Home

Allgemein

Hockey

Rudern

Tennis

Archiv Kontakt Sitemap Impressum


BUCHTIPP  –  BUCHTIPP  –  BUCHTIPP  –  BUCHTIPP  –  BUCHTIPP  –  BUCHTIPP  –  BUCHTIPP
 

Viel Liebe zum Detail

100 Jahre – Das Jubiläumsbuch des Rüsselsheimer Ruder-Klubs besticht auf 296 Seiten auch durch viele hervorragende Fotos

Hahn im Korb: Mit einer Goldmedaille war Christopher Reitz, Hockeytorhüter des Rüsselsheimer RK, von den Olympischen Spielen 1992 aus Barcelona heimgekehrt. Über Silber freuten sich damals seine Klubkamerdinnen Susanne Müller, Britta Becker, Bianca Weiß, Eva Hagenbäumer und Tanja Dickenscheid (von links). Dies ist eines von vielen markanten Fotos im Festbuch "100 Jahre Rüsselsheimer Ruder-Klub".

Aus "Rüsselsheimer Echo" vom 17.01.2009
 

bau – Man kennt das: Der Redner sagt: "Erlauben Sie mir einige Worte zum Thema xy", merkt dann aber – während er spricht –, dass auch dieser und jener Gedanke wichtig sind, und plötzlich hat er den Sachverhalt statt mit wenigen Worten mit vielen Sätzen ausgedrückt.

Auch Professor Dietmar Klausen, seit bald drei Jahrzehnten Präsident des Rüsselsheimer Ruder-Klubs und Chronist des Festbuches zum einhundertjährigen Bestehen, das im Vorjahr gefeiert wurde, bittet um Nachsicht, dass das Jubiläumswerk ausführlicher geworden ist als geplant. Seine Begründung ist einfach und überzeugt: "Nicht die Historie des RRK, sondern die Erfolge ließen den Umfang größer werden." Dennoch kommt bei der Lektüre der 296 Seiten nie Langeweile auf.

Klausen und seinem unermüdlichen Helfer Wilfried Hoffmann – beide entstammen der Ruderabteilung – ist es gelungen, die Texte mit hervorragenden Fotos zu würzen. Dabei besticht nicht nur die Bilderauswahl, sondern auch deren Qualität. Auch die Schwarzweißfotos, selbst das erste aus dem Jahre 1912, sind von allererster Güte.

Den RRK-Machern ist in mühevoller Kleinarbeit das schier Unmögliche gelungen: Zu sämtlichen Gruppenfotos werden die Namen der Abgebildeten in der richtigen Reihenfolge mitgeliefert. Seien es die Erfolge der Ruderer rund um den Zweiten Weltkrieg oder die der Hockeysparte, die seit 1968 allein im Aktivenbereich nationale und internationale Titel en masse hamstert: Alles findet seinen Platz im mit viel Liebe zum Detail aufwartenden Werk.

Sogar die Tennisabteilung, die nie nach sportlichem Ruhm strebte und sich auch nicht mit Teams an Punkterunden beteiligt, wird im Jubiläumsbuch angemessen gewürdigt.


296 Seiten dokumentieren 100 Jahre RRK

Aus "Main-Spitze" vom 20.12.2008

kri. - Letztlich war es so, wie fast immer: Das Buch, das die 100-jährige Geschichte des Rüsselsheimer Ruder-Klubs widerspiegelt, ist umfangreicher geworden, als geplant. Auf insgesamt 296 Seiten hat Präsident Prof. Dr. Dietmar Klausen all das zusammengefasst, was aus sportlicher und gesellschaftlicher Sicht unbedingt seinen Platz in der Festschrift haben sollte. Dass viele Seiten mehr nötig gewesen wären, um allen Ereignissen angemessen gerecht zu werden, darüber war sich der Chronist und Layouter Klausen im Klaren. Und deshalb bittet er im Vorwort um Nachsicht, wenn sich mancher nur unzureichend erwähnt oder gewürdigt sehen sollte.

Obwohl ein solches Werk wohl nie allen vorbehaltlos gefallen wird, so liefert das RRK-Buch ("100 Jahre Rüsselsheimer Ruder-Klub 08") doch unstrittig für diejenigen, die sich dem Verein unmittelbar oder aus der Distanz verbunden fühlen, Erinnerungen von unschätzbarem Wert. Fast alle Seiten sind ansprechend bebildert, die Texte kurzweilig formuliert.

Wer noch auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk ist, sollte eigentlich nichts verkehrt machen. Das in Fadenheftung gebundene RRK- Jahrhundertbuch kostet 25 Euro und kann im Vereinsheim "Zum Bootshaus", bei Prof. Dr. Dietmar Klausen (06144/42665), dem zweiten Vorsitzenden Horst Ackermann (06142/22763), Kassenwart Wilfried Hoffmann (06142/63215) oder über die Hockey-Geschäftsstelle (01577/1908208) erstanden werden.


Der "Macher", Prof. Dr. Dietmar Klausen

Buch "100 Jahre RRK" fertig und bei der Akademischen Feier am 26.07.2008 präsentiert !!!

Nachdem RRK-Präsident Prof. Dr. Dietmar Klausen sich im Jahr 2007 entschlossen hat, zum 100-jährigen Jubiläum des RRK ein Buch herauszubringen, beginnt er auch sofort mit den Vorbereitungen. Er kauft sich eine Software, ein Layout-Programm, das ihm die Möglichkeit eröffnet, dem Drucker eine druckfertige Vorlage im pdf-Format zu liefern. Es soll ein gutes Buch werden, aber die Kosten müssen sich in Grenzen halten.

Die Monate vergehen. Sogar im Urlaub im Tannheimer Tal hat der "Macher" seinen Laptop dabei und arbeitet in der freien Zeit an dem "Jahrhundertwerk". Zur Akademischen Feier am 26. Juli 2008 soll das Buch der Öffentlichkeit präsentiert werden. Immer wieder tauchen Probleme auf. Es fehlen Bilder. Bestehende Bilddateien sind in der vorliegenden Form nicht druckgeeignet, erforderlich sind Bilder im CMYK-Modus mit 300 Pixel/Inch. Doch Probleme sind da, um gelöst zu werden.

Die Zeit wird immer knapper, aber das Werk strebt auch der Vollendung entgegen. Die Angebote der Drucker werden geprüft, man möchte natürlich mit der Druckerei Meeser zusammenarbeiten, die auch die Chronik "75 Jahre RRK" im Jahr 1983 erstellt und gedruckt hat. Der Großvater des heutigen Inhabers, Albert Meeser, war in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts erfolgreicher Rennruderer des Rudervereins Rüsselsheim (RVR) und später Vorstandsmitglied des RVR und auch des RRK. Ein letztes Gespräch, die Termine werden nochmals fixiert, "Meeser" druckt.

Wird die Zeit reichen? Nach dem Druck muss das Buch noch gebunden werden. Am 26. Juli 2008 bei der Akademischen Feier soll das Buch präsentiert werden. Es wird schon klappen, alle sind guter Hoffnung!

Und es hat geklappt! Drucker Hartmut Schmidke lieferte am 25. Juli einen großen Teil der Bücher an den RRK aus. Das RRK-Buch wurde bei der Akademischen Feier präsentiert !!!

Aufgeschlagene Bücher "100 Jahre RRK"

Der Verkaufspreis für ein Buch (296 Seiten, viele Bilder, in Fadenheftung gebunden mit Polyleinen-Kaschierung) liegt, da Privatpersonen und Firmen die Herstellung des Buches gefördert haben, bei 25 Euro. Allen Förderern sei an dieser Stelle nochmals herzlich gedankt, da ohne sie die Verwirklichung dieses "Jahrhundertwerks" wohl nicht möglich gewesen wäre!

Verkauf in der

RRK-Geschäftsstelle, Katja Hosang, An der Festung 2, Rüsselsheim (Tel. 0 61 42 / 3 50 00 00)
 

Aufgeschlagene Bücher "100 Jahre RRK"

Drucker Hartmut Schmidke, Chef der Druckerei Meeser in Rüsselsheim, hat vom RRK den Auftrag zur Herstellung des Buches "100 Jahre RRK" erhalten, hier vor einigen bereits gedruckten Seiten des Buches sowie dem Entwurf des Einbands am 16. Juli 2008.

Hier der Ausschnitt einer Beispielseite des Drucks, wobei nach einem bestimmten System immer vier Seiten gemeinsam gedruckt werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Festbuch "100 Jahre RRK"

 

 

 

 

 

 

Rüsselsheim, 05.05.2008        

 

Liebe Klubmitglieder, liebe Freunde, liebe Gönner des RRK,

zur Akademischen Feier unseres Klubs möchten wir Euch mit einem Festbuch überraschen, das eine Chronik der 100 Jahre, viele Daten, viele Bilder, einige interessante Abhandlungen, eine Darstellung des RRK heute sowie natürlich auch Grußworte enthalten wird. Das Festbuch wird in Leinen gebunden, also repräsentativ gestaltet, und soll nicht verschenkt sondern verkauft werden.

Da wir das Festbuch nicht mit Werbung überhäufen wollen, haben wir uns einen anderen Weg ausgedacht, um den Preis in erträglichen Grenzen zu halten. Wir sprechen Firmen und auch Euch an und bitten darum, durch eine Spende dieses Festbuch zu fördern. Auf einer Seite des Buches werden alle Förderer genannt, die als Privatperson mindestens 100 Euro oder als Firma mindestens 250 Euro für diesen Zweck gespendet haben.

Natürlich erhält jeder Förderer über den gespendeten Betrag eine Spendenbestätigung, so dass die Spende steuerlich absetzbar ist. Spenden sind mit dem Hinweis "Festbuch" zu überweisen auf das Spendenkonto des RRK bei der Rüsselsheimer Volksbank (BLZ 500 930 00), Konto-Nr. 18 669 15. Die Spenden müssen bis spätestens 20. Juni 2008 auf dem vorgenannten Konto eingegangen sein.

Wir hoffen darauf, dass viele von Euch unser Bemühen und die sich daraus ergebende enorme Arbeit anerkennen, zu unserem 100-jährigen Jubiläum die Geschichte des RRK in einem Festbuch zu dokumentieren. Damit wollen wir den heutigen und den zukünftigen Mitgliedern sowie allen Interessierten ein Buch in die Hand geben, das ihnen die Möglichkeit gibt, sich zu erinnern, sich zu informieren oder sich mit Vergangenheit und Gegenwart des 100 Jahre alten oder vielleicht auch jungen RRK zu beschäftigen.

Mit freundlichen Grüßen

Euer RRK-Vorstand

Prof. Dr. Dietmar Klausen   Horst Ackermann   Wilfried Hoffmann