Home

Allgemein

Hockey

Rudern

Tennis

Archiv Kontakt Sitemap Impressum

Deutsche Sprintmeisterschaft (DSM) der Frauen und  Männer von 1997 bis heute (Plätze 1 bis 3)

zusammengestellt von Wilfried Hoffmann

Meisterschaftsmedaille des DRV

Deutsches Meisterschaftsrudern

Deutsche Sprintmeisterschaften

DDR-Rudermeisterschaften

Ruder-BL

Olympische Ruderregatten

Ruder-Weltmeisterschaften

Ruder-Europameisterschaften

Männer-Einer

Männer-Doppelzweier

Männer-Zweier-ohne

Männer-Doppelvierer

Männer-Vierer-mit

Männer-Achter

Frauen-Einer

Frauen-Doppelzweier

Frauen-Zweier-ohne

Frauen-Doppelvierer

Frauen-Vierer-ohne

Frauen-Achter

Mixed-Doppelvierer

Die drei erstplatzierten Teams der Deutschen Sprintmeisterschaft 2014 im Doppelvierer − Silber für den Rüdersdorfer RV Kalkberge mit (links) Tim Bartels, Andy Klimpel, Leo Wurster und Benjamin Kawalle, Gold für den RV Rauxel 1922 mit (mitten hinten) Malte Jakschik, Lukas Denneborg, Michel Palisaar und Nicolai Müller-Roden sowie Bronze für den RC Hamm von 1890 mit (rechts) Niklas Letz, Jonas Kell, Niklas Kell und Thilo Bialaschik

Die Medaillengewinner des Männer-Doppelvierers nach der Siegerehrung der Deutschen Sprintmeisterschaft 2015 in Wiesbaden-Schierstein − Gold für die Gießener RG 1877 mit Marcel Jürgens-Wichmann, Ulrich Köhler, Michael Wieler und Schlagmann Johannes Birkhan (hinten), Silber für den Bremer RV von 1882 mit Sebastian Berlin, Joos Lange, Sören Dannhauer und Knud Lange (vorn links) sowie Bronze für den Bremer SC mit André Müller, Malte Prohn, Cedric Borchers und Nils Hülsmeier (vorn rechts)


Ab dem Jahr 1997 gibt es im Deutschen Ruderverband neben dem Deutschen Meisterschaftsrudern auch Sprintmeisterschaften, bei denen die Streckenlänge mindestens 300 m und höchstens 500 m beträgt. Startberechtigt sind nur Vereinsmannschaften. Die Sieger heißen "Deutscher Sprintmeister" und erhalten die Meisterschaftsmedaille des DRV.

Folgende Bootsgattungen wurden früher oder werden heute bei den Deutschen Sprintmeisterschaften für Männer ausgerudert:

 ▪ Männer-Einer - von 1998 bis heute

 ▪ Männer-Doppelzweier - von 1997 bis heute

 ▪ Männer-Zweier ohne Steuermann - von 1997 bis heute

 ▪ Männer-Doppelvierer - von 1997 bis heute

 ▪ Männer-Vierer mit Steuermann - von 1997 bis heute

 ▪ Männer-Achter - von 1997 bis heute

Folgende Bootsgattungen wurden früher oder werden heute bei den Deutschen Sprintmeisterschaften für Frauen ausgerudert:

 ▪ Frauen-Einer - von 1998 bis heute

 ▪ Frauen-Doppelzweier - von 1997 bis heute

 ▪ Frauen-Zweier ohne Steuerfrau - von 1997 bis 2004

 ▪ Frauen-Doppelvierer - von 2000 bis heute

 ▪ Frauen-Vierer ohne Steuerfrau - von 1997 bis 2004

 ▪ Frauen-Achter - von 2009 bis heute

Außerdem gibt es seit dem Jahr 2003 auch eine Deutsche Sprintmeisterschaft im Doppelvierer für Mixed-Mannschaften, wobei zwei Frauen und zwei Männer gemeinsam die Mannschaft bilden:

 ▪ Mixed-Doppelvierer - von 2003 bis heute

In den durch die Links oben und unten sowie im Text zu erreichenden tabellarischen Dateien, eine für jede Meisterschaftsklasse, sind alle Ergebnisse der Deutschen Sprintmeisterschaften vom Jahr 1997 bis heute erfasst, und zwar alle Vereine und alle Ruderer namentlich auf den ersten drei Plätzen. Die Tabellen werden durch zur Verfügung stehende Bilder aufgelockert.

Zum Suchen von Personen- oder Vereinsnamen in den vorgenannten Dateien wird empfohlen, die auf der RRK-Homepage installierte Google-Suchfunktion zu nutzen (... suchen auf RRK-Homepage) und dann die Google-Funktion "Im Cache" mit Hervorhebungen des gesuchten Namens anzuwenden. Ein Problem ist hierbei, dass die Funktion "Im Cache" eventuell nicht die aktuelle Seite zeigt.

Männer-Einer

Männer-Doppelzweier

Männer-Zweier-ohne

Männer-Doppelvierer

Männer-Vierer-mit

Männer-Achter

Frauen-Einer

Frauen-Doppelzweier

Frauen-Zweier-ohne

Frauen-Doppelvierer

Frauen-Vierer-ohne

Frauen-Achter

Mixed-Doppelvierer

Beindruckende Siegerehrung für die Medaillengewinner im Frauenachter der Deutschen Sprintmeisterschaften 2010 in Kettwig – Silber für den Essen-Werdener RC von 1896 (Nele Rost, Hannah Bornschein, Kerstin Schröder, Verena Förster, Cathrin Crämer, Miriam Winzen, Navina Passmann, Ronja Schütte, St. Katharina Jahnke), Gold für den Crefelder RC 1883 (Mona Benger, Johanna Davids, Johanna te Neues, Theresa Lomertin, Theresa Hülsmann, Franziska Horbach, Manuela Staelberg, Melanie Staelberg, St. Tjarde Melka) und Bronze für die RG Hansa Hamburg (Anja Fölsch, Anne Hutmacher, Sina Ingber, Juliane Möcklinghoff, Britta Tetzlaff, Yvonne Weckesser, Nora Wehrhahn, Kathrein Schulze, St. Tim Ole Naske)

Auch von folgenden rudersportlichen Höhepunkten habe ich Dateien – aufgelockert durch Bilder – zusammengestellt, so dass nun ein weitgehend lückenloser und fehlerfreier Überblick über die Erfolge deutscher Ruderer beim  Deutschen Meisterschaftsrudern (DMR), bei den Deutschen Sprintmeisterschaften (DSM), in der Ruder-Bundesliga (RBL), bei den DDR-Rudermeisterschaften, auf Olympischen Ruderregatten, Ruder-Weltmeisterschaften und Ruder-Europameisterschaften vorhanden ist. Weitere Rudersport-Dateien, die auf dieser Homepage zu finden sind:


Deutsches Meisterschaftsrudern (DMR) von 1882 bis heute (Plätze 1 bis 3)


DDR-Rudermeisterschaften von 1949 bis 1990 (Plätze 1 bis 3)


Ruder-Bundesliga ab 2009 (Plätze 1 bis 3)


Deutsche Medaillenerfolge – Gold, Silber und Bronze bei ...

   Olympischen Ruderregatten seit 1896

Ruder-Weltmeisterschaften seit 1962

Ruder-Europameisterschaften seit 1913   

Quellen:  1) Paul-Elschner-Archiv   -   2) Wassersport-Almanach   -   3) Rudersport-Almanach   -   4) Zeitschrift "Wassersport" (1883 bis 1939)   -   5) Zeitschrift "Rudersport"   -   6) Zeitschrift "Der Ruderer"   -   7) Zeitschrift "Skull und Riemen" (... bis 1961, DDR)   -   8) Zeitschrift "der deutsche rudersport" (1962 bis 1974, DDR)   -   9) Zeitschrift "Rudersport der DDR" (1974 bis 1983)   -   10) Zeitschrift "RuderSport" (1984 bis 1990, DDR)   -   11) "Deutscher Sport" (1925) von Fritz Merk   -   12) Regattaprogramme   -   13) Homepages von Vereinen und über Sport   -   14) Jubiläumsschriften von Vereinen   -   15) Archive von Vereinen   -   16) Das Bundesarchiv

Dank: Der Ersteller dieser Dateien dankt Allen, die ihm bei der Zusammenstellung der Dateien, die nicht kommerziellen Zwecken, sondern ausschließlich als ein Nachschlagewerk des deutschen Rudersports dienen sollen, geholfen haben.

Deutsches Meisterschaftsrudern

Deutsche Sprintmeisterschaften

DDR-Rudermeisterschaften

Ruder-BL

Olympische Ruderregatten

Ruder-Weltmeisterschaften

Ruder-Europameisterschaften