Home

Allgemein

Hockey

Rudern

Tennis

Archiv Kontakt Sitemap Impressum
"Meister treffen Jubilare" − am 11. April 2014 ehrt der RRK im "Adlerpalast" seine erfolgreichen Sportler und seine Jubilare

 

Die Jugend erobert die Bühne

RUDER-KLUB   Verein freut sich über viel junges Publikum bei der Meister- und Jubilarenehrung

Von Julia Bork (aus "Main-Spitze" vom 14. April 2014)

Passend zum Ferienstart feierten am Freitagabend rund 200 Mitglieder und Angehörige im "Adler" die Meister- und Jubilarenehrung des Rüsselsheimer Ruder-Klubs (RRK). Die Feier wurde im festlichen Rahmen ausgetragen, Anzug und Krawatte passten zu Sektempfang und edler Tischdekoration.

Die Ehrung sei traditionell und finde jährlich statt, dieses Jahr gebe es jedoch die Ausnahme, dass sie nicht in den heimatlichen Räumlichkeiten gefeiert werde, sondern im viel größeren Saal des "Adlers", da die große Menge an Interessierten untergebracht werden sollte, sagte Martin Müller, Abteilungsleiter Hockey. Die Freude über den prall gefüllten Raum sei riesig, vor allem die Anwesenheit der vielen Jugendlichen und Kinder erfreue ihn sehr.

Singende Frösche

Als Erstes wurden die Hallenhockeyspieler geehrt, wobei jede Mannschaft einzeln auf die Bühne trat und einen Gutschein von Media-Markt erhielt. In diesem Ehrungsblock waren es die Mädchen B, Knaben B, weibliche Jugend B und A. Die zweite Damenliga und die dritte Damenliga wurden wegen ihres Aufstiegs geehrt. Auf jeden Ehrungsblock folgte eine kurzweilige Vorführung einzelner Mannschaften. Die B-Mädchen zeigten beispielsweise ihr musikalisches Talent mit "singenden Fröschen", die durch ein Tuch nach vorne blickten und die Zuschauer erfreuten.

JUBILARE UND RRK-LEISTUNGSNADEL

► 25 Jahre: Erika Passing, Josef Braumann, Tobias Steidel, Herbert Lenz

► 40 Jahre: Wilfried Schwanke, Günter Schwanke, Ernst Hünerfeld, Dr. Harald Richter, Detlef Stark, Kay Oliver Dreisbach

► 50 Jahre: Adolf Theiner, Roland Segner

► 60 Jahre: Manfred Wolf

► RRK-Leistungsnadel in Gold: Andreas Hartmann

Auch die Vorführung der B-Knaben sorgte für kräftigen Applaus und zustimmende Pfiffe: Die Jungs zwischen sechs und acht Jahren trommelten auf verschiedenen Alltagsgegenständen wie Mülltonnen, Eimern, Dosen und großen Plastikbehältern. Die Jungs seien aber nicht nur auf der Bühne begabt, auch auf dem Feld oder in der Halle überzeugten sie durch ihre Sportlichkeit, betonte der unterstützende Organisator Fritz Schmidt jr., der dem Betreuer der Mannschaft, Dennis Schwarz, des Öfteren unter die Arme greift. Die Kinder seien die Zukunft des Vereins und es sei toll, dass sie so zahlreich vertreten seien, ganze 25 seien im Kader. Die Eltern seien ebenfalls sehr engagiert und es finde eine gute Kooperation zwischen Trainern und Familien statt, erläuterte Schmidt.

Weiter ging es mit den Ehrungen der Feld-Mannschaften, darunter die Mädchen A, weibliche Jugend B und A und Kimberly Körbel, die 2013 Vize-Europameisterin in Dublin wurde. Die männliche Jugend unterhielt mit einem Quiz ihrer Trainer und die Seniorenmannschaft wurde später für die Erfolge beim Hessenpokal geehrt.


Viele Titel und Medaillen geholt

Rüsselsheimer Ruder-Klub zeichnet erfolgreiche Hockeyspieler und Ruderer aus − Langjährige Mitglieder geehrt

Von Ralph Keim (aus "Rüsselsheimer Echo" vom 14. April 2014)

Ihre erfolgreichen Mannschaften sowie langjährige Mitglieder ehrte der Rüsselsheimer Ruder-Klub am Freitagabend. Mehr als 200 Kinder, Jugendliche und Erwachsene waren in den Adlersaal gekommen, um rund 100 Aktive zu ehren.

Sie haben Hessenmeisterschaften gewonnen, sie haben Hessenpokale nach Rüsselsheim geholt und sie stellen mit Kimberly Körbel eine Vize-Europameisterin. Die Hockeyspieler und die Ruderer bilden das sportliche Rückgrat des Rüsselsheimer Ruder-Klubs (RRK). Die Hockeyspieler haben auf Landesebene zahlreiche Erfolge erkämpft. Die Ruderer fuhren bei Wettkämpfen und Regatten ebenfalls Titel und Medaillen ein.

Entsprechend prächtig war die Stimmung am Freitagabend, als der RRK-Vorstand im Adlersaal die erfolgreichen Mannschaften feierte und langjährige Mitglieder ehrte. Unter den rund 100 RRK-Aktiven, die auf der Bühne Geschenkgutscheine und Ehrennadeln entgegen nahmen, war auch die 18 Jahre alte Kimberly Körbel, die im vergangenen Sommer bei der U18-EM im Hockey in Dublin mit ihrer Mannschaft immerhin die Silbermedaille holte. Zwar ging das Endspiel gegen Holland mit 0:1 verloren. Doch an die Zeit in Irland denkt die Schülerin noch immer gerne zurück. Die Abiturientin will beruflich den Weg der Medizinerin einschlagen. Sportlich werde sie allerdings dem RRK treu bleiben, versicherte sie.

Ebenfalls dabei waren die Hockey-D-Knaben, die zwar noch nicht um Titel und Pokale kämpfen, aber dennoch zum Ehrungsabend eingeladen waren. "Das ist unsere Zukunft, das ist unsere Hoffnung für die Bundesliga", freuten sich Manager Fritz Schmidt junior und Betreuer Dennis Schwarz über die jungen Hockeyspieler, die nach der Hallensaison jetzt aufs Feld gehen.

Während des Abends im Adlersaal wurden auch einige langjährige Mitglieder geehrt: Manfred Wolf gehört dem RRK seit 60 Jahren an, Roland Segner und Adolf Theiner seit einem halben Jahrhundert. Ihnen überreichte RRK-Vorsitzender Dietmar Klausen die Ehrennadel in Gold. Die Ehrennadel in Silber bekamen Kay Oliver Dreisbach, Detlef Stark, Harald Richter, Ernst Hünerfeld, Günter Schwanke und Wilfried Schwanke. Sie unterschrieben ihre Beitrittserklärung vor 40 Jahren. Seit 25 Jahren sind Herbert Lenz, Tobias Steidel, Josef Braumann und Erika Passing Mitglied beim RRK. Für sie gab es die Ehrennadel in Bronze.

Die RRK-Leistungsnadel in Gold ging an Andreas Hartmann, der seit 1961 aktiv im Verein ist. Der Verein würdigte damit ein Mitglied, das sich besonders im ehrenamtlichen Bereich für den Verein verdient gemacht hat: Andreas Hartmann war unter anderem Beisitzer in der Ruderabteilung, Jugendausbilder und Pressewart. Noch heute muss man ihn nicht lange bitten, wenn es um bauliche Angelegenheiten beim RRK geht. Umrahmt wurde der Ehrungsabend mit abwechslungsreichen Aufführungen des RRK-Nachwuchses. Die Hockeyspieler freuen sich bereits auf den 1. Mai. An diesem Donnerstag beginnt im Hockeystadion um 15 Uhr das RRK-Vereinsturnier.


Am 11. April 2014 ehrt der RRK im Beisein von etwa 200 RRK-Mitgliedern seine erfolgreichen Sportler des Jahres 2013 und der ersten Monate 2014, d.h. über 100 Hockeyspieler, und dazu seine Jubilare des Jahres 2014 − Andreas Hartmann für sein langjähriges Engagement mit der "RRK-Leistungsnadel in Gold" ausgezeichnet!

Hier "Bildimpressionen vom Abend"

Die "Macher" des Abends: Bianca Heinz und RRK-Präsident Dr. Dietmar Klausen

RRKler und Ehrengäste: Stadtrat Horst Trapp, Claudia Schlicht, Rolf Lange, Sportamtsleiter Robert Neubauer, Stadträtin Heide Böttler, Erster Kreisbeigeordneter Walter Astheimer, Stadtrat Siegbert Reinig

Die gelungene "Muppets-Show" der D-Mädchen mit den "Singenden Fröschen"

Nach der Ehrung der Hockeyspieler der Hallenhockey-Saison 2012/2013 − Geehrte mit "Präsident"

Die D-Knaben zeigen ihre Vielseitigkeit mit einem wilden und lauten "Trommel-Feuerwerk"

Ehrung der Hockeyspieler der Feldhockey-Saison 2013 und von Kimberly Körbel (rechts) für die Silbermedaille bei der U18-Europameisterschaft durch Martin Müller!

Gekonnte Gesangseinlage der A-Mädchen

Die männliche B-Jugend fordert die Trainer Christian Domke, Christian Kösling und Volker Schädel
sowie Organisatorin Bianca Heinz mit einem Quiz: "Was wisst Ihr eigentlich über den RRK?"

Hockey-Abteilungsleiter Martin Müller ehrt die erfolgreichen Hockeyspieler der Hallenhockey-Saison 2013/2014

A-Mädchen unterhalten das Publikum mit einer "Gag-Nummer"

Viktoria Zimmermann begeistert mit Abbas "Lay All Your Love On Me"


  "RRK-Leistungsnadel in Gold" für Andreas Hartmann 

1965  
  1974
  2011

Einige Daten zu Andreas Hartmann

Eintritt in den RRK am 01.03.1961, Ruderer

Sportliche Erfolge für den RRK

1961 bis 1996: 23 Siege auf Regatten, 3. Platz bei Deutscher Meisterschaft U23 im Achter (1962) und 3. Platz beim Deutschen Meisterschaftsrudern im Vierer-mit (1965)

Offizielle Ämter im RRK

1968 bis 1969 (2 Jahre): Jugendausbilder Ruderabteilung

1980 bis 1983 (4 Jahre): Hausverwalter

1984 bis 1985 (2 Jahre): Pressewart

1982 bis 1985 (4 Jahre): Beisitzer Ruderabteilung

2010 bis heute: Mitglied des Bauausschusses

Besonderes Engagement im RRK

Planerisch und handwerklich sehr aktiv bei der Umgestaltung der Gaststätte und des Saales 1980 (Decke, Zwischenwand, Öffnung zum Saal)

Handwerklich sehr aktiv bei der Außenrenovierung des Klubhauses 1982

Planerisch und handwerklich sehr aktiv bei der Installation neuer Heizkessel 2011 und einer Frisch-Warmwasserstation 2012

Planerisch und handwerklich sehr aktiv bei der Änderung der Elektroinstallation 2011 (neue HV und Unterverteilung BH-Bereich)

Planerisch und handwerklich sehr aktiv bei der aktuellen Errichtung des Trainingsraums 2012/13/14

Sehr aktive Hilfe bei der Sanitär-Installation des Hausverwalters für BWC 2012/13

Assistenz bei der Hausverwaltung seit Jahren

Ehrungen

1986 Ehrennadel in Silber für 25-jährige Mitgliedschaft

2011 Ehrennadel in Gold für 50-jährige Mitgliedschaft

2011 Goldene DRV-Nadel


Ehrung der Jubilare des Jahres 2014 durch RRK-Präsident Dr. Dietmar Klausen: Erika Passing (25 Jahre), Dr. Harald Richter (40), Roland Segner (50), Wilfried "Willi" Schwanke (40) und Günter Schwanke (40) − Andreas Hartmann wird in Abwesenheit mit der "RRK-Leistungsnadel in Gold" ausgezeichnet!