Home Allgemein Hockey Rudern Tennis Archiv Kontakt Sitemap Impressum

RRK beschäftigt ab 1. September 2017 im Rahmen des Programms "Freiwilliges Soziales Jahr" einen FSJler!

 

 

FSJler Leo Glöckler beim RRK, er stellt sich vor!

Vielleicht habt ihr ihn schon auf dem Platz gesehen. Der 17-jährige Frankfurter ist der erste FSJler (Freiwilliges Soziales Jahr ‒ http://www.fsj-hessen.de/) des RRK und unterstützt seit dem 4. September unseren Cheftrainer Jon Elliott beim Jugendtraining, Katja Hosang bei administrativen Aufgaben in der Geschäftsstelle und wirbt durch die AG-Betreuung in den Grundschulen für den Hockeysport und für unseren Gesamtverein.

Betreut wird er von Brit Scherer, die seine Einsatzbereiche koordiniert und ihm mit Rat und Tat zur Seite steht. Er hat sich schon fleißig in einige Aufgaben eingearbeitet, die er in den kommenden Monaten übernehmen wird und freut sich auf das Jahr, das er mit uns und unseren Kindern in Rüsselsheim gestalten und verbringen wird. Am Wochenende hat er gemeinsam mit Isabel Scherer von den 1. Damen den 2. Jugendkongress des DHB in Köln besucht und dort an interessanten Workshops teilgenommen, die unserer Jugendarbeit im Verein zugutekommen. 

https://hockey.de/VVI-web/default.asp?lokal=BRE&innen=/VVI-web/Jugendhockey/Jugendkongress/Jugendkongress.asp.

Am besten stellt sich Leo kurz selber vor:

"Vor einer Woche begann mein FSJ und schon jetzt bin ich ein wichtiges Mitglied. Alle, mit denen ich hier schon zu tun habe, geben mir jedenfalls dieses Gefühl. Ich hätte nicht gedacht, dass man sich so schnell in einen Verein verlieben kann. Die Vormittage in der Geschäftsstelle des RRK08 mit Brit Scherer und Katja Hosang und das Training mit den Kids machen mega viel Spaß. Von allen wurde ich sehr gut in den Verein aufgenommen. Sogar bei einer wichtigen Jugendsitzung durfte ich schon dabei sein, zuhören und sogar mitarbeiten. Ich freue mich sehr auf dieses Jahr ‒ vor allem, weil es schon so gut begonnen hat.

13 Jahre lange habe ich beim SC SaFo Hockey gespielt. Mit 14 habe ich dort die Bambinis trainiert und dann beim TSV Sachsenhausen die D-Knaben und die C-Knaben, weil mein kleiner Bruder dort spielt. Jetzt freue ich mich darauf, bei den 2. Herren des RRK mit zu trainieren, die mich in ihr Team eingeladen haben. Meinen Spielerpass habe ich schon mit Katja zusammen beantragt."