1982 und Weltmeister 1983 im "Zweier-ohne"

1983

Duisburg

Logo der WM 1983 in Duisburg

Männer-Einer Peter-Michael Kolbe – Hammerdeicher RV von 1893 Uwe Mund – SC Magdeburg  
Männer-Doppelzweier Thomas Lange, Uwe Heppner – SC Chemie Halle

Deutscher Meister und Bronze bei der Weltmeisterschaft im Leichtgewichts-Einer 1983, Gerd Naujoks vom RV Hoya von 1926

Georg Agrikola, Andreas Schmelz – Rgm. RV Rhenania Germersheim / RG Eberbach 1899
Männer-Zweier-ohne Carl Ertel, Ulf Sauerbrey – SC Chemie Halle
Im Einer DDR-Meister 1981, 1983 und 1985 sowie Vize-Weltmeister 1983 – Uwe Mund vom SC Magdeburg
Männer-Zweier-mit Thomas Greiner, Ullrich Dießner, Stm. Andreas Gregor – SC Einheit Dresden
Männer-Doppelvierer Albert Hedderich, Raimund Hörmann, Dieter Wiedenmann, Michael Dürsch – Rgm. RV Ingelheim 1920 / Ulmer RC Donau Karl-Heinz Bußert, Martin Winter, Joachim Dreifke, Rüdiger Reiche – Rgm. ASK Vorwärts Rostock / SG Dynamo Potsdam
Männer-Vierer-ohne Norbert Kesslau, Volker Grabow, Jörg Puttlitz, Guido Grabow – Rgm. RC Hansa Dortmund / RC Witten
Deutscher Meister von 1978 bis 1984, Bronze 1978, Silber 1979 und 1982 sowie Gold 1983 bei der WM, außerdem Gold bei Olympia 1984 im Doppelvierer, die Rgm. RV Ingelheim 1920 / Ulmer RC Donau mit Albert Hedderich, Raimund Hörmann, Dieter Wiedenmann und Schlagmann Michael Dürsch
Frauen-Einer Jutta Hampe – SC Dynamo Berlin
Frauen-Doppelzweier Jutta Schenk-Ploch, Martina Schröter – Rgm. SC Berlin-Grünau / SG Dynamo Potsdam
Frauen-Zweier-ohne Silvia Fröhlich, Marita Gasch-Sandig – SC DHfK Leipzig
Frauen-Vierer-mit Claudia Noack, Sigrid Anders, Iris Rudolph, Carola Miseler, St. Carola Richter – SC Berlin-Grünau
Männer-Vierer-mit

Jutta Schenk-Ploch und Martina Schröter von der Rgm. SC Berlin-Grünau / SG Dynamo Potsdam – DDR-Meister sowie Weltmeister 1983 im Frauen-Doppelzweier

Dietmar Schiller, Jörg Friedrich, Bernd Niesecke, Bernd Eichwurzel, Stm. Klaus-Dieter Ludwig – SG Dynamo Potsdam

Uwe Heppner und Thomas Lange (SC Chemie Halle) – DDR-Meister 1985 und 1986 sowie Weltmeister 1983 und 1985 im Doppelzweier

Männer-Achter Klaus Büttner, Uwe Gasch, Gert Uebeler, Karsten Schmeling, Ralf Brudel, Harald Jährling, Jürgen Seyfarth, Bernd Höing, Stm. Hendrik Reiher – Rgm. SC Dynamo Berlin / SG Dynamo Potsdam / SC Magdeburg / SC DHfK Leipzig / SC Berlin-Grünau
Frauen-Doppelvierer Kerstin Kirst, Kerstin Pieloth, Cornelia Linse, Sylvia Schwabe, St. Andrea Rost – Rgm. SC DHfK Leipzig / SC Berlin-Grünau / SC Einheit Dresden
Frauen-Achter

Im Doppelzweier Deutscher Meister 1983 und 1984 sowie Bronze bei der WM 1983, die Rgm. RV Rhenania Germersheim / RG Eberbach 1899 mit Georg Agrikola und Andreas Schmelz

Ramona Hein, Karin Metze, Steffi Götzelt, Susanne Heinicke, Annekathrin Jage, Viola Kestler, Sabine Portius, Carola Lichey, St. Kirsten Strohbach-Wenzel – Rgm. SC Einheit Dresden / SC Dynamo Berlin / SC DHfK Leipzig
Lgw-Männer-Einer Gerd Naujoks – RV Hoya von 1926

Silber bei der WM 1983 im Frauen-Doppelvierer für Steuerfrau Andrea Rost, Kerstin Kirst, Kerstin Pieloth, Cornelia Linse und Schlagfrau Sylvia Schwabe – Rgm. SC DHfK Leipzig / SC Berlin-Grünau / SC Einheit Dresden

DDR-Meister und Silber bei der WM 1983 im Achter für Stm. Hendrik Reiher (DM Bernd Kaiser), Schlagmann Bernd Höing, Jürgen Seyfarth, Harald Jährling, Ralf Brudel, Karsten Schmeling, Gert Uebeler, Uwe Gasch und Klaus Büttner – Rgm. SC Dynamo Berlin / SG Dynamo Potsdam / SC Magdeburg / SC DHfK Leipzig / SC Berlin-Grünau

DDR-Meisterschaft 1983 und 1984 sowie Gold bei der WM 1983 im "Frauen-Vierer-mit" für Schlagfrau Carola Miseler, Iris Rudolph, Sigrid Anders, Claudia Noack und Steuerfrau Carola Richter vom SC Berlin-Grünau

Silber bei der Weltmeisterschaft 1983 im "Vierer-mit" für Schlagmann Bernd Eichwurzel, Bernd Niesecke, Jörg Friedrich, Dietmar Schiller und Steuermann Klaus-Dieter Ludwig von der SG Dynamo Potsdam

1984

Montreal

Medaille der WM 1984 in Montreal

Lgw-Männer-Doppelzweier

Jutta Behrendt-Hampe vom SC Dynamo Berlin – vierfache DDR-Meisterin in den Jahren 1980, 1983, 1988 und 1990, zweifache Weltmeisterin 1983 und 1986 sowie Olympiasiegerin 1988 im Frauen-Einer

Hartmut Schäfer, Roland Ehrenfels – Rgm. Kölner RV von 1877 / Würzburger RV von 1875
Lgw-Männer-Vierer-ohne Ansgar Wessling, Frank Rogall, Thomas Jaekel, Wolfgang Birkner – Rgm. RK am Baldeneysee Essen / TV 1877 Essen-Kupferdreh / RC Undine Radolfzell / Tübinger RV Fidelia

Deutscher Meister 1984, 1985, 1987 und 1988 sowie Silber, Bronze und wieder Silber bei der WM 1984, 1985 und 1988 im Lgw.-Doppelzweier, die Rgm. Kölner RV von 1877 / Ludwigshafener RV von 1878 mit Hartmut Schäfer und Roland Ehrenfels

Silber bei der Weltmeisterschaft 1984 im "Lgw.-Männer-Vierer-ohne" für Ansgar Wessling, Frank Rogall, Thomas Jaekel und Wolfgang Birkner von der Rgm. RK am Baldeneysee Essen / TV 1877 Essen-Kupferdreh / RC Undine Radolfzell / Tübinger RV Fidelia

Jahr / Ort

Bootsgattung

Gold Silber Bronze

DDR-Meisterschaft und Gold bei der Weltmeisterschaft 1985 im Frauen-Doppelvierer für Ramona Balthasar, Birgit Peter, Jutta Hampe und Schlagfrau Kristina Mundt – Rgm. SC Dynamo Berlin / SC DHfK Leipzig / SG Dynamo Potsdam

DDR-Meisterschaft und Gold bei der WM 1985 im "Frauen-Vierer-mit" für Carola Lichey, Steffi Götzelt, Steuerfrau Daniela Neunast, Jutta Abromeit und Kerstin Spittler – Rgm. SG Dynamo Potsdam / SC Berlin-Grünau / SC Einheit Dresden

DDR-Meisterschaft und Gold bei der Weltmeisterschaft 1985 im Frauen-Doppelzweier für Martina Schröter und Sylvia Schwabe – Rgm. SG Dynamo Potsdam / SC DHfK Leipzig

DDR-Meisterschaft sowie Bronze bei der Weltmeisterschaft 1985 im "Zweier-mit" für Uwe Gasch, Thomas Keßler und Stm. Olaf Gerschau vom SC DHfK Leipzig

1985

Hazewinkel

Logo der WM 1985 in Hazewinkel

Männer-Doppelzweier Uwe Heppner, Thomas Lange – SC Chemie Halle
Männer-Vierer-ohne Norbert Kesslau, Volker Grabow, Jörg Puttlitz, Guido Grabow – Rgm. RC Hansa Dortmund / RC Witten Olaf Förster, Thomas Bänsch, Thomas Greiner, Hans Sennewald – Rgm. ASK Vorwärts Rostock / SC Einheit Dresden
Frauen-Einer Cornelia Linse – SC DHfK Leipzig
Im "Vierer-ohne" Deutscher Meister von 1883 bis 1986, Weltmeister 1983 und 1985, Vize-Weltmeister 1986 sowie Bronze bei Olympia 1988, der "Ruhr-Vierer", die Rgm. RC Hansa Dortmund / RC Witten mit Norbert Keßlau, Volker Grabow, Jörg Puttlitz und Schlagmann Guido Grabow

Frauen-Doppelzweier Martina Schröter, Sylvia Schwabe – Rgm. SG Dynamo Potsdam / SC DHfK Leipzig
Frauen-Doppelvierer Ramona Balthasar, Birgit Peter, Jutta Hampe, Kristina Mundt – Rgm. SC Dynamo Berlin / SC DHfK Leipzig
Frauen-Vierer-mit Carola Lichey, Steffi Götzelt, Jutta Abromeit, Kerstin Spittler, St. Daniela Neunast – Rgm. SG Dynamo Potsdam / SC Berlin-Grünau / SC Einheit Dresden
Deutscher Meister 1985 und 1986 sowie Weltmeister 1985 im "Lgw.-Vierer-ohne", die Rgm. RK am Baldeneysee Essen / WSV Meppen / RC Undine Radolfzell (RV Blankenstein) / Tübinger RV Fidelia mit Wolfgang Birkner, Thomas Jaekel, Frank Rogall und Alwin Otten
Lgw-Männer-Vierer-ohne Alwin Otten, Frank Rogall, Thomas Jaekel, Wolfgang Birkner – Rgm. RK am Baldeneysee Essen / WSV Meppen / RC Undine Radolfzell / Tübinger RV Fidelia
Lgw-Frauen-Vierer-ohne Monika Wolf, Sonja Petri, Claudia Engels, Evelyn Herwegh – Rgm. Rgm. Frauen-RV Freiweg Frankfurt / RC Westfalen Herdecke / Heidelberger RK 1872 / Hanauer RG 1879
Männer-Doppelvierer

DDR-Meisterschaft 1984 und 1985 sowie Gold bei der Weltmeisterschaft 1985 im Frauen-Einer für Cornelia Linse vom SC DHfK Leipzig

Uwe Sägling, Rüdiger Reiche, Jens Köppen, Karl-Heinz Bußert – Rgm. SG Dynamo Potsdam / SC DHfK Leipzig

Silber bei der Weltmeisterschaft 1985 im "Leichtgewichts-Frauen-Doppelzweier" für Brigitte Helmers und Alrun Urbach – Rgm. RV an den Teichwiesen von 1965 Hamburg / Hannoverscher RC von 1880

Frauen-Achter Susanne Heinicke, Gerlinde Doberschütz, Beatrix Lehmann, Martina Walther, Kathrin Thurm, Ute Stange, Kathrin Dienstbier, Carola Hornig-Miseler, St. Sylke Kretschmar – Rgm. SC DHfK Leipzig / SC Berlin-Grünau / SG Dynamo Potsdam / SC Einheit Dresden
Lgw-Frauen-Doppelzweier Brigitte Helmers, Alrun Urbach – Rgm. RV an den Teichwiesen von 1965 Hamburg / Hannoverscher RC von 1880
Männer-Einer
Gold bei der Weltmeisterschaft 1985 im "Leichtgewichts-Frauen-Vierer-ohne" für Evelyn Herwegh, Claudia Engels, Trainer Peter Weiler, Sonja Petri und Monika Wolf von der Rgm. Frauen-RV Freiweg Frankfurt / RC Westfalen Herdecke / Heidelberger RK 1872 / Hanauer RG 1879
Peter-Michael Kolbe – Alster-RV Hanseat Hamburg
Männer-Zweier-mit Uwe Gasch, Thomas Keßler, Stm. Olaf Gerschau – SC DHfK Leipzig
Männer-Vierer-mit Dietmar Schiller, Karsten Schmeling, Bernd Niesecke, Bernd Eichwurzel, Stm. Hendrik Reiher – SG Dynamo Potsdam
Frauen-Zweier-ohne Kerstin Toußaint, Ramona Hein – SC Dynamo Berlin
Lgw-Männer-Doppelzweier Hartmut Schäfer, Roland Ehrenfels – Rgm. Kölner RV von 1877 / Würzburger RV von 1875

DDR-Meisterschaft sowie Silber bei der Weltmeisterschaft 1985 im Doppelvierer für Karl-Heinz Bußert, Jens Köppen, Rüdiger Reiche und Uwe Sägling von der Rgm. SG Dynamo Potsdam / SC DHfK Leipzig

DDR-Meisterschaft sowie Bronze bei der Weltmeisterschaft 1985 im "Vierer-mit" für Schlagmann Bernd Eichwurzel, Bernd Niesecke, Karsten Schmeling, Dietmar Schiller und Stm. Hendrik Reiher von der SG Dynamo Potsdam

Jahr / Ort

Bootsgattung

Gold Silber Bronze

Welt- und DDR-Meisterschaft 1986 im Frauen-Doppelzweier für Sylvia Schwabe und Beate Schramm von der Rgm. SG Dynamo Potsdam / SC DHfK Leipzig

Welt- und DDR-Meisterschaft 1986 im Frauen-Doppelvierer für Kerstin Hinze, Kerstin Pieloth, Birgit Peter und Schlagfrau Jana Sorgers – Rgm. SC Dynamo Berlin / SG Dynamo Potsdam / SC Einheit Dresden

Der Weltmeister 1986 im Einer, Peter-Michael Kolbe, mit dem Silbermedaillengewinner Pertti Karppinen aus Finnland und dem Gewinner der Bronzemedaille Vasili Yakusha aus der Sowjetunion

Peter-Michael Kolbe vom Hammerdeicher RV von 1893, Alster-RV Hanseat Hamburg und RC Hamburg – zehnfacher Deutscher Meister im Einer zwischen 1973 und 1988, Europameister 1973, fünffacher Weltmeister sowie Silber bei Olympia 1976, 1984 und 1988, außerdem "Sportler des Jahres" 1975

1986

Nottingham

Logo der WM 1986 in Nottingham

Männer-Einer Peter-Michael Kolbe – Alster-RV Hanseat Hamburg

Schlagmann Karsten Schmeling, Bernd Niesecke, Bernd Eichwurzel, Frank Klawonn und Stm. Hendrik Reiher von der SG Dynamo Potsdam, DDR-Meister 1986 und 1988, Weltmeister 1986 und 1987 sowie Olympiasieger 1988 im "Vierer-mit"

Männer-Vierer-mit Frank Klawonn, Bernd Eichwurzel, Bernd Niesecke, Karsten Schmeling, Stm. Hendrik Reiher – SG Dynamo Potsdam
Frauen-Einer Jutta Hampe – SC Dynamo Berlin
Frauen-Doppelzweier Sylvia Schwabe, Beate Schramm – Rgm. SG Dynamo Potsdam / SC DHfK Leipzig
Frauen-Doppelvierer Kerstin Hinze, Kerstin Pieloth, Birgit Peter, Jana Sorgers – Rgm. SC Dynamo Berlin / SG Dynamo Potsdam / SC Einheit Dresden
Männer-Vierer-ohne

Jutta Behrendt-Hampe vom SC Dynamo Berlin – vierfache DDR-Meisterin in den Jahren 1980, 1983, 1988 und 1990, zweifache Weltmeisterin 1983 und 1986 sowie Olympiasiegerin 1988 im Frauen-Einer

Norbert Kesslau, Volker Grabow, Jörg Puttlitz, Guido Grabow – Rgm. RC Hansa Dortmund / RC Witten Thomas Füting, Ralf Brudel, Jens Luedecke, Jörg Timmermann – SC Berlin-Grünau
Frauen-Vierer-mit Kerstin Spittler, Beatrix Schröer, Corinna Scheid, Carola Lichey, St. Sylvia Müller – Rgm. SC Einheit Dresden / SG Dynamo Potsdam / SC Berlin-Grünau

Silber bei der Weltmeisterschaft 1986 im Leichtgewichts-Achter für Thomas Güntermann, Udo Henning, Detlef Glitsch, Harald Galster, Alwin Otten, Frank Rogall, Andreas Hobler, Wolfgang Birkner und Stm. Thorsten Kreis – Rgm. RC Nassovia Höchst / Mainzer RG 1898 / RK am Baldeneysee Essen / WSV Meppen / Tübinger RV Fidelia / Ulmer RC Donau / RV Blankenstein / RV Münster von 1882

Frauen-Achter Gerlinde Doberschütz-Mey, Annett Devantier, Kathrin Dienstbier, Ute Stange, Anja Kluge, Carola Hornig-Miseler, Annekatrin Fercho, Ute Wild, St. Daniela Neunast – Rgm. SC DHfK Leipzig / SC Berlin-Grünau / SG Dynamo Potsdam
Lgw-Männer-Achter Thomas Güntermann, Udo Henning, Detlef Glitsch, Harald Galster, Alwin Otten, Frank Rogall, Andreas Hobler, Wolfgang Birkner, Stm. Thorsten Kreis – Rgm. RC Nassovia Höchst / Mainzer RG 1898 / RK am Baldeneysee Essen / WSV Meppen / Tübinger RV Fidelia / Ulmer RC Donau / RV Blankenstein / RV Münster von 1882
Männer-Doppelzweier
Deutscher Meister und Bronze bei der WM 1986 im "Lgw.-Frauen-Vierer-ohne", die Rgm. Frauen-RV Freiweg Frankfurt / RC Westfalen Herdecke / Heidelberger RK 1872 / Karlsruher RV Wiking mit Evelyn Herwegh, Sonja Petri, Ute Zobeley und Claudia Engels
Andreas Hajek, Uwe Heppner – SC Chemie Halle
Männer-Zweier-ohne Dirk Rendant, Mario Kliesch – SC Berlin-Grünau
Männer-Zweier-mit Thomas Greiner, Olaf Förster, Stm. Udo Kühn – SC Einheit Dresden
Frauen-Zweier-ohne Kathrin Haacker, Martina Walther – Rgm. SC Dynamo Berlin / SC Berlin-Grünau
Lgw-Frauen-Vierer-ohne Ute Zobeley, Claudia Engels, Sonja Petri, Evelyn Herwegh – Rgm. Frauen-RV Freiweg Frankfurt / RC Westfalen Herdecke / Heidelberger RK 1872 / Karlsruher RV Wiking

Bronze bei der WM 1986 im "Zweier-mit" für Thomas Greiner, Olaf Förster und Stm. Udo Kühn vom SC Einheit Dresden

Bronze bei der WM 1986 im "Zweier-ohne" für Dirk Rendant und Mario Kliesch vom SC Berlin-Grünau

Jahr / Ort

Bootsgattung

Gold Silber Bronze

1987

Kopenhagen

Logo der WM 1987 in Kopenhagen

Männer-Einer Thomas LangeSC Chemie Halle Peter-Michael Kolbe – Alster-RV Hanseat Hamburg
Männer-Vierer-mit Frank Klawonn, Bernd Eichwurzel, Bernd Niesecke, Karsten Schmeling, Stm. Hendrik Reiher – SG Dynamo Potsdam
Deutscher Meister im "Lgw.-Vierer-ohne" 1987 und 1988, Weltmeister 1987 sowie Bronze bei der WM 1988, die Rgm. WSV Honnef / Bremer RV von 1882 / RG Hansa Hamburg / Siegburger RV 1910 mit Thomas Palm, Erik Ring, Gerd Meyer und Schlagmann Sebastian Franke
Männer-Vierer-ohne Jens Luedecke, Thomas Greiner, Ralf Brudel, Olaf Förster – Rgm. SC Berlin-Grünau / SC Einheit Dresden
Frauen-Doppelvierer Kerstin Pieloth, Birgit Peter, Jutta Hampe, Jana Sorgers – Rgm. SC Dynamo Berlin / SG Dynamo Potsdam / SC Einheit Dresden
Lgw-Männer-Vierer-ohne Thomas Palm, Erik Ring, Gerd Meyer, Sebastian Franke – Rgm. WSV Honnef / Bremer RV von 1882 / RG Hansa Hamburg / Siegburger RV 1910
Männer-Doppelzweier

 Deutscher Meister und Silber bei der WM im Doppelzweier 1987, der RTHC Bayer Leverkusen mit Andreas Schmelz und Ralph Thienel

Andreas Schmelz, Ralph Thienel – RTHC Bayer Leverkusen

Silber bei der Weltmeisterschaft 1987 im Leichtgewichts-Achter für Bernhard Stomporowski, Björn Gehlsen, Alwin Otten, Harald Galster, Detlef Glitsch, Udo Hennig, Andreas Hobler, Wolfgang Birkner und Stm. Thorsten Kreis von der Rgm. RK am Wannsee Berlin / WSV Meppen / RC Nassovia Höchst / Mainzer RG 1898 / Lübecker RK / Tübinger RV Fidelia / Ulmer RC Donau / RV Münster von 1882

Männer-Achter Karsten Schmeling, Hans Sennewald, Karsten Timm, Thomas Bänsch, Andreas Costrau, Holger Rose, Dirk Rendant, Mario Kliesch, Stm. Peter Thiede – Rgm. SG Dynamo Potsdam / SC Berlin-Grünau / ASK Vorwärts Rostock / SC Magdeburg / SC Einheit Dresden
Frauen-Einer Martina Schröter – SG Dynamo Potsdam
Frauen-Zweier-ohne Kathrin Haacker, Ute Wild – Rgm. SC Dynamo Berlin / SG Dynamo Potsdam
Frauen-Vierer-mit Birte Siech, Martina Walther, Gerlinde Doberschütz-Mey, Carola Hornig-Miseler, St. Sylvia Müller – Rgm. SC Berlin-Grünau / SC DHfK Leipzig
Lgw-Männer-Achter Bernhard Stomporowski, Björn Gehlsen, Alwin Otten, Harald Galster, Detlef Glitsch, Udo Hennig, Andreas Hobler, Wolfgang Birkner, Stm. Thorsten Kreis – Rgm. RK am Wannsee Berlin / WSV Meppen / RC Nassovia Höchst / Mainzer RG 1898 / Lübecker RK / Tübinger RV Fidelia / Ulmer RC Donau / RV Münster von 1882

Silber bei der WM 1987 im "Lgw.-Frauen-Vierer-ohne", die Rgm. Frauen-RV Freiweg Frankfurt / RC Westfalen Herdecke / Heidelberger RK 1872 / Hanauer RG 1879 mit Christiane Zimmer, Sonja Petri, Monika Wolf und Evelyn Herwegh

Lgw-Frauen-Vierer-ohne

Martina Schröter von der SG Dynamo Potsdam, DDR-Meisterin sowie Silber bei der WM 1979 und 1987, außerdem Bronze bei Olympia 1980 im Frauen-Einer

Christiane Zimmer, Sonja Petri, Monika Wolf, Evelyn Herwegh – Rgm. Frauen-RV Freiweg Frankfurt / RC Westfalen Herdecke / Heidelberger RK 1872 / Hanauer RG 1879

DDR-Meisterschaft 1987 bis 1990, Weltmeisterschaft 1987 und 1989 sowie Bronze bei der WM 1990 im "Vierer-ohne" für Schlagmann Olaf Förster, Ralf Brudel, Thomas Greiner und Jens Luedecke von der Rgm. SC Berlin-Grünau / SC Einheit Dresden

Weltmeisterschaft 1987 im Frauen-Doppelvierer für Schlagfrau Jana Sorgers, Jutta Hampe, Birgit Peter und Kerstin Pieloth – Rgm. SC Dynamo Berlin / SG Dynamo Potsdam / SC Einheit Dresden

Jahr / Ort

Bootsgattung

Gold Silber Bronze

1988

Mailand

Logo der WM 1988 in Mailand

Lgw-Männer-Einer Alwin Otten – WSV Meppen
Deutsche Meisterschaft 1987 bis 1989 sowie Silber bei der WM 1988 im "Lgw.-Frauen-Einer", Angela Schuster von der Hanauer RG 1879
Lgw-Männer-Doppelzweier

Deutscher Meister und Weltmeister 1988 sowie Bronze bei der WM 1989 im Leichtgewichts-Einer, Alwin Otten vom WSV Meppen

Hartmut Schäfer, Roland Ehrenfels – Rgm. Kölner RV von 1877 / Würzburger RV von 1875
Lgw-Frauen-Einer Angela Schuster – Hanauer RG 1879
Lgw-Männer-Vierer-ohne
Bronze bei der WM 1988 im "Lgw.-Frauen-Vierer-ohne" für Kristiane Zimmer, Kathrin Schmack, Sonja Petri und Claudia Engels von der Rgm. TV 1877 Essen-Kupferdreh / RC Westfalen Herdecke / Heidelberger RK 1872
Thomas Palm, Erik Ring, Gerd Meyer, Sebastian Franke – Rgm. WSV Honnef / Bremer RV von 1882 / RG Hansa Hamburg / Siegburger RV 1910
Lgw-Frauen-Vierer-ohne Kathrin Schmack, Sonja Petri, Claudia Engels, Kristiane Zimmer – Rgm. TV 1877 Essen-Kupferdreh / RC Westfalen Herdecke / Heidelberger RK 1872

Jahr / Ort

Bootsgattung

Gold Silber Bronze

Die Rgm. RC Hansa Dortmund / TVK Essen / RV Dorsten / Mainzer RV von 1878 / Hannoverscher RC von 1880 / Würzburger RG Bayern / RC Tegel 1886 mit Jörg Puttlitz, Norbert Keßlau, Martin Steffes-Mies, Dirk Balster, Frank Dietrich, Mark Mauerwerk, Ansgar Wessling, Schlagmann Roland Baar und Steuermann Manfred Klein, Deutscher Meister und Weltmeister im Achter 1989, außerdem "Mannschaft des Jahres 1989"

DDR-Meisterschaft sowie Gold bei der Weltmeisterschaft 1989 und 1990 im "Zweier-ohne" für Thomas Jung und Uwe Kellner vom SC Dynamo Berlin

1989

Bled

Männer-Einer Thomas LangeSC Chemie Halle
DDR-Meisterschaft und Gold bei der WM 1989 im Frauen-Doppelzweier für Beate Schramm und Jana Sorgers von der Rgm. SG Dynamo Potsdam / SC Dynamo Berlin
Männer-Zweier-ohne Thomas Jung, Uwe Kellner – SC Dynamo Berlin
Männer-Vierer-ohne Jens Luedecke, Thomas Greiner, Ralf Brudel, Olaf Förster – Rgm. SC Berlin-Grünau / SC Einheit Dresden
Männer-Achter Jörg Puttlitz, Norbert Keßlau, Martin Steffes-Mies, Dirk Balster, Frank Dietrich, Mark Mauerwerk, Ansgar Wessling, Roland Baar, Stm. Manfred Klein – Rgm. RC Hansa Dortmund / TVK Essen / RV Dorsten / Mainzer RV von 1878 / Hannoverscher RC von 1880 / Würzburger RG Bayern / RC Tegel 1886 Hans Sennewald, Thomas Bänsch, Holger Rose, Mario Kliesch, Thomas Woddow, Roland Schröder, Mario Grüssel, Stephan Schulz, Stm. Peter Thiede – Rgm. SC Berlin-Grünau / ASK Vorwärts Rostock / SC Einheit Dresden

Viermalige Deutsche Meister 1989 bis 1992, Bronze 1989, Gold 1990 und Silber 1991 bei der WM sowie Silber bei Olympia 1992 im "Frauen-Zweier-ohne", die Rgm. RC Hansa Dortmund / Osnabrücker RV mit Ingeburg Schwerzmann (Althoff) und Stefani Werremeier

Frauen-Doppelzweier Jana Sorgers, Beate Schramm – Rgm. SG Dynamo Potsdam / SC Dynamo Berlin

Gold bei der WM 1989 im "Frauen-Vierer-ohne" für Christiane Harzendorf, Ina Justh, Annegret Strauch und Ute Wagner-Stange – Rgm. SC DHfK Leipzig / SC Einheit Dresden

DDR-Meister und Gold bei der WM 1989 im "Frauen-Zweier-ohne", Judith Zeidler und Kathrin Haacker vom SC Dynamo Berlin

Frauen-Zweier-ohne Judith Zeidler, Kathrin Haacker – SC Dynamo Berlin

Ingeburg Althoff, Stefani Werremeier – Rgm. RC Hansa Dortmund / Osnabrücker RV

Frauen-Doppelvierer Kathrin Boron, Jana Thieme, Sybille Schmidt, Jutta Behrendt-Hampe – Rgm. SC Berlin-Grünau / SC Dynamo Berlin / SG Dynamo Potsdam

Deutscher Meister sowie Weltmeister im "Lgw.-Vierer-ohne" 1989 und 1990, die Rgm. RC Germania Düsseldorf / RK am Wannsee Berlin / WSV Honnef mit Klaus Altena, Stephan Fahrig, Michael Buchheit und Bernhard Stomporowski

Frauen-Vierer-ohne Christiane Harzendorf, Ina Justh, Annegret Strauch, Ute Wagner-Stange – Rgm. SC DHfK Leipzig / SC Einheit Dresden
Lgw-Männer-Doppelvierer Peter Uhrig, Björn Gehlsen, Jan Fischer, Thomas Melges – Rgm. Wormser RC Blau-Weiß / Lübecker RK / Rotenburger RV / RC Grenzach
Deutscher Meister 1989 und 1990 sowie Bronze bei der WM 1989 im "Lgw.-Frauen-Vierer-ohne", die Rgm. Heidelberger RK 1872 / RC Karlstadt / RG Treis-Karden 1969 / Karlsruher RV Wiking (Karlsruher RK Allemannia) mit Karin Zobeley, Cornelia Cichy, Ute Zobeley und Claudia Engels
Lgw-Männer-Vierer-ohne Klaus Altena, Stephan Fahrig, Michael Buchheit, Bernhard Stomporowski – Rgm. RC Germania Düsseldorf / RK am Wannsee Berlin / WSV Honnef
Frauen-Einer

Thomas Lange, fünffacher Deutscher Meister im Einer zwischen 1991 und 1996 (dazu dreifacher DDR-Meister), dreifacher Weltmeister 1987, 1989 und 1991 sowie zweifacher Olympiasieger 1988 und 1992, außerdem Bronze bei Olympia 1996

Deutscher Meister und Weltmeister 1988 sowie Bronze bei der WM 1989 im Leichtgewichts-Einer, Alwin Otten vom WSV Meppen

Birgit Peter – SG Dynamo Potsdam

DM 1988 und 1989 sowie Bronze bei der WM 1989 im Leichtgewichts-Frauen-Doppelzweier für Alrun Urbach und Christiane Weber vom RV an den Teichwiesen von 1965 Hamburg

Frauen-Achter Liane Justh, Ute Wild, Ina Grapenthin, Annette Hohn, Anja Kluge, Katrin Schröder, Ramona Balthasar, Martina Walther, St. Daniela Neunast – Rgm. SC Dynamo Berlin / SC Berlin-Grünau / SG Dynamo Potsdam / SC Einheit Dresden / SC Magdeburg
Lgw-Männer-Einer

Birgit Peter von der SG Dynamo Potsdam – DDR-Meisterin und Silber bei der WM 1989 sowie Gold bei der WM 1990 im Frauen-Einer

Alwin Otten – WSV Meppen
Lgw-Männer-Achter Alexander Trautmann, Felix Prinz, Detlev Glitsch, Udo Hennig, Ingo Grevemeyer, Sebastian Franke, Thomas Palm, Erik Ring, Stm. Jörg Dederding – Rgm. Karlsruher RV Wiking / RC Hansa Dortmund / RC Nassovia Höchst / Mainzer RG 1898 / RG Hansa Hamburg / RTHC Bayer Leverkusen / Siegburger RV 1910 / WSV Honnef
Lgw-Frauen-Doppelzweier Christiane Weber, Alrun Urbach – RV an den Teichwiesen von 1965 Hamburg
Lgw-Frauen-Vierer-ohne Claudia Engels, Ute Zobeley, Cornelia Cichy, Karin Zobeley – Rgm. Heidelberger RK 1872 / RC Karlstadt 1928 / RG Treis-Karden 1969 / Karlsruher RV Wiking

Deutscher Meister und Bronze bei der WM 1989 im Lgw.-Achter, die Rgm. Karlsruher RV Wiking / RC Hansa Dortmund / RC Nassovia Höchst / Mainzer RG 1898 / RG Hansa Hamburg / RTHC Bayer Leverkusen / Siegburger RV 1910 / WSV Honnef (Alexander Trautmann, Felix Prinz, Detlev Glitsch, Udo Hennig, Ingo Grevemeyer, Sebastian Franke, Thomas Palm, Erik Ring, Stm. Jörg Dederding)

Gold bei der Weltmeisterschaft 1989 im Leichtgewichts-Doppelvierer für Peter Uhrig, Björn Gehlsen, Jan Fischer und Thomas Melges von der Rgm. Wormser RC Blau-Weiß / Lübecker RK / Rotenburger RV / RC Grenzach

Jahr / Ort

Bootsgattung

Gold Silber Bronze

1990

Tasmanien

Männer-Zweier-ohne Thomas Jung, Uwe Kellner – SC Dynamo Berlin

DDR-Meisterschaft und Gold bei der WM 1990 im "Vierer-mit" für Stm. Hendrik Reiher, Mario Grüssel, Stefan Schulz, Detlef Kirchhoff und Bernd Eichwurzel von der Rgm. SG Dynamo Potsdam / SC Einheit Dresden

Männer-Vierer-mit Mario Grüssel, Stefan Schulz, Detlef Kirchhoff, Bernd Eichwurzel, Stm. Hendrik Reiher – Rgm. SG Dynamo Potsdam / SC Einheit Dresden Ansgar Wessling, Wolfgang Klapheck, Stefan Scholz, Volker Zimmnau, Stm. Thomas Alt – Rgm. TVK Essen / RV Dorsten / RC Hansa Dortmund / Steeler RV
Männer-Achter Martin Steffes-Mies, Christoph Korte, Frank Richter, Dirk Balster, Frank Dietrich, Armin Weyrauch, Matthias Ungemach, Roland Baar, Stm. Manfred Klein – Rgm. RC Hansa Dortmund / Mainzer RV von 1878 / RV Dorsten / DRC von 1884 Hannover / Saarbrücker RG Undine / Hannoverscher RC von 1880 / RC Tegel 1886

Viermalige Deutsche Meister 1989 bis 1992, Bronze 1989, Gold 1990 und Silber 1991 bei der WM sowie Silber bei Olympia 1992 im "Frauen-Zweier-ohne", die Rgm. RC Hansa Dortmund / Osnabrücker RV mit Ingeburg Schwerzmann-Althoff und Stefani Werremeier

Lutz Thiede, Roland Schröder, Frank Pawlowski, Thomas Woddow, Michael Peters, Andre Hache, Thomas Bänsch, Hans Sennewald, Stm. Peter Thiede – Rgm. ASK Vorwärts Rostock / SC Einheit Dresden / 1. SC Berlin / SV Halle
Frauen-Einer Birgit Peter – SG Dynamo Potsdam Titie Jordache Regensburger RV von 1898
Frauen-Doppelzweier Katrin Boron, Beate Schramm – SG Dynamo Potsdam
Frauen-Zweier-ohne Ingeburg Althoff, Stefani Werremeier – Rgm. RC Hansa Dortmund / Osnabrücker RV Ina Justh, Birte Siech – Rgm. SC Einheit Dresden / SC Berlin-Grünau
Frauen-Doppelvierer Jana Sorgers, Claudia Krüger, Sybille Schmidt, Kerstin Köppen-Kosbab – Rgm. 1. SC Berlin / Potsdamer RG
Titie Jordache, dreimalige Deutsche Meisterin von 1988 bis 1990 sowie Bronze bei der WM 1990 im Frauen-Einer für den Regensburger RV von 1898
Lgw-Männer-Vierer-ohne Klaus Altena, Stephan Fahrig, Michael Buchheit, Bernhard Stomporowski – Rgm. RC Germania Düsseldorf / RK am Wannsee Berlin / WSV Honnef

Deutscher Meister und Silber bei der WM 1990 im "Frauen-Vierer-ohne", die Rgm. RC Hansa Dortmund / RK am Baldeneysee Essen / RV Waltrop mit Schlagfrau Sylvia Dördelmann, Cerstin Petersmann, Meike Holländer und Gabriele Mehl

DDR-Meister und Bronze bei der Weltmeisterschaft 1990 im "Frauen-Vierer-ohne", der 1. SC Berlin mit Antje Frank, Janette Barth, Kathrin Haacker und Schlagfrau Judith Zeidler

Männer-Doppelzweier

DDR-Meisterschaft und Bronze bei der WM 1990 im "Frauen-Zweier-ohne", Ina Justh und Birte Siech von der Rgm. SC Einheit Dresden / SC Berlin-Grünau

Thomas Lange, Stefan Ullrich – Hallescher RV Böllberg

Nach Silber bei der Deutschen Meisterschaft auch Silber bei der WM 1990 im "Lgw.-Doppelzweier" für die Rgm. Duisburger RV / Würzburger RV von 1875 mit Peter Müller und Carsten Krüger

Lgw-Männer-Doppelzweier Peter Müller, Carsten Krüger – Rgm. Duisburger RV / Würzburger RV von 1875
Frauen-Vierer-ohne Gabriele Mehl, Meike Holländer, Cerstin Petersmann, Sylvia Dördelmann – Rgm. RC Hansa Dortmund / RK am Baldeneysee Essen / RV Waltrop Antje Frank, Janette Barth, Kathrin Haacker, Judith Zeidler – 1. SC Berlin
Männer-Vierer-ohne
Deutscher Vizemeister und Silber bei der WM 1990 im "Vierer-mit", die Rgm. TVK Essen / RV Dorsten / RC Hansa Dortmund / Steeler RV mit Stm. Thomas Alt, Ansgar Wessling, Stefan Scholz, Wolfgang Klapheck und Volker Zimmnau
Jens Luedecke, Thomas Greiner, Ralf Brudel, Olaf Förster – Rgm. SC Berlin-Grünau / SC Einheit Dresden
Frauen-Achter Ute Wagner-Stange, Ramona Franz, Annette Hohn, Heide Winkler, Ute Wild, Annegret Strauch, Micaela Schmidt, Christiane Harzendorf, St. Yvonne Illing – Rgm. 1. SC Berlin / Potsdamer RG / SC Einheit Dresden / SC DHfK Leipzig

Im Achter Deutscher Meister und Weltmeister 1990, die Rgm. RC Hansa Dortmund / Mainzer RV von 1878 / RV Dorsten / DRC von 1884 Hannover / Saarbrücker RG Undine / Hannoverscher RC von 1880 / RC Tegel 1886 mit Martin Steffes-Mies, Christoph Korte, Frank Richter, Dirk Balster, Stm. Manfred Klein, Frank Dietrich, Armin Weyrauch, Matthias Ungemach und Schlagmann Roland Baar

Jahr / Ort

Bootsgattung

Gold Silber Bronze

Deutscher Meister und Weltmeister 1991 im "Vierer-mit", die Rgm. RC Hansa Dortmund / Saarbrücker RG Undine / WSV Honnef mit Matthias Ungemach, Armin Eichholz, Armin Weyrauch, Stm. Jörg Dederding (bei der DM Thomas Alt) und Schlagmann Bahne Rabe

Im "Vierer-ohne" Deutscher Meister und Bronze bei der WM 1991, die Rgm. RC Hansa Dortmund / RC Westfalen Herdecke mit Schlagmann Markus Bräuer, Andreas Lütkefels, Stefan Scholz und Markus Vogt

Der deutsche Achter bei der Weltmeisterschaft 1991 in Wien auf der 2.000-m-Strecke kurz vor dem Ziel, dem Gewinn des Weltmeistertitels für Martin Steffes-Mies, Dirk Balster, Claas-Peter Fischer, Thorsten Streppelhoff, Jürgen Hecht, Wolfgang Klapheck, Ansgar Wessling, Schlagmann Roland Baar und Stm. Manfred Klein von der Rgm. RC Hansa Dortmund / Mainzer RV von 1878 / RV Dorsten / RC Mark Wetter / TVK Essen / Hannoverscher RC von 1880 / RC Tegel 1886

1991

Wien

Männer-Einer Thomas Lange – Hallescher RV Böllberg

DDR-Meister 1990, Deutscher Meister 1991 sowie Weltmeister 1990 und 1991 im Frauen-Doppelzweier, die Potsdamer RG mit Kathrin Boron und Beate Schramm

Deutscher Meister und durch einen überlegenen Sieg auch Weltmeister 1991 im Lgw.-Doppelzweier, die Rgm. RK am Wannsee Berlin / Ratzeburger RC mit Michael Buchheit und Kai von Warburg

Männer-Vierer-mit Matthias Ungemach, Armin Eichholz, Armin Weyrauch, Bahne Rabe, Stm. Jörg Dederding – Rgm. RC Hansa Dortmund / Saarbrücker RG Undine / WSV Honnef
Männer-Achter Martin Steffes-Mies, Dirk Balster, Claas-Peter Fischer, Thorsten Streppelhoff, Jürgen Hecht, Wolfgang Klapheck, Ansgar Wessling, Roland Baar, Stm. Manfred Klein – Rgm. RC Hansa Dortmund / Mainzer RV von 1878 / RV Dorsten / RC Mark Wetter / TVK Essen / Hannoverscher RC von 1880 / RC Tegel 1886
Frauen-Doppelzweier Katrin Boron, Beate Schramm – Potsdamer RG

Weltmeister 1991 im Achter, die Rgm. RC Hansa Dortmund / Mainzer RV von 1878 / RV Dorsten / RC Mark Wetter / TVK Essen / Hannoverscher RC von 1880 / RC Tegel 1886 mit Martin Steffes-Mies, Dirk Balster, Claas-Peter Fischer, Thorsten Streppelhoff, Jürgen Hecht, Wolfgang Klapheck, Ansgar Wessling, Schlagmann Roland Baar und Stm. Manfred Klein

Frauen-Doppelvierer Jana Sorgers, Sybille Schmidt, Kerstin Köppen-Kosbab, Claudia Krüger – Rgm. SC Berlin / Potsdamer RG
Lgw-Männer-Doppelzweier Michael Buchheit, Kai von Warburg – Rgm. RK am Wannsee Berlin / Ratzeburger RC

Lgw-Frauen-Doppelzweier

Christiane Weber, Claudia Waldi-Engels – Rgm. RV an den Teichwiesen von 1965 Hamburg / RTHC Bayer Leverkusen
Frauen-Zweier-ohne

Deutscher Meister 1991 und 1992 sowie Gold bei der WM 1991 und 1992 im Leichtgewichts-Frauen-Doppelzweier, die Rgm. RV an den Teichwiesen von 1965 Hamburg / RTHC Bayer Leverkusen mit Christiane Weber und Claudia Waldi-Engels

Ingeburg Althoff, Stefani Werremeier – Rgm. RC Hansa Dortmund / Osnabrücker RV
Peter Uhrig vom Wormser RC Blau-Weiß, Deutscher Meister und Silber bei der WM im Leichtgewichts-Einer 1991
Lgw-Männer-Einer Peter Uhrig Wormser RC Blau-Weiß
Männer-Doppelzweier

Deutscher Meister und Bronze bei der WM im Doppelzweier 1991, die Rgm. Potsdamer RG / IGOR Offenbach mit Oliver Grüner und André Steiner

André Steiner, Oliver Grüner – Rgm. Potsdamer RG / IGOR Offenbach
Männer-Vierer-ohne Markus Vogt, Stefan Scholz, Andreas Lütkefels, Markus Bräuer – Rgm. RC Hansa Dortmund / RC Westfalen Herdecke
Frauen-Vierer-ohne Cerstin Petersmann, Gabriele Mehl, Kathrin Haacker, Judith Zeidler – Rgm. SC Berlin / RC Hansa Dortmund / RK am Baldeneysee Essen

Deutscher Meister und Weltmeister 1991 im Frauen-Doppelvierer, die Rgm. SC Berlin / Potsdamer RG mit Kerstin Köppen-Kosbab, Sybille Schmidt, Claudia Krüger und Jana Sorgers

Weltmeisterschaft 2001 im Einer: Silber für den Tschechen Vaclav Chalupa, Gold für Thomas Lange und Bronze für den Polen Kajetan Broniewski

Deutscher Meister und Bronze bei der WM 1991 im "Frauen-Vierer-ohne", die Rgm. SC Berlin / RC Hansa Dortmund / RK am Baldeneysee Essen mit Schlagfrau Judith Zeidler, Kathrin Haacker, Gabriele Mehl und Cerstin Petersmann

Jahr / Ort

Bootsgattung

Gold Silber Bronze

1992

Montreal

Lgw-Frauen-Doppelzweier

Christiane Weber, Claudia Waldi-Engels – Rgm. RV an den Teichwiesen von 1965 Hamburg / RTHC Bayer Leverkusen

Deutscher Meister und Bronze bei der WM 1992 im Lgw.-Doppelvierer, die Rgm. Mainzer RV von 1878 / Stuttgarter RG von 1899 / RTHC Bayer Leverkusen / RV Rheno-Franconia Frankfurt mit Stephan Fahrig, Klaus Götte, René Höhn und Bernhard Rühling
Lgw-Männer-Doppelvierer
Deutscher Meister und Bronze bei der Weltmeisterschaft im Lgw.-Achter 1992, die Rgm. RK am Wannsee Berlin / Ratzeburger RC / DRC von 1884 Hannover / RC Grenzach / RC Allemannia von 1866 Hamburg / Tübinger RV Fidelia / Berliner RC (hinten: Klaus Altena, Christian Dahlke, Thomas Melges, Bernhard Stomporowski; vorn: Michael Kobor, Uwe Thomas Maerz, Stm. Olaf Kaska, Michael Buchheit, Kai von Warburg)
Stephan Fahrig, Klaus Götte, René Höhn, Bernhard Rühling – Rgm. Mainzer RV von 1878 / Stuttgarter RG von 1899 / RTHC Bayer Leverkusen / RV Rheno-Franconia Frankfurt
Lgw-Männer-Achter Klaus Altena, Christian Dahlke, Michael Kobor, Bernhard Stomporowski, Thomas Melges, Uwe Thomas Maerz, Michael Buchheit, Kai von Warburg, Stm. Olaf Kaska – Rgm. RK am Wannsee Berlin / Ratzeburger RC / DRC von 1884 Hannover / RC Grenzach / RC Allemannia von 1866 Hamburg / Tübinger RV Fidelia / Berliner RC

Jahr / Ort

Bootsgattung

Gold Silber Bronze

Deutscher Meister und Bronze bei der WM im "Zweier-mit" 1993, der ORC Rostock von 1956 (Michael Peters, Thomas Woddow, Stm. Peter Thiede bei der DM, Kuno Hochhut bei der WM)

Deutscher Meister und Silber bei der WM im "Zweier-ohne" 1993, die Rgm. Potsdamer RG / ORC Rostock von 1956 mit Hans Sennewald und Detlef Kirchhoff

Deutscher Meister und Bronze bei der WM 1993 im "Vierer-mit", die Rgm. RC Hansa Dortmund / RRG Mülheim / Berliner RC / RK am Baldeneysee Essen / ARC Würzburg mit Schlagmann Marc Weber, Ulrich Viefers, Mark Kleinschmidt, Stefan Forster und Stm. Guido Groß

Deutscher Meister und Silber bei der WM 1993 im Frauen-Doppelvierer, die Rgm. RG Wiking Leipzig / Hanauer RG 1879 / RG Hansa Hamburg mit Daniela Molle, Kerstin Müller, Kristina Mundt und Schlagfrau Angela Schuster

Deutscher Meister und Silber bei der WM 1993 im Lgw.-Doppelvierer, die Rgm. Mainzer RV von 1878 / Marbacher RV / Stuttgarter RG von 1899 mit Schlagmann Bernhard Rühling, Klaus Götte, Frank Günder und Andreas Lutz

Weltmeisterschaft 1993 im Achter für Martin Steffes-Mies, Colin von Ettingshausen, Andreas Lütkefels, Stefan Scholz, Steuermann Peter Thiede, Frank Richter, Thorsten Streppelhoff, Peter Hoeltzenbein und Schlagmann Roland Baar von der Rgm. Mainzer RV von 1878 / RG Benrath / RV Münster von 1882 / RV Dorsten / DRC von 1884 Hannover / RC Hansa Dortmund / Hannoverscher RC von 1880 / ORC Rostock von 1856

1993

Roudnice

Männer-Doppelvierer André Steiner, Andreas Hajek, Stephan Volkert, André Willms – Rgm. RC Magdeburg / RTHC Bayer Leverkusen / Hallesche Rvg. Böllberg-Nelson / Berliner RC
Fünfmaliger Deutscher Meister von 1992 bis 1996, Olympiasieger 1992 sowie Silber bei der Weltmeisterschaft 1993 im Frauen-Doppelzweier, die Potsdamer RG mit Kathrin Boron und Kerstin Köppen-Kosbab
Männer-Achter Martin Steffes-Mies, Colin von Ettingshausen, Andreas Lütkefels, Stefan Scholz, Frank Richter, Thorsten Streppelhoff, Peter Hoeltzenbein, Roland Baar, Stm. Peter Thiede – Rgm. Mainzer RV von 1878 / RG Benrath / RV Münster von 1882 / RV Dorsten / DRC von 1884 Hannover / RC Hansa Dortmund / Hannoverscher RC von 1880 / ORC Rostock von 1856

Deutscher Meister und 3. Platz bei der Weltmeisterschaft im Frauen-Achter 1993, die Rgm. RV Saar Undine Saarbrücken / SC Berlin / Ludwigshafener RV von 1878 / Heidelberger RK 1872 / Potsdamer RG / RG Wiking Leipzig mit Andrea Klapheck, Antje Rehaag, Micaela Schmidt, Antje Heilig, Kathrin Haacker, Dana Pyritz, Christiane Harzendorf, Schlagfrau Ute Wagner-Stange und Steuerfrau Daniela Neunast

Weltmeisterschaft 1993 im Einer: Silber für den Tschechen Vaclav Chalupa, Gold für den Kanadier Derek Porter und Bronze für Thomas Lange

 

Weltmeisterschaft 1993 im Frauen-Einer: Silber für die Kanadierin Marnie McBean, Gold für Jana Thieme und Bronze für die Dänin Trine Hansen

Frauen-Einer

Jana Thieme – Hallesche Rvg. Böllberg-Nelson

Deutsche Meisterin 1991 und 1993 sowie Weltmeisterin 1993 im Frauen-Einer, Jana Thieme – SC Berlin und Hallesche Rvg. Böllberg-Nelson
Männer-Zweier-ohne

Deutscher Meister 1992, Deutscher Vizemeister 1993 und 1994 sowie Bronze bei der WM 1993 und Silber bei der WM 1994 im Doppelzweier, die Rgm. RC Karlstadt 1928 / Wormser RC Blau-Weiß mit Peter Uhrig und Christian Händle

Deutscher Meister und Bronze bei der WM 1993 im "Lgw.-Zweier-ohne", der RTHC Bayer Leverkusen mit Stephan Fahrig und Herbert Vogt

Detlef Kirchhoff, Hans Sennewald – Rgm. Potsdamer RG / ORC Rostock von 1956
Frauen-Doppelzweier Kerstin Köppen-Kosbab, Kathrin Boron – Potsdamer RG
Frauen-Doppelvierer Daniela Molle, Kerstin Müller, Kristina Mundt, Angela Schuster – Rgm. RG Wiking Leipzig / Hanauer RG 1879 / RG Hansa Hamburg
Lgw-Männer-Doppelvierer Andreas Lutz, Frank Günder, Klaus Götte, Bernhard Rühling – Rgm. Mainzer RV / Marbacher RV von 1920 / Stuttgarter RG von 1899
Männer-Einer

Weltmeister im Doppelvierer 1993, Schlagmann André Willms, Stephan Volkert, Andreas Hajek und André Steiner von der Rgm. RC Magdeburg / RTHC Bayer Leverkusen / Hallesche Rvg. Böllberg-Nelson / Berliner RC

Thomas Lange – Hallesche Rvg. Böllberg-Nelson
Männer-Doppelzweier Peter Uhrig, Christian Händle – Rgm. RC Karlstadt 1928 / Wormser RC Blau-Weiß
Männer-Zweier-mit Michael Peters, Thomas Woddow, Stm. Kuno Hochhut – ORC Rostock von 1956
Männer-Vierer-mit Stefan Forster, Mark Kleinschmidt, Ulrich Viefers, Marc Weber, Stm. Guido Groß – Rgm. RC Hansa Dortmund / RRG Mülheim / Berliner RC / RK am Baldeneysee Essen / ARC Würzburg
Frauen-Achter Andrea Klapheck, Antje Rehaag, Micaela Schmidt, Antje Heilig, Kathrin Haacker, Dana Pyritz, Christiane Harzendorf, Ute Wagner-Stange, St. Daniela Neunast – Rgm. RV Saar Undine Saarbrücken / SC Berlin / Ludwigshafener RV von 1878 / Heidelberger RK 1872 / Potsdamer RG / RG Wiking Leipzig
Lgw-Männer-Zweier-ohne Herbert Vogt, Stephan Fahrig – RTHC Bayer Leverkusen

Harter Kampf auf den letzten 250 Metern der 2.000-m-Strecke für den deutschen Doppelvierer bei der Weltmeisterschaft 1993 in Roudnice – im Ziel der Gewinn des Weltmeistertitels für André Steiner, Andreas Hajek, Stephan Volkert und Schlagmann André Willms von der Rgm. RC Magdeburg / RTHC Bayer Leverkusen / Hallesche Rvg. Böllberg-Nelson / Berliner RC

Jahr / Ort

Bootsgattung

Gold Silber Bronze

Der deutsche Frauen-Doppelvierer auf dem Weg zur Weltmeisterschaft

Weltmeister 1994 im Frauen-Doppelvierer – Schlagfrau Kerstin Köppen-Kosbab, Jana Sorgers, Katrin Rutschow und Kristina Mundt von der Rgm. SC Berlin / RG Wiking Leipzig / Potsdamer RG

Weltmeisterschaft im Frauen-Achter 1994 für die Rgm. RV Saar Undine Saarbrücken / SC Berlin / Ludwigshafener RV von 1878 / Heidelberger RK 1872 (hinten: Antje Rehaag, Andrea Klapheck, Stefanie Werremeier, Doreen Martin, Dana Pyritz, Micaela Schmidt; vorn: Kathrin Haacker, Steuerfrau Doreen Schnell, Schlagfrau Ute Wagner-Stange)

Der deutsche Frauenachter bei der Weltmeisterschaft 1994 kurz vor dem Ziel, dem Gewinn des Weltmeistertitels für Steuerfrau Doreen Schnell, Schlagfrau Ute Wagner-Stange, Micaela Schmidt; Dana Pyritz, Doreen Martin, Stefanie Werremeier, Andrea Klapheck, Antje Rehaag und Kathrin Haacker (Rgm. RV Saar Undine Saarbrücken / SC Berlin / Ludwigshafener RV von 1878 / Heidelberger RK 1872)

1994

Indianapolis

Männer-Einer André Willms – RC Magdeburg

André Willms vom RC Magdeburg, im Einer Deutscher Meister 1994 und 1998, Weltmeister 1994 sowie Vize-Weltmeister 1997

Bronze bei der Weltmeisterschaft 1994 im Frauen-Doppelzweier für Angela Schuster und Jana Thieme von der Rgm. Hanauer RG 1879 / Hallesche Rvg. Böllberg-Nelson

Frauen-Doppelvierer Kristina Mundt, Katrin Rutschow, Jana Sorgers, Kerstin Köppen-Kosbab – Rgm. SC Berlin / RG Wiking Leipzig / Potsdamer RG
Frauen-Achter Kathrin Haacker, Antje Rehaag, Andrea Klapheck, Stefanie Werremeier, Doreen Martin, Dana Pyritz, Micaela Schmidt, Ute Wagner-Stange, St. Doreen Schnell – Rgm. RV Saar Undine Saarbrücken / SC Berlin / Ludwigshafener RV von 1878 / Heidelberger RK 1872
Männer-Doppelzweier

Kathrin Boron von der Potsdamer RG, fünfmalige Deutsche Meisterin von 1994 bis 1996, 2005 und 2007 sowie Silber bei der WM 1994 (Bild) im Frauen-Einer

Peter Uhrig, Christian Händle – Rgm. RC Karlstadt 1928 / Wormser RC Blau-Weiß
Männer-Zweier-ohne Thorsten Streppelhoff, Peter Hoeltzenbein – Rgm. RV Dorsten / RV Münster von 1882
Frauen-Einer Kathrin Boron – Potsdamer RG
Männer-Doppelvierer

Die Rgm. RV Dorsten / RV Münster von 1882 mit Thorsten Streppelhoff und Peter Hoeltzenbein ist Deutscher Meister im "Zweier-ohne" und holt Silber bei der Weltmeisterschaft 1994

Torsten Weishaupt, Andreas Hajek, Stephan Volkert, André Steiner – Rgm. Hallesche Rvg. Böllberg-Nelson / Berliner RC / RTHC Bayer Leverkusen / RV Treviris 1921 Trier
Frauen-Doppelzweier Jana Thieme, Angela Schuster – Rgm. Hallesche Rvg. Böllberg-Nelson / Hanauer RG 1879
Lgw-Männer-Vierer-ohne Martin Weis, Oliver Rau, Bernhard Stomporowski, Stephan Fahrig – Rgm. RTHC Bayer Leverkusen / RK am Wannsee Berlin / Bremer RV von 1882 / RC Aschaffenburg von 1898

Deutscher Meister und Bronze bei der WM 1994 im Doppelvierer, die Rgm. Hallesche Rvg. Böllberg-Nelson / Berliner RC / RTHC Bayer Leverkusen / RV Treviris 1921 Trier mit Schlagmann André Steiner, Stephan Volkert, Andreas Hajek und Torsten Weishaupt

Deutscher Meister und Bronze bei der Weltmeisterschaft 1994 im "Leichtgewichts-Vierer-ohne" für Schlagmann Stephan Fahrig, Bernhard Stomporowski, Oliver Rau und Martin Weis von der Rgm. RTHC Bayer Leverkusen / RK am Wannsee Berlin / Bremer RV von 1882 / RC Aschaffenburg von 1898

Jahr / Ort

Bootsgattung

Gold Silber Bronze

Weltmeister im Achter 1995 (hinten: Ike Landvoigt, Frank Richter, Stm. Peter Thiede, Jochen Lerche, Dieter Sator; vorn: Schlagmann Roland Baar, Detlef Kirchhoff, Stefan Forster, Marc Weber – Rgm. DRC von 1884 Hannover / Potsdamer RG / Würzburger RG Bayern / ARC Würzburg / Berliner RC / Münchener RC von 1880 / RC Hansa Dortmund)

Deutscher Meister und Weltmeister 1995 im Frauen-Doppelvierer, die Rgm. Potsdamer RG / SC Berlin / Hallesche Rvg. Böllberg-Nelson mit Jana Thieme, Katrin Rutschow, Jana Sorgers und Schlagfrau Kerstin Köppen-Kosbab

Deutscher Meister und Silber bei der WM 1995 im Doppelvierer, die Rgm. Hallesche Rvg. Böllberg-Nelson / RC Magdeburg / SC Berlin / ORC Rostock von 1856 mit Marko Schwalbe, Andreas Hajek, Marco Geisler und André Willms

1995

Tampere

Männer-Achter Frank Richter, Ike Landvoigt, Detlef Kirchhoff, Dieter Sator, Stefan Forster, Marc Weber, Jochen Lerche, Roland Baar, Stm. Peter Thiede – Rgm. DRC von 1884 Hannover / Potsdamer RG / Würzburger RG Bayern / ARC Würzburg / Berliner RC / Münchener RC von 1880 / RC Hansa Dortmund
Deutsche Meisterschaft und Silber bei der Weltmeisterschaft 1995 (Bild) im Lgw.-Doppelvierer für die Rgm. Mainzer RV von 1878 / Flörsheimer RV 08 / Marbacher RV / Stuttgarter RG von 1899 mit Andreas Lutz, Jens Weckbach, Frank Günder und Bernhard Rühling
Frauen-Doppelvierer Jana Thieme, Katrin Rutschow, Jana Sorgers, Kerstin Köppen-Kosbab – Rgm. Potsdamer RG / SC Berlin / Hallesche Rvg. Böllberg-Nelson
Männer-Doppelzweier

Deutscher Meister 1993 und 1994 sowie Silber bei der WM 1995 (Bild) im Doppelzweier, die Rgm. RTHC Bayer Leverkusen / Berliner RC mit Stephan Volkert und André Steiner

Stephan Volkert, André Steiner – Rgm. RTHC Leverkusen / Berliner RC

Deutscher Meister 1995 und 1996 sowie Bronze bei der WM 1995 im Leichtgewichts-Frauen-Doppelzweier, die Rgm. DRC von 1884 Hannover / Gießener RC Hassia mit Michelle Darvill und Ruth Kaps

Männer-Doppelvierer Marko Schwalbe, Andreas Hajek, Marco Geisler, André Willms – Rgm. Hallesche Rvg. Böllberg-Nelson / RC Magdeburg / SC Berlin / ORC Rostock von 1856
Frauen-Vierer-ohne Anke Weiler, Gerte John, Doreen Martin, Dana Pyritz – Rgm. RV Saar Undine Saarbrücken / RK am Wannsee Berlin / SC Berlin
Lgw-Männer-Doppelvierer Andreas Lutz, Jens Weckbach, Frank Günder, Bernhard Rühling – Rgm. Mainzer RV von 1878 / Flörsheimer RV 08 / Marbacher RV / Stuttgarter RG von 1899
Lgw-Männer-Vierer-ohne
Deutsche Meisterschaft und Bronze bei der Weltmeisterschaft 1995 im "Lgw.-Vierer-ohne" für die Rgm. RK am Wannsee Berlin / RC Aschaffenburg von 1898 / Bremer RC Hansa mit Oliver Rau, Martin Weis, Michael Buchheit und Schlagmann Bernhard Stomporowski
Oliver Rau, Martin Weis, Michael Buchheit, Bernhard Stomporowski – Rgm. RK am Wannsee Berlin / RC Aschaffenburg von 1898 / Bremer RC Hansa
Lgw-Frauen-Doppelzweier Michelle Darvill, Ruth Kaps – Rgm. DRC von 1884 Hannover / Gießener RC Hassia
Lgw-Frauen-Vierer-ohne Jutta Schausten, Gaby Schulz, Janet Radünzel, Gunda Reimers – Rgm. Rendsburger RV / Erster Kieler RC / RRG Mülheim

Deutsche Vizemeisterschaft und anschließend Bronze bei der Weltmeisterschaft 1995 im "Lgw.-Frauen-Vierer-ohne" für Jutta Schausten, Gaby Schulz, Janet Radünzel und Schlagfrau Gunda Reimers von der Rgm. Rendsburger RV / Erster Kieler RC / RRG Mülheim

Der deutsche Frauenvierer auf dem Weg zu Silber bei der Weltmeisterschaft 1995 im "Frauen-Vierer-ohne" mit Anke Weiler, Gerte John, Doreen Martin und Schlagfrau Dana Pyritz – Rgm. RV Saar Undine Saarbrücken / RK am Wannsee Berlin / SC Berlin

Jahr / Ort

Bootsgattung

Gold Silber Bronze

1996

Strathclyde

Deutscher Meister und Silber bei der WM 1996 im Lgw.-Doppelvierer, die Rgm. Mainzer RV / Neusser RV mit Andreas Lutz, Oliver Ibielski, Frank Mager und Alexander Lutz

Deutscher Meister und Weltmeister im Leichtgewichtsachter 1996, die Rgm. Potsdamer RC Germania / RC Witten / DRC von 1884 Hannover / RV Wandsbek / RK am Wannsee Berlin / Potsdamer RG (Marcus Mielke, Stefan Locher, Uwe Thomas Maerz, Matthias Edeler, Teja Töpfer, Dirk Jenny, Andreas Bech, Vladimir Vukelic, Stm. Erik Klotz)

Lgw-Männer-Achter Marcus Mielke, Stefan Locher, Uwe Thomas Maerz, Matthias Edeler, Teja Töpfer, Dirk Jenny, Andreas Bech, Vladimir Vukelic, Stm. Eric Klotz – Rgm. Potsdamer RC Germania / RC Witten / DRC von 1884 Hannover / RV Wandsbek / RK am Wannsee Berlin / Potsdamer RG
Lgw-Männer-Doppelvierer Alexander Lutz, Frank Mager, Oliver Ibielski, Andreas Lutz – Rgm. Mainzer RV von 1878 / Neusser RV
Frauen-Vierer-ohne
Deutscher Vizemeister und WM-Bronze 1996 im "Lgw.-Zweier-ohne", die Rgm. Würzburger RV Bayern / Bremer RC Hansa mit Oliver Rau und Tobias Müller
Lenka Wech, Gerte John, Doreen Martin, Claudia Barth – Rgm. RV Saar Undine Saarbrücken / RK am Wannsee Berlin / Ulmer RC Donau
Lgw-Männer-Zweier-ohne Tobias Müller, Oliver Rau – Rgm. Würzburger RV Bayern / Bremer RC Hansa

Jahr / Ort

Bootsgattung

Gold Silber Bronze

Deutscher Vizemeister und Bronze bei der WM 1997 im "Frauen-Vierer-ohne", die Rgm. RK am Baldeneysee Essen / ETUF Essen mit Kristina Erbe, Pia Coenen, Anna Coenen und Elke Hipler

Nach einem tollen Rennen Gratulation zur Weltmeisterschaft 1997 im "Leichtgewichts-Frauen-Doppelzweier" für die Deutschen Meisterinnen Michelle Darvill und Angelika Brand von der Rgm. DRC von 1884 Hannover / Karlsruher RV Wiking

Silber bei der Weltmeisterschaft 1997 im Doppelvierer für die Rgm. Ratzeburger RC / SC Berlin / RC Magdeburg / Koblenzer RC Rhenania mit Schlagmann Stefan Roehnert, Marcel Hacker, Marco Geisler und Jens Burow

Weltmeisterinnen 1997 im Frauen-Doppelvierer – Kerstin Köppen-Kosbab, Jana Thieme, Manuela Lutze und Kathrin Boron von der Rgm. Potsdamer RG / Hallesche Rvg. Böllberg-Nelson / RC Magdeburg

Weltmeisterinnen 1997 im Leichtgewichts-Frauen-Doppelvierer – Gunda Reimers, Christiane Brand, Christine Morawietz und Nicole Faust (Rgm. RG Wetzlar 1880 / Frankfurter RG Germania / Mainzer RV von 1878 / Rendsburger RV)

1997

Aiguebelette

Männer-Doppelzweier

Stephan Volkert, Andreas Hajek – Rgm. RTHC Bayer Leverkusen / Hallesche Rvg. Böllberg-Nelson

Gold bei der Weltmeisterschaft 1997 im Frauen-Doppelzweier für die Rgm. Ratzeburger RC / Potsdamer RG mit Kathrin Boron und Meike Evers

 Deutscher Meister 1997 sowie Weltmeister 1997 und 1998 im Doppelzweier, die Rgm. RTHC Bayer Leverkusen / Hallesche Rvg. Böllberg-Nelson mit Andreas Hajek und Stephan Volkert

Frauen-Doppelzweier Meike Evers, Kathrin Boron – Rgm. Ratzeburger RC / Potsdamer RG
Frauen-Doppelvierer Kathrin Boron, Manuela Lutze, Jana Thieme, Kerstin Köppen-Kosbab – Rgm. Potsdamer RG / Hallesche Rvg. Böllberg-Nelson / RC Magdeburg
Lgw-Frauen-Doppelzweier Michelle Darvill, Angelika Brand – Rgm. DRC von 1884 Hannover / Karlsruher RV Wiking
Lgw-Frauen-Doppelvierer Gunda Reimers, Christiane Brand, Christine Morawietz, Nicole Faust – Rgm. RG Wetzlar 1880 / Frankfurter RG Germania / Mainzer RV von 1878 / Rendsburger RV
Männer-Einer

Vierfacher Deutscher Meister im Lgw.-Doppelzweier von 1997 bis 2000 sowie Bronze bei den Weltmeisterschaften 1997 und 1999, die Rgm. Mainzer RV von 1878 / Stuttgarter RG von 1899 mit Bernhard Rühling und Ingo Euler

André Willms – RC Magdeburg
Männer-Doppelvierer Jens Burow, Marco Geisler, Marcel Hacker, Stefan Roehnert – Rgm. Ratzeburger RC / SC Berlin / RC Magdeburg / Koblenzer RC Rhenania
Frauen-Vierer-ohne Kristina Erbe, Pia Coenen, Anna Coenen, Elke Hipler – Rgm. RK am Baldeneysee Essen / ETUF Essen
Lgw-Männer-Doppelvierer Markus Baumann, Frank Mager, Oliver Ibielski, Alexander Lutz – Rgm. Mainzer RV von 1878 / Neusser RV / RG Ghibellinia Waiblingen
Lgw-Männer-Doppelzweier

André Willms vom RC Magdeburg, im Einer Deutscher Meister 1994 und 1998, Weltmeister 1994 sowie Vize-Weltmeister 1997

Ingo Euler, Bernhard Rühling – Rgm. Mainzer RV / Stuttgarter RG von 1899
Lgw-Männer-Vierer-ohne Roland Händle, Martin Weis, Jan Herzog, Marcus Mielke – Rgm. RK am Wannsee Berlin / Potsdamer RC Germania / Würzburger RV Bayern

Deutscher Vizemeister und Silber bei der WM im Lgw.-Doppelvierer 1997, die Rgm. Mainzer RV von 1878 / Neusser RV / RG Ghibellinia Waiblingen mit Alexander Lutz, Oliver Ibielski, Frank Mager und Markus Baumann

Deutscher Meister und Bronze bei der WM 1997 im "Lgw.-Vierer-ohne", die Rgm. RK am Wannsee Berlin / Potsdamer RC Germania / Würzburger RV Bayern mit Marcus Mielke, Jan Herzog, Martin Weis und Roland Händle

Jahr / Ort

Bootsgattung

Gold Silber Bronze

Deutscher Meister und Weltmeister 1998 im Frauen-Doppelvierer, die Rgm. Potsdamer RG / Bremer RC Hansa / RC Magdeburg / Hallesche Rvg. Böllberg-Nelson mit Kathrin Boron, Christiane Will, Manuela Lutze und Jana Thieme

Siebenmalige Deutsche Meisterin von 1998 bis 2004, Silber 1998 (Bild) und 1999, Gold 2001, Bronze 2002 und Silber 2003 bei der WM sowie Bronze 2000 und Gold 2004 bei Olympia im Frauen-Einer, Katrin Rutschow-Stomporowski vom RK am Wannsee Berlin

Deutscher Meister und Vize-Weltmeister 1998 im Doppelvierer, die Rgm. Ratzeburger RC / RC Magdeburg / Breisacher RV / Koblenzer RC Rhenania mit Stefan Roehnert, Marcel Hacker, Marco Geisler und Sebastian Mayer

Der deutsche Leichtgewichtsachter bei der Weltmeisterschaft 1998 auf der 2.000-m-Strecke, ein äußerst umkämpftes Rennen, das schließlich mit einem knappen Vorsprung des deutschen Achters von 0,28 sec vor den USA und 0,78 sec vor Italien endet − damit der Gewinn des Weltmeistertitels für Oliver Ibielski, Matthias Edeler, Daniel Rosenberger, Andreas Laib, Stefan Locher, Manuel Strauch, Bernhard Stomporowski, Schlagmann Vladimir Vukelic und Steuermann Olaf Kaska (Rgm. Mainzer RV von 1878 / DRC von 1884 Hannover / RC Nassovia Höchst / VWS Mannheim / RC Witten / RV Friedrichshafen / RK am Wannsee Berlin / RG Wiking Berlin)

1998

Köln

Männer-Doppelzweier Stephan Volkert, Andreas Hajek – Rgm. RTHC Bayer Leverkusen / Hallesche Rvg. Böllberg-Nelson
Weltmeisterschaft 1998 im Leichtgewichts-Achter für Oliver Ibielski, Andreas Laib, Stefan Locher, Manuel Strauch, Matthias Edeler, Daniel Rosenberger, Bernhard Stomporowski, Vladimir Vukelic und Stm. Olaf Kaska – Rgm. Mainzer RV von 1878 / DRC von 1884 Hannover / RC Nassovia Höchst / VWS Mannheim / RC Witten / RV Friedrichshafen / RK am Wannsee Berlin / RG Wiking Berlin
Männer-Zweier-ohne Robert Sens, Detlef Kirchhoff – Rgm. Berliner RC / Münchener RC von 1880
Frauen-Doppelvierer Kathrin Boron, Christiane Will, Manuela Lutze, Jana Thieme – Rgm. Potsdamer RG / Bremer RC Hansa / RC Magdeburg / Hallesche Rvg. Böllberg-Nelson
Lgw-Männer-Achter Oliver Ibielski, Matthias Edeler, Daniel Rosenberger, Andreas Laib, Stefan Locher, Manuel Strauch, Bernhard Stomporowski, Vladimir Vukelic, Stm. Olaf Kaska – Rgm. Mainzer RV von 1878 / DRC von 1884 Hannover / RC Nassovia Höchst / VWS Mannheim / RC Witten / RV Friedrichshafen / RK am Wannsee Berlin / RG Wiking Berlin
Weltmeisterschaft 1998 im Leichtgewichts-Frauen-Doppelvierer für Nicole Faust, Christine Morawietz, Anna Kleinz und Valerie Viehoff von der Rgm. Siegburger RV / Limburger CfW / Frankfurter RG Germania / RG Wetzlar 1880
Lgw-Frauen-Doppelvierer Valerie Viehoff, Anna Kleinz, Christine Morawietz, Nicole Faust – Rgm. Siegburger RV / Limburger CfW / Frankfurter RG Germania / RG Wetzlar 1880
Männer-Doppelvierer

Deutscher Meister im "Zweier-ohne" 1998 und 2000 sowie Weltmeister 1998, die Rgm. Berliner RC / Münchener RC von 1880 mit Robert Sens und Detlef Kirchhoff

Sebastian Mayer, Marco Geisler, Marcel Hacker, Stefan Roehnert – Rgm. Ratzeburger RC / RC Magdeburg / Breisacher RV / Koblenzer RC Rhenania

Rgm. Dresdner RV / Ludwigshafener RV von 1878 mit Karin Stephan und Claudia Blasberg, Deutscher Meister 1998 und 1999 sowie Vize-Weltmeister 1998 im Leichtgewichts-Frauen-Doppelzweier

Männer-Achter Jörg Dießner, Kai Horl, Stefan Heinze, Enrico Schnabel, Thomas Jung, Ike Landvoigt, Stefan Forster, Marc Weber, Stm. Peter Thiede – Rgm. RC Hansa Dortmund / Berliner RC / ARC Würzburg / Dresdner RC 1902 / RG Rotation Berlin / Potsdamer RG
Frauen-Einer Katrin Rutschow – RK am Wannsee Berlin
Lgw-Männer-Doppelvierer Markus Baumann, Christian von Gyldenfeldt, Franz Mayer, Alexander LutzRgm. Mainzer RV von 1878 / Ulmer RC Donau / ESV Lingen / RG Ghibellinia Waiblingen
Lgw-Frauen-Doppelzweier Karin Stephan, Claudia Blasberg – Rgm. Dresdner RV / Ludwigshafener RV von 1878

Vize-Weltmeisterschaft 1998 für den "Deutschlandachter" mit Jörg Dießner, Kai Horl, Stefan Heinze, Enrico Schnabel, Thomas Jung, Ike Landvoigt, Stefan Forster, Schlagmann Marc Weber und Steuermann Peter Thiede von der Rgm. RC Hansa Dortmund / Berliner RC / ARC Würzburg / Dresdner RC 1902 / RG Rotation Berlin / Potsdamer RG

Deutscher Vizemeister und Vize-Weltmeister im Lgw.-Doppelvierer 1998, die Rgm. Mainzer RV von 1878 / Ulmer RC Donau / ESV Lingen / RG Ghibellinia Waiblingen mit Markus Baumann, Christian von Gyldenfeldt, Franz Mayer und Alexander Lutz

Jahr / Ort

Bootsgattung

Gold Silber Bronze

Deutscher Vizemeister und Weltmeister 1999 im Frauen-Doppelvierer, die Rgm. Ratzeburger RC / Potsdamer RG / RC Magdeburg / RG Hansa Hamburg mit Schlagfrau Kerstin Kowalski, Manuela Lutze, Meike Evers und Maren Derlien

Siebenmalige Deutsche Meisterin von 1998 bis 2004, Silber 1998 und 1999 (Bild), Gold 2001, Bronze 2002 und Silber 2003 bei der WM sowie Bronze 2000 und Gold 2004 bei Olympia im Frauen-Einer, Katrin Rutschow-Stomporowski vom RK am Wannsee Berlin

Deutscher Meister 2000, Weltmeister 1999 und Olympiasieger 2000 im Frauen-Doppelzweier, die Potsdamer RG mit Jana Thieme und Kathrin Boron

1999

St. Catherines

Männer-Doppelvierer Andreas Hajek, Marco Geisler, Stephan Volkert, André Willms – Rgm. Hallesche Rvg. Böllberg-Nelson / RTHC Bayer Leverkusen / Ratzeburger RC / RC Magdeburg

Deutscher Meister und Weltmeister 1999 im Doppelvierer, die Rgm. Hallesche Rvg. Böllberg-Nelson / RTHC Bayer Leverkusen / Ratzeburger RC / RC Magdeburg mit Schlagmann André Willms, Stephan Volkert, Marco Geisler und Andreas Hajek

Frauen-Doppelzweier Kathrin Boron, Jana Thieme – Potsdamer RG
Frauen-Doppelvierer Maren Derlien, Meike Evers, Manuela Lutze, Kerstin Kowalski – Rgm. Ratzeburger RC / Potsdamer RG / RC Magdeburg / RG Hansa Hamburg
Männer-Doppelzweier

Silber bei der WM 1999 im "Zweier-mit" für Enrico Schnabel, Jörg Dießner und Stm. Felix Erdmann – Rgm. Dresdner RC 1902 / RRG Mülheim

Sebastian Mayer, Stefan Roehnert – Rgm. Koblenzer RC Rhenania / Breisacher RV

Deutscher Meister im Doppelzweier von 1998 bis 2000, Vize-Weltmeister 1999 und 4. Platz bei Olympia 2000, die Rgm. Koblenzer RC Rhenania / Breisacher RV mit Sebastian Mayer und Stefan Roehnert

Männer-Zweier-mit Jörg Dießner, Enrico Schnabel, Stm. Felix Erdmann – Rgm. Dresdner RC 1902 / RRG Mülheim
Frauen-Einer Katrin Rutschow – RK am Wannsee Berlin
Frauen-Zweier-ohne Kathleen Naser, Elke Hipler – Rgm. ETUF Essen / Potsdamer RG
Frauen-Vierer-ohne Sonja van Daelen, Marita Scholz, Sandra Goldbach, Mira van Daelen – Rgm. RG Geesthacht / Dresdner RC 1902
Lgw-Männer-Doppelvierer

Die Deutschen Meister und Vize-Weltmeister 1999 im "Frauen-Zweier-ohne", die Rgm. ETUF Essen / Potsdamer RG mit Kathleen Naser und Elke Hipler

Franz Meyer, Thorsten Schmidt, Dennis Niemeyer, Manuel Brehmer – Rgm. Hannoverscher RC von 1880 / RU Arkona Berlin / DRC von 1884 Hannover / Ulmer RC Donau
Lgw-Frauen-Doppelvierer Maja Darmstadt, Anna Kleinz, Christine Morawietz, Angelika Brand Rgm. Limburger CfW / Frankfurter RG Germania / DRC von 1884 Hannover / RV Wandsbek
Lgw-Männer-Doppelzweier Ingo Euler, Bernhard Rühling – Rgm. Mainzer RV / Stuttgarter RG von 1899

Vize-Weltmeister 1999 im Lgw.-Doppelvierer – Franz Mayer, Thorsten Schmidt, Manuel Brehmer und Dennis Niemeyer von der Rgm. Hannoverscher RC von 1880 / RU Arkona Berlin / DRC von 1884 Hannover / Ulmer RC Donau

Vierfacher Deutscher Meister im Lgw.-Doppelzweier von 1997 bis 2000 sowie Bronze bei den Weltmeisterschaften 1997 und 1999, die Rgm. Mainzer RV von 1878 / Stuttgarter RG von 1899 mit Bernhard Rühling und Ingo Euler

Deutscher Meister und Vize-Weltmeister 1999 im "Frauen-Vierer-ohne", die Rgm. RG Geesthacht / Dresdner RC 1902 mit Mira van Daelen, Sandra Goldbach, Marita Scholz und Sonja van Daelen

Vize-Weltmeister 1999 im Leichtgewichts-Frauen-Doppelvierer, die Rgm. Limburger CfW / Frankfurter RG Germania / Hanauer RG 1879 / RV Wandsbek, hier DRV-Präsident Prof. Dr. Wolfgang Maennig mit Maja Darmstadt, Anna Kleinz, Christine Morawietz und Angelika Brand

Deutscher Meister und Bronze bei der WM 2000 im "Vierer-mit", die Rgm. Würzburger RV Bayern / Koblenzer RC Rhenania / Dresdner RC 1902 / WSV Honnef mit Schlagmann Wolfram Huhn, Andreas Werner, Lars Krisch, Lars Erdmann und Stm. Jörg Dederding

2000

Zagreb

Lgw-Frauen-Doppelvierer Maja Darmstadt, Michelle Darvill, Anna Kleinz, Karin Stephan – Rgm. Ludwigshafener RV von 1878 / DRC von 1884 Hannover / Limburger CfW / RV Wandsbek
Weltmeisterschaft im Lgw.-Frauen-Doppelvierer 2000 für Karin Stephan, Michelle Darvill, Anna Kleinz und Maja Darmstadt von der Rgm. Ludwigshafener RV von 1878 / DRC von 1884 Hannover / Limburger CfW / RV Wandsbek
Lgw-Frauen-Einer

Deutscher Meister und Bronze bei der WM 2000 im "Lgw.-Frauen-Zweier-ohne", der Rendsburger RV mit Gunda Reimers und Janet Radünzel

Angelika Brand DRC von 1884 Hannover
Männer-Vierer-mit
Deutsche Meisterschaft 1999 und 2000 sowie Silber bei der WM 2000 im "Lgw.-Frauen-Einer", Angelika Brand vom DRC von 1884 Hannover
Lars Erdmann, Lars Krisch, Andreas Werner, Wolfram Huhn, Stm. Jörg Dederding – Rgm. Würzburger RV Bayern / Koblenzer RC Rhenania / Dresdner RC 1902 / WSV Honnef
Lgw-Frauen-Zweier-ohne Gunda Reimers, Janet Radünzel – Rendsburger RV

Jahr / Ort

Bootsgattung

Gold Silber Bronze

Bronze bei der Weltmeisterschaft 2001 im Frauen-Achter für Silke Günther, Anja Pyritz, Dana Pyritz, Britta Holthaus, Susanne Schmidt, Sandra Goldbach, Maja Tucholke, Schlagfrau Lenka Wech und Steuerfrau Annina Ruppel – Rgm. RG Rotation Berlin / RV Saarbrücken / Kettwiger RG 1906 / RC Tegel 1886 / Dresdner RC 1902 / RV Triton 1893 Leipzig / RV Emscher Wanne-Eickel-Herten

2001

Luzern

Männer-Doppelvierer Christian Schreiber, André Willms, Marco Geisler, Andreas Hajek – Rgm. Hallesche Rvg. Böllberg-Nelson / RC Magdeburg / Ratzeburger RC
Deutscher Meister und Weltmeister 2001 im Doppelvierer, die Rgm. Hallesche Rvg. Böllberg-Nelson / RC Magdeburg / Ratzeburger RC mit Christian Schreiber, André Willms, Marco Geisler und Schlagmann Andreas Hajek
Frauen-Einer Katrin Rutschow-Stomporowski – RK am Wannsee Berlin
Frauen-Doppelzweier Kathrin Boron, Kerstin Kowalski – Potsdamer RG
Frauen-Doppelvierer Peggy Waleska, Marita Scholz, Manuela Lutze, Manja Kowalski – Rgm. Pirnaer RV 1872 / Dresdner RC 1902 / RC Magdeburg / Potsdamer RG
Lgw-Frauen-Doppelzweier Janet Radünzel, Claudia Blasberg – Rgm. Dresdner RV / Rendsburger RV

Weltmeisterschaft 2001 im Frauen-Einer: Bronze für die Russin Joulia Levina, Gold für Katrin Rutschow-Stomporowski und Silber für die Weißrussin Ekaterina Karsten

Deutscher Meister 2002 und 2003 sowie Silber, Gold und Bronze bei der Weltmeisterschaft 2001, 2002 und 2003 im "Vierer-ohne", die Rgm. RV Emscher Wanne-Eickel-Herten / RV Münster von 1882 / Giessener RG / RG Wertheim mit (vom Bug) Sebastian Thormann, Paul Dienstbach, Philipp Stüer und Schlagmann Bernd Heidicker

Deutscher Meistertitel 2001, 2002 und 2003 sowie Gold 2001 (Bild) und Silber 2002 bei der Weltmeisterschaft im Lgw.-Frauen-Doppelzweier für Janet Radünzel und Claudia Blasberg (Rgm. Dresdner RV / Rendsburger RV)

Männer-Vierer-ohne

Weltmeisterschaft 2001 im Frauen-Doppelvierer für Marita Scholz, Peggy Waleska, Manuela Lutze und Manja Kowalski von der Rgm. Pirnaer RV 1872 / Dresdner RC 1902 / RC Magdeburg / Potsdamer RG

Sebastian Thormann, Paul Dienstbach, Philipp Stüer, Bernd Heidicker – Rgm. RV Emscher Wanne-Eickel-Herten / RV Münster von 1882 / Gießener RG 1877 / RG Wertheim
Männer-Achter

Weltmeister 2001 sowie Deutscher Meister 2001 und 2003 im Frauen-Doppelzweier, die Potsdamer RG mit Kerstin Kowalski und Kathrin Boron

Sebastian Schulte, Thorsten Engelmann, Johannes Doberschütz, Stephan Koltzk, Jörg Dießner, Enrico Schnabel, Ulf Siemes, Michael Ruhe, Stm. Peter Thiede – Rgm. RG Wiesbaden-Biebrich 1888 / RC Tegel 1886 / ARV zu Leipzig / SV Oderhort / Dresdner RC 1902 / RV Oberhausen / RV Weser Hameln / RC Hansa Dortmund
Frauen-Achter Silke Günther, Anja Pyritz, Dana Pyritz, Britta Holthaus, Susanne Schmidt, Sandra Goldbach, Maja Tucholke, Lenka Wech, St. Annina Ruppel – Rgm. RG Rotation Berlin / RV Saarbrücken / Kettwiger RG 1906 / RC Tegel 1886 / Dresdner RC 1902 / RV Triton 1893 Leipzig / RV Emscher Wanne-Eickel-Herten

Bronze bei der WM 2001, dann Deutscher Vizemeister und Vize-Weltmeister 2002 im Achter – Sebastian Schulte, Thorsten Engelmann, Jörg Dießner, Stephan Koltzk, Johannes Doberschütz, Enrico Schnabel, Ulf Siemes, Schlagmann Michael Ruhe und Stm. Peter Thiede von der Rgm. RV Weser Hameln / RV Oberhausen / Dresdner RC 1902 / SV Oderhort / ARV zu Leipzig / RC Tegel 1886 / RG Wiesbaden-Biebrich 1888 / RC Hansa Dortmund

Jahr / Ort

Bootsgattung

Gold Silber Bronze

Auf der 2.000-m-Strecke: Stm. Jörg Dederding, Christian Dahlke, Sven Johannesmeier, Matthias Hobein, Markus Pütz, Joachim Drews, Martin Fauck, Lars Achtruth und Martin Raeder

Bei der Siegerehrung: Martin Raeder, Martin Fauck, Lars Achtruth, Joachim Drews, Stm. Jörg Dederding, Markus Pütz, Matthias Hobein, Sven Johannesmeier und Christian Dahlke

Vize-Weltmeisterschaft 2002 im Leichtgewichts-Achter für die Rgm. RC Allemannia von 1866 Hamburg / Bonner RG / WSV Honnef / RV Saarbrücken / RV Weser Hameln / Breisacher RV

Marcel Hacker auf dem Weg zum Weltmeistertitel im Einer 2002,
ein klarer Sieg vor dem Slowenen Iztok Cop und dem Norweger Olaf Tufte

Katrin Rutschow-Stomporowski auf dem Weg zu Bronze im Frauen-Einer bei der WM 2002,
klar hinter der Bulgarin Rumyana
Neykova und knapp hinter der Weißrussin Ekaterina Karsten

Gold 2002 (Bilder: links auf der Strecke und rechts bei der Siegerehrung) und Bronze 2003 bei der Weltmeisterschaft im Frauen-Doppelvierer für Peggy Waleska, Marita Scholz, Manuela Lutze und Schlagfrau Kerstin El-Qalqili-Kowalski von der Rgm. Ratzeburger RC / Dresdner RC 1902 / RC Magdeburg / Potsdamer RG

2002

Sevilla

Männer-Einer Marcel Hacker – Casseler Frauen-RV

Bronze bei der WM 2001, dann Deutscher Vizemeister und Vize-Weltmeister 2002 (Bilder) im Achter – Sebastian Schulte, Thorsten Engelmann, Jörg Dießner, Stephan Koltzk, Johannes Doberschütz, Enrico Schnabel, Ulf Siemes, Schlagmann Michael Ruhe und Stm. Peter Thiede von der Rgm. RV Weser Hameln / RV Oberhausen / Dresdner RC 1902 / SV Oderhort / ARV zu Leipzig / RC Tegel 1886 / RG Wiesbaden-Biebrich 1888 / RC Hansa Dortmund
Männer-Zweier-mit Lars Krisch, Andreas Werner, Stm. Claus Müller-Gatermann – Rgm. Koblenzer RC Rhenania / Dresdner RC 1902
Männer-Doppelvierer René Bertram, Stephan Volkert, Marco Geisler, Robert Sens – Rgm. RC Magdeburg / RTHC Bayer Leverkusen / Ratzeburger RC / Berliner RC
Männer-Vierer-ohne Sebastian Thormann, Paul Dienstbach, Philipp Stüer, Bernd Heidicker – Rgm. RV Emscher Wanne-Eickel-Herten / RV Münster von 1882 / Gießener RG 1877 / RG Wertheim
Frauen-Doppelvierer Peggy Waleska, Marita Scholz, Manuela Lutze, Kerstin El-Qalqili-Kowalski – Rgm. Ratzeburger RC / Dresdner RC 1902 / RC Magdeburg / Potsdamer RG
Männer-Vierer-mit

Deutscher Meistertitel 2001, 2002 und 2003 sowie Gold 2001 und Silber 2002 bei der Weltmeisterschaft im Lgw.-Frauen-Doppelzweier für Janet Radünzel und Claudia Blasberg (Rgm. Dresdner RV / Rendsburger RV)

Arne Landgraf, Martin Zobelt, Jan-Martin Bröer, Klaus Rogge, Stefan Lier – Rgm. Miltenberger RC von 1900 / Potsdamer RG / RC Hansa Dortmund / RV Weser Hameln / Crefelder RC 1883

Sechsfacher Deutscher Meister 1999, 2001, 2002, 2008, 2009 und 2010, Gold 2002 sowie Silber 2003 und 2006 bei der Weltmeisterschaft, außerdem Bronze bei Olympia 2000 im Einer – Marcel Hacker

Männer-Achter Sebastian Schulte, Thorsten Engelmann, Jörg Dießner, Stephan Koltzk, Johannes Doberschütz, Enrico Schnabel, Ulf Siemes, Michael Ruhe, Stm. Peter Thiede – Rgm. RV Weser Hameln / RV Oberhausen / Dresdner RC 1902 / SV Oderhort / ARV zu Leipzig / RC Tegel 1886 / RG Wiesbaden-Biebrich 1888 / RC Hansa Dortmund
Lgw-Männer-Achter Martin Raeder, Lars Achtruth, Martin Fauck, Joachim Drews, Markus Pütz, Matthias Hobein, Sven Johannesmeier, Christian Dahlke, Stm. Jörg Dederding – Rgm. RC Allemannia von 1866 Hamburg / Bonner RG / WSV Honnef / RV Saarbrücken / RV Weser Hameln / Breisacher RV
Lgw-Frauen-Doppelzweier

Siebenmalige Deutsche Meisterin von 1998 bis 2004, Silber 1998 und 1999, Gold 2001, Bronze 2002 und Silber 2003 bei der WM sowie Bronze 2000 und Gold 2004 bei Olympia im Frauen-Einer, Katrin Rutschow-Stomporowski vom RK am Wannsee Berlin

Janet Radünzel, Claudia Blasberg – Rgm. Dresdner RV / Rendsburger RV
Männer-Doppelzweier

Bronze bei der Weltmeisterschaft 2002 im Doppelzweier für Andreas Hajek und André Willms von der Rgm. Hallesche Rvg. Böllberg-Nelson / RC Magdeburg

André Willms, Andreas Hajek – Rgm. Hallesche Rvg. Böllberg-Nelson / RC Magdeburg
Frauen-Einer Katrin Rutschow-Stomporowski – RK am Wannsee Berlin
Frauen-Achter Anja Pyritz, Maja Tucholke, Britta Holthaus, Dana Pyritz, Nicole Zimmermann, Susanne Schmidt, Lenka Wech, Silke Günther, St. Annina Ruppel – Rgm. RV Saarbrücken / RV Triton 1893 Leipzig / Kettwiger RG 1906 / Rostocker RC von 1885 / RC Tegel 1886 / RG Rotation Berlin / RV Emscher Wanne-Eickel-Herten

Die Rgm. Miltenberger RC von 1900 / Potsdamer RG / RC Hansa Dortmund / RV Weser Hameln / Crefelder RC 1883 mit Schlagmann Klaus Rogge, Jan-Martin Bröer, Steuermann Stefan Lier, Martin Zobelt und Arne Landgraf – Silber bei der Weltmeisterschaft im "Vierer-mit" des Jahres 2002

Deutscher Meister 2002 und 2003 sowie Silber, Gold und Bronze bei der Weltmeisterschaft 2001, 2002 und 2003 im "Vierer-ohne", die Rgm. RV Emscher Wanne-Eickel-Herten / RV Münster von 1882 / Giessener RG / RG Wertheim mit Sebastian Thormann, Paul Dienstbach, Philipp Stüer und Schlagmann Bernd Heidicker

Deutscher Vizemeister und Weltmeister 2002 im "Zweier-mit", die Rgm. Koblenzer RC Rhenania / Dresdner RC 1902 mit Andreas Werner, Lars Krisch und Stm. Claus Müller-Gatermann

Weltmeister im Doppelvierer 2002 – René Bertram, Stephan Volkert, Marco Geisler und Schlagmann Robert Sens von der Rgm. RC Magdeburg / RTHC Bayer Leverkusen / Ratzeburger RC / Berliner RC

Bronze bei der Weltmeisterschaft 2002 im Frauen-Achter für (vom Bug) Anja Pyritz, Maja Tucholke, Britta Holthaus, Dana Pyritz, Nicole Zimmermann, Susanne Schmidt, Lenka Wech, Schlagfrau Silke Günther und Steuerfrau Annina Ruppel von der Rgm. RV Saarbrücken / RV Triton 1893 Leipzig / Kettwiger RG 1906 / Rostocker RC von 1885 / RC Tegel 1886 / RG Rotation Berlin / RV Emscher Wanne-Eickel-Herten

Jahr / Ort

Bootsgattung

Gold Silber Bronze

Deutscher Meister 2002 und 2003 sowie Silber, Gold und Bronze bei der Weltmeisterschaft 2001, 2002 und 2003 im "Vierer-ohne", die Rgm. RV Emscher Wanne-Eickel-Herten / RV Münster von 1882 / Giessener RG / RG Wertheim mit Sebastian Thormann, Paul Dienstbach, Philipp Stüer und Schlagmann Bernd Heidicker

Deutscher Meister und Weltmeister 2003 im Lgw.-Achter, die Rgm. RC Allemannia von 1866 Hamburg / DRC von 1884 Hannover / RV Weser Hameln / Der Hamburger und Germania RC / RG Wiking Berlin mit Bastian Seibt, Martin Raeder, Joachim Drews, Martin Hasse, Carsten Borchardt, Birger Arne Schmidt, Matthias Hobein, Stm. Olaf Kaska und Schlagmann Christian Dahlke

 

Weltmeisterinnen im Frauen-Achter 2003, die deutsche Mannschaft mit Elke Hipler, Anja Pyritz, Maja Tucholke, Britta Holthaus, Susanne Schmidt, Nicole Zimmermann, Silke Günther, Schlagfrau Lenka Wech und Steuerfrau Annina Ruppel von der Rgm. RG Angaria Hannover / RV Triton 1893 Leipzig / RG Rotation Berlin / RV Saarbrücken / Kettwiger RG 1906 / RC Tegel 1886 / Rostocker RC von 1885 / RV Emscher Wanne-Eickel-Herten

 

Marcel Hacker auf dem Weg zu Silber im Einer bei der WM 2003,
knapp hinter dem Norweger
Olaf Tufte und vor dem Slowenen Iztok Cop

2003

Mailand

Männer-Doppelvierer André Willms, Stephan Volkert, Marco Geisler, Robert Sens – Rgm. RC Magdeburg / RTHC Bayer Leverkusen / Ratzeburger RC / Berliner RC
Deutscher Meister und Weltmeister im Doppelvierer 2003, die Rgm. RC Magdeburg / RTHC Bayer Leverkusen / Ratzeburger RC / Berliner RC mit André Willms, Stephan Volkert, Marco Geisler und Schlagmann Robert Sens
Frauen-Achter Elke Hipler, Anja Pyritz, Maja Tucholke, Britta Holthaus, Susanne Schmidt, Nicole Zimmermann, Silke Günther, Lenka Wech, St. Annina Ruppel – Rgm. RG Angaria Hannover / RV Triton 1893 Leipzig / RG Rotation Berlin / RV Saarbrücken / Kettwiger RG 1906 / RC Tegel 1886 / Rostocker RC von 1885 / RV Emscher Wanne-Eickel-Herten
Lgw-Männer-Achter Bastian Seibt, Martin Raeder, Carsten Borchardt, Martin Hasse, Joachim Drews, Birger Arne Schmidt, Matthias Hobein, Christian Dahlke, Stm. Olaf Kaska – Rgm. RC Allemannia von 1866 Hamburg / DRC von 1884 Hannover / RV Weser Hameln / Der Hamburger und Germania RC / RG Wiking Berlin
Silber 2003 bei der Weltmeisterschaft im "Handicap-Vierer-mit" für Stm. Arne Maury, Marcus Klemp, Philipp Torwesten, Bernd Fromm und Silke Tampe  von der Rgm. Wüzburger RV Bayern / Berliner RC Hevella / Ribnitzer SV 1919 / Potsdamer RG
Lgw-Frauen-Doppelzweier Claudia Blasberg, Marie-Louise Dräger – Rgm. Dresdner RV / ORC Rostock von 1956
Männer-Einer

Silber bei der Weltmeisterschaft 2003 für Britta Oppelt und Kathrin Boron – Rgm. Rvg. Hellas-Titania Berlin / Potsdamer RG

Marcel Hacker – Casseler Frauen-RV

Deutscher Meister und Silber bei der Weltmeisterschaft 2003 im "Lgw.-Zweier-ohne", die Rgm. Neusser RV / Limburger CfW mit Christian Gerlach und Frank Mager

Frauen-Einer Katrin Rutschow-Stomporowski – RK am Wannsee Berlin
Frauen-Doppelzweier Britta Oppelt, Kathrin Boron – Rgm. Rvg. Hellas-Titania Berlin / Potsdamer RG
Lgw-Männer-Zweier-ohne Frank Mager, Christian Gerlach – Rgm. Neusser RV / Limburger CfW
Hcp-Vierer-mit Silke Tampe, Bernd Fromm, Philipp Torwesten, Marcus Klemp, Stm. Arne Maury – Rgm. Wüzburger RV Bayern / Berliner RC Hevella / Ribnitzer SV 1919 / Potsdamer RG
Männer-Vierer-ohne

Gratulation bei der Weltmeisterschaft 2003 im Frauen-Einer: Silber für Katrin Rutschow-Stomporowski (siebenmalige Deutsche Meisterin von 1998 bis 2004, Silber 1998 und 1999, Gold 2001, Bronze 2002 und Silber 2003 bei der WM sowie Bronze 2000 und Gold 2004 bei Olympia im Frauen-Einer), Gold für die Bulgarin Rumyana Neykova und Bronze für die Weißrussin Ekaterina Karsten

Weltmeister 2003 sowie Deutscher Meister 2004 im Leichtgewichts-Frauen-Doppelzweier, die Rgm. Dresdner RV / ORC Rostock von 1956 mit Marie-Louise Dräger und Claudia Blasberg

Gold 2002 und Bronze 2003 bei der Weltmeisterschaft im Frauen-Doppelvierer für Peggy Waleska, Marita Scholz, Manuela Lutze und Schlagfrau Kerstin El-Qalqili-Kowalski von der Rgm. Ratzeburger RC / Dresdner RC 1902 / RC Magdeburg / Potsdamer RG

Sebastian Thormann, Paul Dienstbach, Philipp Stüer, Bernd Heidicker – Rgm. RV Emscher Wanne-Eickel-Herten / RV Münster von 1882 / Gießener RG 1877 / RG Wertheim
Männer-Vierer-mit Arne Landgraf, Matthias Flach, Jan-Martin Bröer, Klaus Rogge, Stm. Stefan Lier – Rgm. Miltenberger RC von 1900 / ORC Rostock von 1956 / RC Hansa Dortmund / RV Weser Hameln / Crefelder RC 1883
Frauen-Doppelvierer Peggy Waleska, Marita Scholz, Manuela Lutze, Kerstin El-Qalqili-Kowalski – Rgm. Ratzeburger RC / Dresdner RC 1902 / RC Magdeburg / Potsdamer RG
Frauen-Vierer-ohne Manuele Zander, Dana Pyritz, Sandra Goldbach Ulrike Stadlmayr – Rgm. RV Kurhessen-Kassel / RV Saarbrücken / Dresdner RC 1902 / Lauinger RuSC Donau

Die Rgm. Miltenberger RC von 1900 / ORC Rostock von 1956 / RC Hansa Dortmund / RV Weser Hameln / Crefelder RC 1883 mit Schlagmann Klaus Rogge, Jan-Martin Bröer, Stm. Stefan Lier, Matthias Flach und Arne Landgraf, Deutscher Meister sowie Bronze bei der Weltmeisterschaft im "Vierer-mit" des Jahres 2003

Bronze bei der Weltmeisterschaft im "Frauen-Vierer-ohne" des Jahres 2003 für Manuela Zander, Sandra Goldbach, Dana Pyritz und Ulrike Stadlmayr von der Rgm. RV Kurhessen-Kassel / RV Saarbrücken / Dresdner RC 1902 / Lauinger RuSC Donau

Lgw-Männer-Einer

Deutsche Meisterschaft und Bronze bei der Weltmeisterschaft 2003 im Leichtgewichts-Frauen-Einer für Janet Radünzel vom Rendsburger RV

Bronze bei der Weltmeisterschaft 2003 im Leichtgewichts-Doppelvierer für Schlagmann Jens Wittwer, Nils Ipsen, Matthias Schömann-Finck und Jörg Lehnigk von der Rgm. Mainzer RV von 1878 / Berliner RC / RG Wiking Leipzig / Ratzeburger RC

Peter Ording – RU Arkona Berlin
Lgw-Männer-Doppelvierer Jörg Lehnigk, Matthias Schömann-Finck, Nils Ipsen, Jens Wittwer – Rgm. Mainzer RV von 1878 / Berliner RC / RG Wiking Leipzig / Ratzeburger RC
Lgw-Frauen-Einer Janet Radünzel – Rendsburger RV

2004

Banyoles

Lgw-Männer-Einer Peter Ording – Lübecker RG von 1885

Gold 2004 bei der Weltmeisterschaft im Leichtgewichts-Einer für Peter Ording von der Lübecker RG von 1885 (dazu Bronze 2003 / RU Arkona Berlin), Silber für Stefan Steiner (Schweiz) und Bronze für Oleksandr Serdyuk (Ukraine)

Lgw-Männer-Doppelvierer Nils Budde, Matthias Schömann-Finck, Nils Ipsen, Jens Wittwer – Rgm. Mainzer RV von 1878 / Berliner RC / RG Wiking Leipzig / Ratzeburger RC
Lgw-Frauen-Einer Nina Gäßler – RV Saarbrücken

Weltmeisterin im Leichtgewichts-Frauen-Einer 2004, Nina Gäßler vom RV Saarbrücken, Silber für Jo Hammond (GBR) und Bronze für Minna Nieminen (Finnland)

Weltmeister im Leichtgewichts-Doppelvierer 2004 – Schlagmann Jens Wittwer, Nils Ipsen, Matthias Schömann-Finck und Nils Budde von der Rgm. Mainzer RV von 1878 / Berliner RC / RG Wiking Leipzig / Ratzeburger RC

Jahr / Ort

Bootsgattung

Gold Silber Bronze

2005

Gifu

Lgw-Frauen-Doppelzweier Daniela Reimer, Marie-Louise Dräger – Rgm. Potsdamer RG / ORC Rostock von 1956

Vize-Weltmeisterinnen im "Frauen-Vierer-ohne" 2005 – Wilma Dressel, Mandy Emmrich, Kerstin Naumann, Schlagfrau Christiane Hölzel – Rgm. RC Hansa Dortmund / Dresdner RV / RG Wiking Leipzig

Frauen-Doppelvierer

Weltmeisterinnen 2005 im Lgw.-Frauen-Doppelzweier – Daniela Reimer und Marie-Louise Dräger von der Rgm. Potsdamer RG / ORC Rostock von 1956

Britta Oppelt, Susanne Schmidt, Kathrin Boron, Stephanie Schiller – Rgm. Potsdamer RG / Rvg. Hellas-Titania Berlin / RC Tegel 1886
Frauen-Vierer-ohne Wilma Dressel, Mandy Emmrich, Kerstin Naumann, Christiane Hölzel – Rgm. RC Hansa Dortmund / Dresdner RV / RG Wiking Leipzig
Männer-Doppelzweier
Bronze bei der Weltmeisterschaft 2005 für den "Deutschlandachter" (hinten: Ulf Siemes, Stm. Peter Thiede, Jan-Martin Bröer, Stefan Koltzk und Sebastian Schulte; vorn: Thorsten Engelmann, Jan Tebrügge, Schlagmann Andreas Penkner und Jochen Urban von der Rgm. Crefelder RC 1883 / RG Wiesbaden-Biebrich 1888 / ETUF Essen / RV Oberhausen / Osnabrücker RV / RV Weser Hameln / RC Tegel 1886 / RC Undine Radolfzell / RC Hansa Dortmund)
Christian Schreiber, René Burmester – Rgm. Hallesche Rvg. Böllberg-Nelson / Rostocker RC von 1885
Männer-Vierer-mit Toni Seifert, Matthias Flach, Johannes Doberschütz, Falk Müller, Stm. Martin Sauer – Rgm. RTHC Bayer Leverkusen / ORC Rostock von 1956 / ARV Leipzig / RC Hamm von 1890 / Berliner RC
Männer-Achter Jochen Urban, Sebastian Schulte, Stefan Koltzk, Ulf Siemes, Jan Tebrügge, Jan-Martin Bröer, Thorsten Engelmann, Andreas Penkner, Stm. Peter Thiede – Rgm. Crefelder RC 1883 / RG Wiesbaden-Biebrich 1888 / ETUF Essen / RV Oberhausen / Osnabrücker RV / RV Weser Hameln / RC Tegel 1886 / RC Undine Radolfzell / RC Hansa Dortmund

Vize-Weltmeisterinnen im Frauen-Doppelvierer 2005 – Schlagfrau Stephanie Schiller, Kathrin Boron, Susanne Schmidt und Britta Oppelt von der Rgm. Potsdamer RG / Rvg. Hellas-Titania Berlin / RC Tegel 1886

Bronze bei der Weltmeisterschaft 2005 im Doppelzweier für René Burmester und Christian Schreiber von der Rgm. Hallesche Rvg. Böllberg-Nelson / Rostocker RC von 1885

Bronze bei der Weltmeisterschaft 2005 im Männer-Vierer-mit für Schlagmann Falk Müller, Johannes Doberschütz, Matthias Flach, Toni Seifert und Stm. Martin Sauer – Rgm. RTHC Bayer Leverkusen / ORC Rostock von 1956 / ARV Leipzig / RC Hamm von 1890 / Berliner RC

Jahr / Ort

Bootsgattung

Gold Silber Bronze

Weltmeister im "Vierer-mit" 2006 – die Rgm. RV Weser Hameln / ORC Rostock von 1956 / Hallesche Rvg. Böllberg-Nelson / Berliner RC mit (vom Bug) Florian Eichner, Philipp Naruhn, Jan-Martin Bröer, Schlagmann Matthias Flach und Stm. Martin Sauer (nicht im Bild)

Weltmeister im Achter 2006 – der "Deutschlandachter" mit Jörg Dießner, Stephan Koltzk, Ulf Siemes, Jan Tebrügge, Sebastian Schulte, Stm. Peter Thiede, Thorsten Engelmann, Philipp Stüer und Schlagmann Bernd Heidicker von der Rgm. Dresdner RC 1902 / ETUF Essen / RV Oberhausen / Osnabrücker RV / RG Wiesbaden-Biebrich 1888 / RC Tegel 1886 / RV Münster von 1882 / RV Emscher Wanne-Eickel-Herten / RC Hansa Dortmund

2006

Eton

Männer-Vierer-mit Florian Eichner, Philipp Naruhn, Jan-Martin Bröer, Matthias Flach, Stm. Martin Sauer – Rgm. RV Weser Hameln / ORC Rostock von 1956 / Hallesche Rvg. Böllberg-Nelson / Berliner RC

Vize-Weltmeister im Leichtgewichts-Achter 2006 – Mark Rippel, Christian Scherhag, Björn Steinfurth, Alexander Bernhardt, Jost Schömann-Finck, Matthias Schömann-Finck, Lutz Ackermann, Matthias Veit und Stm. Felix Erdmann von der Rgm. Mainzer RV von 1878 / RG Hansa Hamburg / RG Treis-Karden / Osnabrücker RV / Mannheimer RC von 1875

Männer-Achter Jörg Dießner, Stephan Koltzk, Ulf Siemes, Jan Tebrügge, Sebastian Schulte, Thorsten Engelmann, Philipp Stüer, Bernd Heidicker, Stm. Peter Thiede – Rgm. Dresdner RC 1902 / ETUF Essen / RV Oberhausen / Osnabrücker RV / RG Wiesbaden-Biebrich 1888 / RC Tegel 1886 / RV Münster von 1882 / RV Emscher Wanne-Eickel-Herten / RC Hansa Dortmund
Lgw-Männer-Zweier-ohne Ole Rückbrodt, Felix Otto – Rgm. Der Hamburger und Germania RC / RC Germania Düsseldorf
Marcel Hacker im Ziel, Silber im Einer bei der WM 2006, nur 9/100 sec hinter Mahe Drysdale
Silber im Leichtgewichts-Frauen-Einer bei der WM 2006 für Berit Carow von der RG Hansa Hamburg
Männer-Einer

Vize-Weltmeister im Leichtgewichts-Doppelvierer 2006 – Kai Anspach, Knud Lange, Martin Rückbrodt und Schlagmann Christoph Schregel von der Rgm. Koblenzer RC Rhenania / Bremerhavener RV von 1889 / Der Hamburger und Germania RC / Crefelder RC 1883

Marcel Hacker – Frankfurter RG Germania
Männer-Vierer-ohne Gregor Hauffe, Toni Seifert, Urs Käufer, Filip Adamski – Rgm. RTHC Bayer Leverkusen / Ulmer RC Donau / Mannheimer RG Baden von 1880

Weltmeister im "Leichtgewichts-Zweier-ohne" 2006 – Ole Rückbrodt und Felix Otto von der Rgm. Der Hamburger und Germania RC / RC Germania Düsseldorf

Frauen-Doppelzweier Britta Oppelt, Susanne Schmidt – Rgm. Rvg. Hellas-Titania Berlin / RC Tegel 1886
Frauen-Achter Nina Wengert, Johanna Rönfeldt, Christina Gerking, Nadine Schmutzler, Lenka Wech, Maren Derlien, Nicole Zimmermann, Elke Hipler, St. Annina Ruppel – Rgm. RV Saarbrücken / RG Hansa Hamburg / RV Ems-Jade-Weser / RC Westfalen Herdecke / Rostocker RC von 1885 / RG Angaria Hannover / RV Emscher Wanne-Eickel-Herten

Vize-Weltmeisterinnen im Frauen-Achter 2006 – Bild rechts vom Bug, Bild unten von links: Nina Wengert, Johanna Rönfeldt, Christina Gerking, Nadine Schmutzler, Lenka Wech, Maren Derlien, Nicole Zimmermann, Schlagfrau Elke Hipler und Steuerfrau Annina Ruppel von der Rgm. RV Saarbrücken / RG Hansa Hamburg / RV Ems-Jade-Weser / RC Westfalen Herdecke / Rostocker RC von 1885 / RG Angaria Hannover / RV Emscher Wanne-Eickel-Herten

 

Lgw-Männer-Doppelvierer

Vize-Weltmeister im "Vierer-ohne" 2006 – Filip Adamski, Urs Käufer, Toni Seifert und Gregor Hauffe von der Rgm. RTHC Bayer Leverkusen / Ulmer RC Donau / Mannheimer RG Baden von 1880

Kai Anspach, Knud Lange, Martin Rückbrodt, Christoph Schregel – Rgm. Koblenzer RC Rhenania / Bremerhavener RV von 1889 / Der Hamburger und Germania RC / Crefelder RC 1883

Vize-Weltmeisterinnen im Frauen-Doppelzweier 2006 – Britta Oppelt und Susanne Schmidt von der Rgm. Rvg. Hellas-Titania Berlin / RC Tegel 1886

Lgw-Männer-Achter Mark Rippel, Christian Scherhag, Björn Steinfurth, Alexander Bernhardt, Jost Schömann-Finck, Matthias Schömann-Finck, Lutz Ackermann, Matthias Veit, Stm. Felix Erdmann – Rgm. Mainzer RV von 1878 / RG Hansa Hamburg / RG Treis-Karden / Osnabrücker RV / Mannheimer RC von 1875
Lgw-Frauen-Einer Berit Carow – RG Hansa Hamburg
Frauen-Zweier-ohne

Bronze bei der Weltmeisterschaft 2006 im Frauen-Doppelvierer für Schlagfrau Stephanie Schiller, Jeannine Hennicke, Magdalena Schmude und Christiane Huth von der Rgm. Potsdamer RG / Frauen-RC Wannsee Berlin

Nicole Zimmermann, Elke Hipler – Rgm. Rostocker RC von 1885 / RG Angaria Hannover
Frauen-Doppelvierer

Christiane Huth, Magdalena Schmude, Jeannine Hennicke, Stephanie Schiller – Rgm. Potsdamer RG / Frauen-RC Wannsee Berlin

Jahr / Ort

Bootsgattung

Gold Silber Bronze

Vize-Weltmeister im Leichtgewichts-Achter 2007 – Steuermann Felix Erdmann, Matthias Schömann-Finck, Jost Schömann-Finck, Martin Rückbrodt, Ole Rückbrodt, Björn Steinfurth, Matthias Veit, Lutz Ackermann und Schlagmann Joel El-Qalqili – Rgm. Mainzer RV von 1878 / RG Treis-Karden / Der Hamburger und Germania RC / Mannheimer RC von 1875 / Osnabrücker RV / Potsdamer RC Germania

Weltmeister im "Hcp-Mixed-Vierer-mit" 2007 – Stm. Arne Maury, Susanne Lackner, Dr. Michael Sauer, Marcus Klemp und Kathrin Wolff von der Rgm. RG München von 1972 / Ribnitzer SV 1919 / Mannheimer RC von 1875 / RC Vilshofen / Potsdamer RG

Endkampf um Gold und Silber im Frauen-Doppelvierer bei der Weltmeisterschaft 2007 zwischen Großbritannien und Deutschland – Silber für Kathrin Boron, Manuela Lutze, Britta Oppelt und Stephanie Schiller von der Rgm. Potsdamer RG /  RC Magdeburg / Rvg. Hellas-Titania Berlin

2007

München

LTA-Hcp-Mixed-Vierer-mit Kathrin Wolff, Marcus Klemp, Dr. Michael Sauer, Susanne Lackner, Stm. Arne Maury – Rgm. RG München von 1972 / Ribnitzer SV 1919 / Mannheimer RC von 1875 / RC Vilshofen / Potsdamer RG

Bronze im Männer-Doppelvierer bei der Weltmeisterschaft 2007 für René Bertram, Karsten Brodowski, Hans Gruhne und Robert Sens von der Rgm. RC Magdeburg / Potsdamer RG / Berliner RC

Männer-Achter

Bronze 2006 und Silber 2007 bei der Weltmeisterschaft im "Frauen-Zweier-ohne" – Nicole Zimmermann und Elke Hipler von der Rgm. Rostocker RC von 1885 / RG Angaria Hannover

Jörg Dießner, Florian Eichner, Ulf Siemes, Jan Tebrügge, Sebastian Schulte, Thorsten Engelmann, Philipp Stüer, Bernd Heidicker, Stm. Peter Thiede – Rgm. Dresdner RC 1902 / Hallesche Rvg. Böllberg-Nelson / RV Oberhausen / Osnabrücker RV / RG Wiesbaden-Biebrich 1888 / RC Tegel 1886 / RV Münster von 1882 / RV Emscher Wanne-Eickel-Herten / RC Hansa Dortmund
Frauen-Zweier-ohne Nicole Zimmermann, Elke Hipler – Rgm. Rostocker RC von 1885 / RG Angaria Hannover
Frauen-Doppelvierer

Silber im "Frauen-Vierer-ohne" bei der Weltmeisterschaft 2007 für Schlagfrau Silke Günther, Kerstin Naumann, Nadine Schmutzler und Nina Wengert von der Rgm. RV Saarbrücken / RC Westfalen Herdecke / RG Wiking Leipzig / RG Wetzlar 1880

Kathrin Boron, Manuela Lutze, Britta Oppelt, Stephanie Schiller – Rgm. Potsdamer RG / RC Magdeburg / Rvg. Hellas-Titania Berlin

Silber im Frauen-Doppelvierer bei der Weltmeisterschaft 2007 für Kathrin Boron, Manuela Lutze, Britta Oppelt und Schlagfrau Stephanie Schiller von der Rgm. Potsdamer RG /  RC Magdeburg / Rvg. Hellas-Titania Berlin

Frauen-Vierer-ohne Nina Wengert, Nadine Schmutzler, Kerstin Naumann, Silke Günther – Rgm. RV Saarbrücken / RC Westfalen Herdecke / RG Wiking Leipzig / RG Wetzlar 1880
Lgw-Männer-Zweier-ohne Jochen Kühner, Martin Kühner – RV Saarbrücken
Lgw-Männer-Achter Matthias Schömann-Finck, Jost Schömann-Finck, Martin Rückbrodt, Ole Rückbrodt, Björn Steinfurth, Matthias Veit, Lutz Ackermann, Joel El-Qalqili, Stm. Felix Erdmann – Rgm. Mainzer RV von 1878 / RG Treis-Karden / Der Hamburger und Germania RC / Mannheimer RC von 1875 / Osnabrücker RV / Potsdamer RC Germania
Männer-Doppelvierer

Silber im "Leichtgewichts-Männer-Zweier-ohne" bei der Weltmeisterschaft 2007 für Martin Kühner und Jochen Kühner vom RV Saarbrücken

Bronze im Leichtgewichts-Frauen-Doppelzweier bei der Weltmeisterschaft 2007 für Berit Carow und Marie-Louise Dräger von der Rgm. RG Hansa Hamburg / ORC Rostock von 1956

René Bertram, Karsten Brodowski, Hans Gruhne, Robert Sens – Rgm. RC Magdeburg / Potsdamer RG / Berliner RC
Männer-Vierer-mit Florian Mennigen, Stephan Koltzk, Philipp Naruhn, Matthias Flach, Stm. Martin Sauer – Rgm. Hallesche Rvg. Böllberg-Nelson / ETUF Essen / Ratzeburger RC / ORC Rostock von 1956 / Berliner RC
Lgw-Frauen-Doppelzweier Berit Carow, Marie-Louise Dräger – Rgm. RG Hansa Hamburg / ORC Rostock von 1956

Bronze im "Vierer-mit" bei der Weltmeisterschaft 2007 für Florian Mennigen, Stephan Koltzk, Stm. Martin Sauer, Philipp Naruhn und Schlagmann Matthias Flach von der Rgm. Hallesche Rvg. Böllberg-Nelson / ETUF Essen / Ratzeburger RC / ORC Rostock von 1956 / Berliner RC

Vize-Weltmeister 2007 im Achter, der "Deutschlandachter" (hinten: Ulf Siemes, Sebastian Schulte, Thorsten Engelmann, Stm. Peter Thiede, Jörg Dießner, Philipp Stüer; vorn: Florian Eichner, Jan Tebrügge, Schlagmann Bernd Heidicker – Rgm. Dresdner RC 1902 / Hallesche Rvg. Böllberg-Nelson / RV Oberhausen / Osnabrücker RV / RG Wiesbaden-Biebrich 1888 / RC Tegel 1886 / RV Münster von 1882 / RV Emscher Wanne-Eickel-Herten / RC Hansa Dortmund

Vize-Weltmeister 2007 im Achter, der "Deutschlandachter" mit Steuermann Peter Thiede, Schlagmann Bernd Heidicker, Philipp Stüer, Thorsten Engelmann, Sebastian Schulte, Jan Tebrügge, Ulf Siemes, Florian Eichner und Jörg Dießner (Rgm. Dresdner RC 1902 / Hallesche Rvg. Böllberg-Nelson / RV Oberhausen / Osnabrücker RV / RG Wiesbaden-Biebrich 1888 / RC Tegel 1886 / RV Münster von 1882 / RV Emscher Wanne-Eickel-Herten / RC Hansa Dortmund)

Jahr / Ort

Bootsgattung

Gold Silber Bronze

2008

Linz-Ottensheim

Lgw-Männer-Achter

Matthias Veit, Mark Rippel, Johann-Sebastian Diemann, Jonas Schützeberg, Matthias Schömann-Finck, Adrian Bretting, Olaf Beckmann, Axel Schuster, Stm. Martin Sauer – Rgm. Mannheimer RC von 1875 / Mainzer RV von 1878 / Der Hamburger und Germania RC / Berliner RC / RC Tegel 1886

Lgw-Männer-Doppelvierer

Bronze bei der Weltmeisterschaft 2008 im Leichtgewichts-Doppelvierer für Stephan Schad, Knud Lange, Felix Övermann und Schlagmann Michael Wieler von der Rgm. Würzburger RV Bayern / Bremerhavener RV von 1889 / Osnabrücker RV / Frankfurter RG Germania

Stephan Schad, Knud Lange, Felix Övermann, Michael Wieler – Rgm. Würzburger RV Bayern / Bremerhavener RV von 1889 / Osnabrücker RV / Frankfurter RG Germania

Vize-Weltmeister 2008 im Leichtgewichts-Achter – Matthias Veit, Mark Rippel, Johann-Sebastian Diemann, Jonas Schützeberg, Matthias Schömann-Finck, Adrian Bretting, Olaf Beckmann, Schlagmann Axel Schuster und Stm. Martin Sauer von der Rgm. Mannheimer RC von 1875 / Mainzer RV von 1878 / Der Hamburger und Germania RC / Berliner RC / RC Tegel 1886

Jahr / Ort

Bootsgattung

Gold Silber Bronze

Gold bei der Weltmeisterschaft 2009 im Doppelzweier für Stephan Krüger und Eric Knittel von der Rgm. Berliner RC / ORC Rostock von 1956

Silber bei der Weltmeisterschaft 2009 im Lgw.-Doppelvierer für Michael Wieler, Felix Övermann, Lars Wichert und Knud Lange – Rgm. Bremerhavener RV von 1889 / Osnabrücker RV / RC Allemannia Hamburg / Frankfurter RG Germania

Goldmedaille bei der Weltmeisterschaft 2009 für den deutschen Achter mit (vom Bug) Urs Käufer, Gregor Hauffe, Florian Mennigen, Kristof Wilke, Richard Schmidt, Filip Adamski, Toni Seifert, Schlagmann Sebastian-Mathias Schmidt und Steuermann Martin Sauer (Rgm. Ulmer RC Donau / RTHC Bayer Leverkusen / Ratzeburger RC / RC Undine Radolfzell / RV Treviris Trier / Mannheimer RG Baden / Mainzer RV von 1878 / Berliner RC)

2009

Poznan

Männer-Doppelzweier Eric Knittel, Stephan Krüger – Rgm. Berliner RC / ORC Rostock von 1956

Gold bei der Weltmeisterschaft 2009 im Lgw.-Frauen-Doppelvierer für Lena Müller, Helke Nieschlag, Laura Tibitanzl-Tasch und Julia Kröger – Rgm. Duisburger RV / RG Hansa Hamburg / ARC Würzburg / RC Bergedorf

Männer-Achter Urs Käufer, Gregor Hauffe, Florian Mennigen, Kristof Wilke, Richard Schmidt, Filip Adamski, Toni Seifert, Sebastian-Mathias Schmidt, St. Martin Sauer – Rgm. Ulmer RC Donau / RTHC Bayer Leverkusen / Ratzeburger RC / RC Undine Radolfzell / RV Treviris Trier / Mannheimer RG Baden / Mainzer RV von 1878 / Berliner RC
Lgw-Männer-Vierer-ohne Matthias Schömann-Finck, Jost Schömann-Finck, Jochen Kühner, Martin Kühner – Rgm. RV Saarbrücken / RG Treis-Karden 1969
Lgw-Frauen-Doppelvierer Lena Müller, Helke Nieschlag, Laura Tibitanzl-Tasch, Julia Kröger – Rgm. Duisburger RV / RG Hansa Hamburg / ARC Würzburg / RC Bergedorf
Lgw-Männer-Doppelvierer

Die Weltmeisterschaft 2009 im Leichtgewichtsvierer-ohne für Martin Kühner, Jochen Kühner, Jost Schömann-Finck und Matthias Schömann-Finck von der Rgm. RV Saarbrücken / RG Treis-Karden 1969

Knud Lange, Lars Wichert, Felix Övermann, Michael Wieler – Rgm. Bremerhavener RV von 1889 / Osnabrücker RV / RC Allemannia Hamburg / Frankfurter RG Germania

Bronze bei der Weltmeisterschaft 2009 im Zweier-mit für Florian Eichner, Stm. Tim Behrent und Philipp Naruhn – Rgm. Hallesche Rvg. Böllberg-Nelson / Ratzeburger RC

Bronze bei der WM 2009 im Doppelvierer

Männer-Zweier-mit

Bronze bei der Weltmeisterschaft 2009 im Doppelvierer für Karsten Brodowski, Tim Grohmann, Schlagmann Tim Bartels und Marcel Hacker – Rgm. Dresdner RC 1902 / RK am Wannsee Berlin / Frankfurter RG Germania / RC Magdeburg

Florian Eichner, Philipp Naruhn, St. Tim Behrent – Rgm. Hallesche Rvg. Böllberg-Nelson / Ratzeburger RC
Männer-Doppelvierer Tim Grohmann, Karsten Brodowski, Marcel Hacker, Tim Bartels – Rgm. Dresdner RC 1902 / RK am Wannsee Berlin / Frankfurter RG Germania / RC Magdeburg
Frauen-Doppelvierer Annekatrin Thiele, Peggy Waleska, Stephanie Schiller, Christiane Huth – Rgm. RG Wiking Leipzig / Dresdner RC 1902 / Potsdamer RG
LTA-Hcp-Mixed-Vierer-mit Marcus Klemp, Martin Lossau, Susanne Lackner, Anke Molkenthin, St. Arne Maury – Rgm. Ribnitzer SV 1919 / RC Tegelort / RC Vilshofen 1913 / Waginger RV / Potsdamer RG

Bronze bei der Weltmeisterschaft 2009 im Frauen-Doppelvierer für Schlagfrau Christiane Huth, Stephanie Schiller, Peggy Waleska und Annekatrin Thiele – Rgm. RG Wiking Leipzig / Dresdner RC 1902 / Potsdamer RG

Bronze bei der Weltmeisterschaft 2009 im "Hcp-Mixed-Vierer-mit"  für Stm. Arne Maury, Schlagfrau Anke Molkenthin, Susanne Lackner, Martin Lossau und Marcus Klemp von der Rgm. Ribnitzer SV 1919 / RC Tegelort / RC Vilshofen 1913 / Waginger RV / Potsdamer RG

Jahr / Ort

Bootsgattung

Gold Silber Bronze

Gold bei der Weltmeisterschaft 2010 im Lgw.-Doppelvierer für Schlagmann Lars Hartig, Linus Lichtschlag, Lars Wichert und Jonathan Koch von der Rgm. Gießener RG 1877 / RC Allemannia von 1866 Hamburg / RK am Wannsee Berlin / Friedrichstädter RG von 1926

Gold bei der Weltmeisterschaft 2010 im Lgw.-Frauen-Doppelvierer für Schlagfrau Marie-Louise Dräger, Anja Noske, Daniela Reimer und Lena Müller von der Rgm. Duisburger RV / Potsdamer RG / RV Saarbrücken / ORC Rostock von 1956

Gold im Leichtgewichts-Frauen-Einer bei der Weltmeisterschaft 2010 auf dem Lake Karapiro in Neuseeland für Marie-Louise Dräger vom ORC Rostock von 1956

Gold im Leichtgewichtsachter bei der Weltmeisterschaft 2010 für (hinten) Bastian Seibt, Jost Schömann-Finck, Lars Wichert, Robby Gerhardt, Daniel Wisgott, (vorn) Steuermann Albert Kowert, Schlagmann Martin Kühner, Jochen Kühner und Jan Lüke – Rgm. ETUF Essen / RC Germania Düsseldorf / Limburger CfW / RC Allemannia von 1866 Hamburg / RV Saarbrücken / Der Hamburger und Germania RC / Osnabrücker RV

Bronze bei der Europameisterschaft und Silber bei der Weltmeisterschaft 2010 im Lgw.-Frauen-Doppelzweier für die Rgm. RV Saarbrücken / Potsdamer RG mit Anja Noske und Daniela Reimer

Harter Endkampf der Achter im Weltmeisterschaftsrennen auf dem Lake Karapiro in Neuseeland 2010, der Deutschlandachter (Nr. 4)
vor dem Achter aus Großbritannien (Nr. 3), dem australischen Achter (Nr. 5) und dem Achter der Niederlande (Nr. 6)

2010

Lake Karapiro
Neuseeland

Männer-Achter Gregor Hauffe, Maximilian Reinelt, Kristof Wilke, Florian Mennigen, Richard Schmidt, Lukas Müller, Toni Seifert, Sebastian-Mathias Schmidt, St. Martin Sauer – Rgm. RTHC Bayer Leverkusen / Ulmer RC Donau / RC Undine Radolfzell / Ratzeburger RC / RV Treviris 1921 Trier / RC Germania Düsseldorf / Mainzer RV von 1878 / Berliner RC

Europameister und Weltmeister 2010 im Achter, der Deutschlandachter (hinten: Steuermann Martin Sauer, Lukas Müller, Richard Schmidt, Florian Mennigen, Gregor Hauffe, DRV-Präsident Siegfried Kaidel; vorn: Schlagmann Sebastian-Mathias Schmidt, Toni Seifert, Kristof Wilke, Maximilian Reinelt) von der Rgm. RTHC Bayer Leverkusen / Ulmer RC Donau / RC Undine Radolfzell / Ratzeburger RC / RV Treviris 1921 Trier / RC Germania Düsseldorf / Mainzer RV von 1878 / Berliner RC

Lgw-Männer-Doppelvierer Jonathan Koch, Lars Wichert, Linus Lichtschlag, Lars Hartig – Rgm. Gießener RG 1877 / RC Allemannia von 1866 Hamburg / RK am Wannsee Berlin / Friedrichstädter RG von 1926
Lgw-Männer-Achter Daniel Wisgott, Robby Gerhardt, Jan Lüke, Lars Wichert, Jochen Kühner, Bastian Seibt, Jost Schömann-Finck, Martin Kühner, St. Albert Kowert – Rgm. ETUF Essen / RC Germania Düsseldorf / Limburger CfW / RC Allemannia von 1866 Hamburg / RV Saarbrücken / Der Hamburger und Germania RC / Osnabrücker RV
Lgw-Frauen-Einer Marie-Louise Dräger – ORC Rostock von 1956
Lgw-Frauen-Doppelvierer Lena Müller, Daniela Reimer, Anja Noske, Marie-Louise Dräger – Duisburger RV / Potsdamer RG / RV Saarbrücken / ORC Rostock von 1956

Lgw-Frauen-Doppelzweier

Daniela Reimer, Anja Noske – Rgm. Potsdamer RG / RV Saarbrücken
Männer-Zweier-mit

Bronze bei der Weltmeisterschaft 2010 im Zweier-mit für Steuermann Albert Kowert, Philipp Adamski und Maximilian Munski von der Rgm. Lübecker RG von 1885 / Mannheimer RG Baden / Osnabrücker RV

Maximilian Munski, Philipp Adamski, St. Albert Kowert – Rgm. Lübecker RG von 1885 / Mannheimer RG Baden / Osnabrücker RV
Frauen-Doppelvierer

Britta Oppelt, Carina Bär, Tina Manker, Julia Richter – Rgm. Rvg. Hellas-Titania Berlin / Heilbronner RG Schwaben / RK am Wannsee Berlin

LTA-Hcp-Mixed-Vierer-mit

Christiane Quirin, Martin Lossau, Michael Schulz, Anke Molkenthin, St. Katrin Splitt – Rgm. Breisacher RV / RC Tegelort / Frankfurter RG Nied 1921 / Waginger RV / Berliner RC Hevella

Bronze bei der Weltmeisterschaft 2010 im "Hcp-Mixed-Vierer-mit"  für Christiane Quirin, Michael Schulz, Martin Lossau, Anke Molkenthin und Steuerfrau Katrin Splitt von der Rgm. Breisacher RV / RC Tegelort / Frankfurter RG Nied 1921 / Waginger RV / Berliner RC Hevella – hinten Trainer Thomas Böhme und DRV-Präsident Siegfried Kaidel

Silber bei der Europameisterschaft und Bronze bei der Weltmeisterschaft 2010 im Frauen-Doppelvierer für Schlagfrau Julia Richter, Tina Manker, Carina Bär und Britta Oppelt von der Rgm. Rvg. Hellas-Titania Berlin / Heilbronner RG Schwaben / RK am Wannsee Berlin

Jahr / Ort

Bootsgattung

Gold Silber Bronze

Weltmeisterschaft 2011 im Lgw.-Frauen-Einer: Silber für die Schweizerin Pamela Weisshaupt, Gold für die Brasilianerin Fabiana Beltrame (hier mit Töchterchen)  und Bronze für Lena Müller vom Duisburger RV

Silber bei der Weltmeisterschaft 2011 im Doppelvierer (25/100 Sekunden zurück) für Karl Schulze, Philipp Wende, Lauritz Schoof und Tim Grohmann – Rgm. USV TU Dresden / Wurzener Rvg. Schwarz-Gelb / Rendsburger RV / Dresdner RC 1902

2011

Bled

Männer-Achter

Gregor Hauffe, Andreas Kuffner, Eric Johannesen, Maximilian Reinelt, Richard Schmidt, Lukas Müller, Florian Mennigen, Kristof Wilke, St. Martin Sauer – Rgm. RTHC Bayer Leverkusen / Ulmer RC Donau / RC Undine Radolfzell / Ratzeburger RC / RV Treviris 1921 Trier / RC Germania Düsseldorf / RC Bergedorf / Berliner RC

Gold 2011 bei der Weltmeisterschaft im Frauen-Doppelvierer für Julia Richter, Tina Manker, Stephanie Schiller und Schlagfrau Britta Oppelt von der Rgm. Rvg. Hellas-Titania Berlin / Potsdamer RG / RK am Wannsee Berlin

Frauen-Doppelvierer

Julia Richter, Tina Manker, Stephanie Schiller, Britta Oppelt – Rgm. Rvg. Hellas-Titania Berlin / Potsdamer RG / RK am Wannsee Berlin

Männer-Doppelzweier

Silber bei der Weltmeisterschaft 2011 im Doppelzweier für Hans Gruhne und Stephan Krüger von der Rgm. Potsdamer RG / ORC Rostock von 1956

Hans Gruhne, Stephan Krüger – Rgm. Potsdamer RG / ORC Rostock von 1956

Bronze bei der Weltmeisterschaft 2011 im Lgw.-Zweier-ohne für Bastian Seibt und Lars Wichert von der Rgm. Der Hamburger und Germania RC / RC Allemannia von 1866 Hamburg

Männer-Doppelvierer

Karl Schulze, Philipp Wende, Lauritz Schoof, Tim Grohmann – Rgm. USV TU Dresden / Wurzener Rvg. Schwarz-Gelb / Rendsburger RV / Dresdner RC 1902

Lgw-Männer-Doppelvierer

Michael Wieler, Stefan Wallat, Jonas Schützeberg, Ingo Voigt – Rgm. Duisburger RV / Berliner RC / RV Neptun Konstanz / Frankfurter RG Germania

ID-Hcp-Mixed-Vierer-mit

Clara von der Grün, Paula Hamann, Fabian Neitzel, Maximilian Kunze, St. Florian Schäfer – Berliner RC Hevella

Lgw-Männer-Zweier-ohne

Weltmeister 2011 im Achter, der Deutschlandachter mit Eric Johannesen, Maximilian Reinelt, Gregor Hauffe, Andreas Kuffner, Richard Schmidt, Lukas Müller, Florian Mennigen, Schlagmann Kristof Wilke und Steuermann Martin Sauer von der Rgm. RTHC Bayer Leverkusen / Ulmer RC Donau / RC Undine Radolfzell / Ratzeburger RC / RV Treviris 1921 Trier / RC Germania Düsseldorf / RC Bergedorf / Berliner RC

Bastian Seibt, Lars Wichert − Rgm. RC Allemannia von 1866 Hamburg / Der Hamburger und Germania RC

Lgw-Frauen-Einer

Lena Müller – Duisburger RV

LTA-Hcp-Mixed-Vierer-mit

Anke Molkenthin, Christiane Quirin, Martin Lossau, Michael Schulz, St. Katrin Splitt – Rgm. Breisacher RV / RC Tegelort / Frankfurter RG Nied 1921 / Waginger RV / Berliner RC Hevella

 

Silber bei der Weltmeisterschaft 2011 im Leichtgewichts-Doppelvierer für Michael Wieler, Stefan Wallat, Jonas Schützeberg und Schlagmann Ingo Voigt von der Rgm. Duisburger RV / Berliner RC / RV Neptun Konstanz / Frankfurter RG Germania

Zieldurchgang im Leichtgewichts-Doppelvierer: 13/100 Sekunden hinter dem italienischen Vierer landet das deutsche Boot auf dem Silberplatz

Bronze bei der Weltmeisterschaft 2011 im "LTA-Hcp-Mixed-Vierer-mit" für Anke Molkenthin, Christiane Quirin, Martin Lossau, Michael Schulz und Steuerfrau Katrin Splitt – Rgm. Breisacher RV / RC Tegelort / Frankfurter RG Nied 1921 / Waginger RV / Berliner RC Hevella

Silber bei der Weltmeisterschaft 2011 im "ID-Hcp-Mixed-Vierer-mit" für Clara von der Grün, Paula Hamann, Fabian Neitzel, Maximilian Kunze und Steuermann Florian Schäfer vom Berliner RC Hevella

Gold bei der Weltmeisterschaft 2011 im Achter für den Deutschlandachter mit Steuermann Martin Sauer, Schlagmann Kristof Wilke, Florian Mennigen, Lukas Müller, Richard Schmidt, Maximilian Reinelt, Eric Johannesen, Andreas Kuffner und Gregor Hauffe von der Rgm. RTHC Bayer Leverkusen / Ulmer RC Donau / RC Undine Radolfzell / Ratzeburger RC / RV Treviris 1921 Trier / RC Germania Düsseldorf / RC Bergedorf / Berliner RC

Jahr / Ort

Bootsgattung

Gold Silber Bronze

Gold bei der Weltmeisterschaft 2012 im bulgarischen Plovdiv für den deutschen Leichtgewichts-Achter mit Lars Wichert (RC Allemannia von 1866 Hamburg), Bastian Seibt (Der Hamburger und Germania RC), Jochen Kühner (RV Saarbrücken), Christian Hochbruck (RC Karlstadt), Jonas Schützeberg (Berliner RC), Martin Kühner (RV Saarbrücken), Jost Schömann-Finck (RV Saarbrücken), Matthias Schömann-Finck (RV Saarbrücken) und Steuermann Martin Sauer (Berliner RC)

2012

Plovdiv

Lgw-Männer-Achter

Jost Schömann-Finck, Jochen Kühner, Martin Kühner, Matthias Schömann-Finck, Christian Hochbruck, Jonas Schützeberg, Bastian Seibt, Lars Wichert, St. Martin Sauer − Rgm. RC Karlstadt / Berliner RC / Der Hamburger und Germania RC / RV Saarbrücken / RC Allemannia von 1866 Hamburg

Überlegener Weltmeisterschaftssieg des deutschen Lgw.-Achters 2012

Jahr / Ort

Bootsgattung

Gold Silber Bronze

Gold bei der Weltmeisterschaft 2013 im südkoreanischen Chungju im Frauen-Doppelvierer für Annekatrin Thiele, Carina Bär, Julia Richter und Schlagfrau Britta Oppelt von der Rgm. RG Wiking Leipzig / Heilbronner RG Schwaben / RK am Wannsee Berlin / Rvg. Hellas-Titania Berlin)

Silber bei der Weltmeisterschaft 2013 im südkoreanischen Chungju im Doppelvierer für Karl Schulze, Paul Heinrich, Lauritz Schoof und Schlagmann Tim Grohmann – Rgm. USV TU Dresden / Rostocker RC von 1885 / Rendsburger RV / Dresdner RC 1902

2013

Chungju

Frauen-Doppelvierer Annekatrin Thiele, Carina Bär, Julia Richter, Britta Oppelt – Rgm. RG Wiking Leipzig / Heilbronner RG Schwaben / RK am Wannsee Berlin / Rvg. Hellas-Titania Berlin

Silber bei der Weltmeisterschaft 2013 im Leichtgewichts-Doppelvierer für Moritz Moos, Julius Peschel, Jonas Schützeberg und Schlagmann Jason Osborne − Rgm. Mainzer RV von 1878 / DRC von 1884 Hannover / Berliner RC

Männer-Zweier-mit

Bronze bei der Weltmeisterschaft 2013 im südkoreanischen Chungju für den Leichtgewichts-Frauen-Doppelzweier mit Lena Müller vom Ulmer RC Donau und Anja Noske vom RV Saarbrücken

Bastian Bechler, Paul Schröter, St. Jonas Wiesen − Rgm. Berliner RC / RK am Wannsee Berlin / RG Treis-Karden 1969

Bei der Weltmeisterschaft 2013 gewinnen Marcus Klemp vom Ribnitzer SV 1919 und Anke Molkenthin vom Waginger RV im LTA-Hcp-Mixed-Doppelzweier die Silbermedaille, hier mit DRV-Präsident Siegfried Kaidel

Männer-Doppelvierer Karl Schulze, Paul Heinrich, Lauritz Schoof, Tim Grohmann – Rgm. USV TU Dresden / Rostocker RC von 1885 / Rendsburger RV / Dresdner RC 1902
Männer-Achter Hannes Ocik, Maximilian Munski, Eric Johannesen, Maximilian Reinelt, Anton Braun, Felix Drahotta, Richard Schmidt, Kristof Wilke, St. Martin Sauer – Rgm. Lübecker RG von 1885 / Schweriner RG / Ulmer RC Donau / RTHC Bayer Leverkusen / Berliner RC / RC Undine Radolfzell / RV Treviris 1921 Trier / RC Bergedorf
Lgw-Männer-Doppelvierer Moritz Moos, Julius Peschel, Jonas Schützeberg, Jason Osborne − Rgm. Mainzer RV von 1878 / DRC von 1884 Hannover / Berliner RC
LTA-Hcp-Mixed-Doppelzweier Marcus Klemp, Anke Molkenthin − Rgm. Ribnitzer SV 1919 / Waginger RV
Männer-Einer

Silber bei der Weltmeisterschaft 2013 im Zweier-mit für Paul Schröter und Bastian Bechler mit Steuermann Jonas Wiesen von der Rgm. Berliner RC / RK am Wannsee Berlin / RG Treis-Karden 1969

Marcel Hacker – RC Magdeburg
Lgw-Frauen-Doppelzweier Lena Müller, Anja Noske – Rgm. Ulmer RC Donau / RV Saarbrücken

Weltmeisterschaft 2013 im Einer − Silber für den Kubaner Angel Fournier Rodriguez, Gold für den Tschechen Ondrej Synek und Bronze für den Deutschen Marcel Hacker

Silber bei der Weltmeisterschaft 2013 im Achter für den Deutschlandachter (hinten: Felix Drahotta, Anton Braun, Schlagmann Kristof Wilke, Maximilian Munski, Steuermann Martin Sauer; vorn: Hannes Ocik, Richard Schmidt, Maximilian Reinelt, Eric Johannesen)

Der Deutschlandachter mit Hannes Ocik, Maximilian Munski, Eric Johannesen, Maximilian Reinelt, Anton Braun, Felix Drahotta, Richard Schmidt, Schlagmann Kristof Wilke und Steuermann Martin Sauer (Rgm. Lübecker RG von 1885 / Schweriner RG / Ulmer RC Donau / RTHC Bayer Leverkusen / Berliner RC / RC Undine Radolfzell / RV Treviris 1921 Trier / RC Bergedorf) gewinnt bei der Weltmeisterschaft 2013 Silber knapp hinter Großbritannien und vor den USA

Deutsches Meisterschaftsrudern

Deutsche Sprintmeisterschaften

DDR-Rudermeisterschaften

Ruder-BL

Olympische Ruderregatten

Ruder-Weltmeisterschaften

Ruder-Europameisterschaften